Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hier kriegt ein Paketdieb seine gerechte (brutal stinkende) Strafe 😂



Er sei es leid gewesen, dass seine Pakete gestohlen wurden, schreibt ein Reddit-User. Und darum sei er kreativ geworden.

Nun, das ist massiv untertrieben. Sein Werk kann sich sehen lassen und begeistert das Internet. Es ist ein knapp zweiminütiges, bei YouTube veröffentlichtes Video. Wir wollen nur so viel verraten: Dem Dieb, der den zugeklebten Karton mitnahm, dürfte es gewaltig gestunken haben  ...

Bleibt anzumerken, dass das Veröffentlichen der Aufnahmen hierzulande juristischen Ärger bedeuten könnte. Private Überwachungskameras müssen immer so ausgerichtet sein, dass sie nicht die Strasse oder das Trottoir filmen.

(dsc, via Reddit)

Polizei in London macht Jagd auf Moped-Diebe

abspielen

Xiaomi vs. Electrolux – zwei der besten Roboter-Staubsauger im Duell

Link zum Artikel

Die wichtigste Frage bei jedem Roboter-Staubsauger: Überfährt er Kacke? 😳

Link zum Artikel

Fachleute testen vier Saugroboter – ein beliebtes Modell ist unsicher 😳

Link zum Artikel

25 geniale Erfindungen, die beweisen, dass wir schon in der Zukunft leben

Link zum Artikel

Kevin ist noch einmal «Allein zu Haus» – aber diesmal mit Hightech 😜

Link zum Artikel

Ich habe mein Zuhause mit einer Videokamera überwacht – ein Erfahrungsbericht

Link zum Artikel

Was man mit privaten Sicherheitskameras darf – und warum die Cloud riskant ist

Link zum Artikel

Was du über Smart Speaker wissen musst, aber nicht zu fragen traust

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • HeroOfGallifrey 17.12.2018 09:58
    Highlight Highlight So kann man seinen Abfall auch loswerden :D
    Das gleiche wie mit Dingen die man an die Strasse rausstellt. Schreibt man gratis drauf, nimmt es niemand. Sobald ein Preisschild dranklebt ist es in 5 Min. geklaut...
  • Bert der Geologe 17.12.2018 09:53
    Highlight Highlight Den Schadenfreudenerv gut bedient. Aber ist alles inszeniert. Ein Geologe merkt sowas.
  • Skater88 16.12.2018 09:12
    Highlight Highlight Wieso macht der Kerl denn sowas, wenn er ne Hochauflösende Kamera am Eingang hat welche alles filmen kann???? Da stinkt ne Menge an dem Video....
    • alessandro 16.12.2018 11:33
      Highlight Highlight Hey jetzt komm nicht mit dem Reality Check. Man muss das einfach - im Wissen, dass 95% aller solchen Videos fake sind - einfach geniessen.
  • Fumia Canero 15.12.2018 21:29
    Highlight Highlight Die Katze macht aber grosse Haufen! 💩
  • MiezeLucy 15.12.2018 20:54
    Highlight Highlight Ich würde soooo gerne das Gesicht sehen, wenn er das Paket öffnet, hihi
  • suchwow 15.12.2018 20:47
    Highlight Highlight Hab auf eine Sprengfalle gewartet :D
    Das wäre das non-plus Ultra gewesen haha
  • Calvin Whatison 15.12.2018 19:24
    Highlight Highlight Held des Tages. 🤣🤣🤣👍🏻👍🏻
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 15.12.2018 17:11
    Highlight Highlight Ein "Fuck you" von Herzen 😂
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 15.12.2018 19:24
      Highlight Highlight Ich hoffe der Trottel hat das Packet im Auto geöffnet. 😂
      Zumindest würde ich's ihm von Herzen gönnen.

Million Fingerabdrücke, Gesichtsfotos und Passwörter im Netz – das solltest du nun wissen

Eine Sicherheitsfirma hat die biometrischen Daten ihrer Kunden unverschlüsselt im Internet gespeichert. Davon betroffen sind unzählige Firmen in Europa – darunter Banken, aber auch die britischen Polizei.

Sicherheitsforscher aus Israel haben eine Datenbank mit rund einer Million Fingerabdrücken und anderen biometrischen Daten aufgespürt: Darunter Gesichtsscans, aber auch unverschlüsselte Passwörter. Diese Datenbank konnte quasi ungeschützt und unverschlüsselt im Web abgerufen werden.

Die Daten stammen vom System «Biostar 2» der koreanischen Sicherheitsfirma Suprema, die nach eigenen Angaben Marktführer in Europa bei biometrischen Zutrittskontrollsystemen ist. Über das Sicherheitsleck hatten …

Artikel lesen
Link zum Artikel