DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit der Swisstopo-App können jetzt auch Velotouren geplant werden

01.07.2021, 11:06

Ein knappes Jahr nach der Lancierung der Swisstopo-App wird diese mit einer wichtigen Funktion erweitert. Nebst Wandertouren können neu auch Touren mit dem Velo und Mountainbike geplant werden. «Im Modus Velo werden beim Zeichnen einer Route Strecken mit Hartbelag bevorzugt, während im Modus Mountainbike alle Belagsarten vorgeschlagen werden», heisst es in der Medienmitteilung.

Da bei einer Velotour die Dauer stark davon abhängt, ob man eine gemütliche Familientour oder schnellere Ausfahrt mit dem E-Bike plant, gibt es einen Geschwindigkeitsregler. Damit kann die persönliche Geschwindigkeit individuell eingestellt werden. Die berechnete Dauer basiert auf der Fahrzeitberechnung von Veloland Schweiz und der eingestellten individuellen Geschwindigkeit.

Weitere Neuerungen in der Swisstopo-App

  • Neue Funktion Vergleichen: Mittels Schieber können beispielsweise die Karte und das Luftbild oder eine historische Karte direkt miteinander verglichen werden.
  • Messen: Die neue Funktion zeigt die Distanz in Luftlinie zwischen zwei Punkten an.
  • Markierungen: Im Menü «Markierungen» können beliebige Orte gespeichert und bearbeitet werden.
  • Direkt aus einer Markierung kann zum Beispiel die lokale Wetterprognose von MeteoSchweiz aufgerufen werden
  • Herdenschutz: Zeigt Alpweiden mit Herdenschutzhunden.

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese super-nützlichen Apps solltest du unbedingt kennen

1 / 45
Diese super-nützlichen Apps solltest du unbedingt kennen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Jassen ist unnötig kompliziert und unlogisch. Und ich mag es

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel