Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tesla verkauft mehr E-Autos als je zuvor – darum stürzt die Aktie trotzdem ab

Der E-Autokonzern Tesla hat die ambitionierten Vorgaben seines Chefs Elon Musk im vergangenen Quartal verfehlt. Damit werden auch die Jahresziele schwer erreichbar. Die Börse reagiert empfindlich.



Der US-Elektroautobauer Tesla hat einen neuen Auslieferungsrekord erreicht, die Markterwartungen aber dennoch enttäuscht. Im dritten Quartal wurden insgesamt 97'000 Autos an die Kundschaft gebracht, wie Tesla nach US-Börsenschluss im kalifornischen Palo Alto mitteilte. Trotz des neuen Bestwerts kamen die Absatzzahlen bei Anlegern gar nicht gut an – Teslas Aktien fielen im frühen US-Handel um mehr als sieben Prozent.

Analysten hatten mit einem besseren Ergebnis gerechnet, zumal Teslas ehrgeiziger Firmenchef Elon Musk kurz zuvor noch Zuversicht geschürt hatte. «Wir haben die Chance, unser erstes Quartal mit 100'000 Auslieferungen zu erreichen», schrieb der 48-jährige Tech-Milliardär in einer in US-Medien veröffentlichten E-Mail an die Tesla-Mitarbeiter.

Kaum Wachstum gegenüber Vorquartal

Letztlich schaffte Tesla zwar einen neuen Rekord, verfehlte aber Musks sechsstelliges Auslieferungsziel und erreichte nur einen Anstieg von knapp zwei Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Analysten äusserten sich kritisch. «Wir fragen uns, ob die Nachfrage nach Teslas Autos abflacht», schrieb Experte Joe Osha vom Investmentmanager JMP Securities und stufte das Kursziel für Teslas Aktien herab.

Der Grossteil der ausgelieferten Autos entfiel mit 79'600 Stück auf den Hoffnungsträger Model 3. Während die Nachfrage nach Teslas günstigstem Fahrzeug hoch bleibt, gerät der Absatz der älteren Luxuswagen Model S und X ins Stocken. Diese Abschwächung und den Einfluss, den sie auf die Profitabilität habe, dürfte Investoren weiter umtreiben, meint Nomura-Experte Christopher Eberle.

Fest steht: Für Tesla-Chef Musk wird es nun sehr schwierig, seine ambitionierten Jahresziele zu erreichen. 2019 will er insgesamt 360'000 bis 400'000 Wagen ausliefern. Dafür müsste Tesla sich im Schlussquartal deutlich steigern. Ausserdem fürchten Anleger, dass die von Musk versprochenen schwarzen Zahlen nicht erreicht werden, da die Gewinnspannen beim boomenden Model 3 gering sind. (sda/awp/dpa)

Porsche lanciert erstes Elektroauto

Sich selber ein Elektroauto bauen?

Play Icon

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

346
Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

100
Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

37
Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

153
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

71
Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

72
Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

96
Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

73
Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

108
Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

93
Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

220
Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

147
Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

43
Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

65
Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

57
Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

12
Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

23
Link zum Artikel

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

346
Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

100
Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

37
Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

153
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

71
Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

72
Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

96
Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

73
Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

108
Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

93
Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

220
Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

147
Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

43
Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

65
Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

57
Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

12
Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

23
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

57
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
57Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Influenzer 05.10.2019 08:02
    Highlight Highlight Damit hat Tesla 97000 Einheiten mehr produziert als die Analysten. Im heutigen geldgetriebenen Feudalismus sollten wir die Klagen der Lehensherren nicht zu ernst nehmen. Die können nur überleben solange das Fussvolk unter Leitung von Elon Musk den Acker bestellt.
  • Karnüsel 04.10.2019 18:49
    Highlight Highlight Ich fahre seit einer Woche ein Model 3 und verstehe jetzt, weiso VW und andere Milliarden in Elektroautos investieren: Tesla ist das Smartphone unter den Autos, alle anderen verkaufen noch alte Ware an treue und zurückhaltende Kunden.

    Sobald die etablierten Marken auch EVs auf den Markt bringen können, werden sie die neuen Fahrzeuge als den Verbrennern haushoch überlegen anpreisen und sich voller Selbstlob medial auf die Schulter klopfen.
    • Unsinkbar 2 05.10.2019 00:55
      Highlight Highlight Bin auch zufrieden mit Tesla, kaufe nie mehr ein Verbrenner (und auch kein Auto ohne Autopilot 😅)
  • Adumdum 04.10.2019 16:21
    Highlight Highlight Das wird spannend, und ich drücke die Daumen. Nicht dass in 10 Jahren das Unternehmen, das die Elektroauto-Welle ausgelöst hat und dafür gesorgt haben wird dass es ruhigere, saubere Strassen gibt, und allgemein weniger Umweltverschmutzung durch Mobilität, dann nicht mehr existiert.

    Damit dies nicht passiert, muss Musk eventuell einsehen, dass nur ein Besessener wie er Tesla bisher bringen konnte - aber dass vielleicht ein anderer (oder zumindest extrem anderer Führungsstil) erforderlich ist für die nächste Phase...


  • MachoMan 04.10.2019 14:48
    Highlight Highlight In einem abwärts tendierenden Auto Markt,Continental spricht schon von Werksschliessungen, ist eine um fast 2% höher Auslieferungsrate eine beachtliche Leistung. Da die GF3 in den nächsten Wochen billigere Model 3 für den Chinesischen Markt fabriziert, haben sich die Chinesen verständlicherweise beim Tesla Kauf zurückgehalten.
    Wie man bei einem Auslieferungrekord von Tesla sich fragen kann: "ob die Nachfrage nach Teslas Autos abflacht", weiss wohl nur "Experte" Joe Osha.
    7/8 der letzten Quartale waren Rekorde, Herr Osha.




  • Inspector Callahan 04.10.2019 14:27
    Highlight Highlight Soviel zum Stand bei Tesla:
    Play Icon

    Für deren Wachstum würde jeder bigAuto CEO töten.
    • Adumdum 04.10.2019 16:07
      Highlight Highlight Ja, aber Tesla wächst ja auch von kleinen Anfangszahlen - uns konkurriert nicht mit anderen E Autos, sondern mit allen Autos - und die Mehrzahl ist immer noch Verbrenner getrieben.
    • Xonic 04.10.2019 16:38
      Highlight Highlight Hilft nicht wenn am Schluss ein Verlust steht.
  • Statler 04.10.2019 14:15
    Highlight Highlight Da baut Tesla also 3000 Autos weniger als erwartet (also 3% weniger als erwartet) und der Aktienkurs stürzt ab? Dochdoch, das nenn ich mal einen realitätsnahen Handelswert.

    Analüsten sollte man auf den Mond schiessen, allesamt.
    • Keller101 04.10.2019 14:35
      Highlight Highlight Ich glaube der Markt erkennt recht gut, dass es sich bei Tesla um ein Strohfeuer handelt. Ausserdem kommen nun etablierte Hersteller mit Elektroautos, die Erfahrung in der Massenproduktion haben. Das wird hart für Teslafanboys, ganz hart!
    • Inspector Callahan 04.10.2019 14:43
      Highlight Highlight Das wäre mal eine Aussage in einem Ehe- Streit: "ich bin 3% enttäuscht von dir" ;-D
    • DerHans 04.10.2019 15:41
      Highlight Highlight Ach Keller auch hier wieder immer das gleiche Sprüchli. Aber sie haben immer noch nicht begriffen, dass E-Autos nicht E-Autos, sondern den Verbrenner konkurrenzieren. So bald die etablierten loslegen geht dann so richtig die Post ab und man steht plötzlich dumm da mit seinem Verbrenner.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bio Zitronensaft 04.10.2019 14:04
    Highlight Highlight Tesla hat aktuell nur noch ein Modell dass wirklich gut läuft. Es ist, als würde VW nur noch den Golf bauen...

    Es klingt doof, aber S und X sind in einer Zeit in der sich die Kunden gewohnt sind, dass alle zwei Jahre ein Facelift erscheint, etwas in die Jahre gekommen.

    Es fehlt ein Kombi, resp. Minivan, und ein Kleinwagen um richtig richtig stark zu wachsen. Aber das geht einfach nicht über Nacht.

    Bin gespannt wie es weitergeht. Tesla ist noch lange nicht über den Berg.
    • Teslanaut 04.10.2019 17:55
      Highlight Highlight Tesla hat eine andere Verkaufsstrategie. Änderungen/Verbesserungen werden laufend in den Produktionsprozess eingebaut. Beim Model S und X werden seit kurzem z.B. neuentwickelte Frontmotoren eingebaut. Andere Verbesserungen werden über Updates geladen usw.
      Kombi sind Dank geschicktem Marketing nur in Deutschland und der Schweiz gefragt - ausser Handwerker braucht eigentlich kein Mensch einen Kombi, ebensowenig einen Allrad-Antrieb.
      Tesla investiert laufend Milliarden in neue Werke/Akkufabriken, was fehlt ist ein Partner wie z.B. die PSA-Groupe für die Entwicklung und Vertrieb eines Kleinwagen
    • Rainbow Pony 05.10.2019 00:03
      Highlight Highlight Naja, Teslanaut, es ist ja nicht so, dass nur Tesla seine Autos weiterentwickelt und alle Anderen ihre Blechhaufen liegen lassen. Ausser die OTA Thematik, die Tesla sehr gut macht, werden auch bei den herkömmlichen Herstellern die Modelle stetig optimiert - auf beeindruckende Art und Weise übrigens auch. Ich gehe mit dir einig, dass Tesla einen Partner benötigen wird (wenn es das Ego von Musk denn zulässt!). Dieser könnte PSA oder, als bereits sehr grosser Elektrohersteller, Renault.
  • mrgoku 04.10.2019 13:42
    Highlight Highlight Die Qualität der Verarbeitung bei Tesla ist leider miserabel. Bin schon einige gefahren oder mitgefahren. Model S, 3, X... Verarbeitung Interieur grottig. Spaltmasse Carrosserie schlimm...

    Verglichen zu den Herstellern die sonst so herumkreisen steht Tesla diesbezüglich noch in den 90er Jahren....

    Evtl. dort mal Gas geben, weniger blabla, weniger Marketing, dafür anständige Preise....
    • Karnüsel 04.10.2019 18:54
      Highlight Highlight Ich fahre ein Model 3 und was du da anprangerst, kann ich nicht bestätigen: Die Verarbeitung ist nicht perfekt, aber dennoch sehr gut.
    • Toerpe Zwerg 04.10.2019 21:46
      Highlight Highlight Sagt der Dinosaurier zum Säugetier ... Du jämmerliche Kreatur, ich bin grösser und stärker und härter ....
    • MadPad 05.10.2019 08:42
      Highlight Highlight Wer die Details Verarbeitung ankreidet hat nicht begriffen für was man bei Tesla bezahlt.

      Die Technologie ist Meilenweit vor den anderen Herstellern.

      Ein Tempomat welcher automatisch stoppt und wieder anfährt. Autonomes Fahren auf der Autobahn.

      Immer die neusten App Updates mit tollen neuen Funktionen.

      Bei den Dinosaurier Herstellern bekommst du alle 3 Jahre einen Update wegen eines Rückrufs und darfst dich durch Monochrom Menüs wursteln um die Winterzeit zu ändern. Aber toll hast du wunderbare Zierleisten aus Tropenholz.

      Mir ist Technik und ein tolles Fahrgefühl wichtiger.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ursus3000 04.10.2019 11:12
    Highlight Highlight noch kein Kommentar , dass Elon die Welt rettet und die anderen Autokonzerne in den Ruin treibt ?
    • suchwow 04.10.2019 11:30
      Highlight Highlight Ich liefere ihn dir: ich finde es gut, dass an Neuem geforscht wird und Leute auch mutig genug sind, mit ihrem Vermögen Risiken einzugehen und ggf. zu scheitern, nur, um dann aus den gezogenen Lehren einen besseren Ansatz zu finden.

      Musk ist einer dieser Menschen. Wir können bestimmt alle eine Scheibe von seinem Ehrgeiz abschneiden.
    • Auric 04.10.2019 13:13
      Highlight Highlight Er kann keine anderen in de Ruin treiben, das können und werden die Kunden.
    • sunshineZH 04.10.2019 13:54
      Highlight Highlight @Auric Falsch, die Politik kann das auch, wenn alle anderen als die E-Autos extrem teuer oder Verboten werden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • AquaeHelveticae 04.10.2019 10:54
    Highlight Highlight Auch wenn die Autos gut sind und in Zukunft Elektroautos stärker nachgefragt werden, so muss Tesla endlich mal liefern.
    Die Verarbeitungsqualität ist immer noch nicht wo sie sein sollte und die Produktion kriegt man auch nicht richtig hin.
    Den Aktienkurs durch Reden künstlich hochpushen und ständig rote Zahlen schreiben reicht auf Dauer nicht aus.
    • DerHans 04.10.2019 11:23
      Highlight Highlight Immer das selbe Sprüchli. Anscheinend Liefern sie ja, oder wie erklären sie den neuen Rekord? Und die Qualitätsmängel kenne ich meistens nur vom Hörensagen. Jeden Model 3 Besitzer den ich darauf angesprochen habe, konnte mir keine gravierenden Mängel an seinem Auto aufzählen. Wie das Gejammer der Analysten, sind solche Aussagen wie ihre Ende jedes Quartals so sicher wie das Amen in der Kirche. Und ja darauf folgen jedes Quartal solche Antworten wie meine😉
    • prestige 04.10.2019 11:53
      Highlight Highlight Bist du im Besitz eines TESLA, oder wie ziehst du Rückschlüsse auf die Qualität?

      Hast du EInblick in die Giga Factorys von TESLA oder wie ziehst du Rückschlüsseauf die Produktion?

    • Inspector Callahan 04.10.2019 14:02
      Highlight Highlight Wenn du das was Tesla macht, nicht als abliefern betrachtest (inkl. Aufbau der GF3) dann kann dir wohl nicht geholfen werden. Da du dich mit der Fertigungsqualität auszukennen scheinst, in welchen Bereichen der VIN's siehst du bei den verschiedenen Modellen keine Steigerung mehr?
    Weitere Antworten anzeigen

Österreich hat ein Problem: Warum sich niemand traut, diesen Tesla zu entsorgen

Dominik Freymuth fühlt sich einfach «verarscht». Anfang Oktober setzte der Tiroler nach einem Hustenanfall seinen Tesla vor die Wand. Der Beginn einer Odyssee durch die absurde Welt der E-Mobilität.

Bislang haben Rettungskräfte wenig Erfahrung im Umgang mit den empfindlichen Batterien: Nach der ersten Explosion am Unfalltag setzte die örtliche Feuerwehr die Luxus-Limousine erstmal in einem Spezialcontainer unter Wasser, um die Batterie abzukühlen.

Zu gross war die Sorge vor einer weiteren …

Artikel lesen
Link zum Artikel