Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE- In this Feb. 22, 2015 file photo, Harvey Weinstein arrives at the Oscars at the Dolby Theatre in Los Angeles. On Saturday, Oct. 14, 2016, the Academy of Motion Picture Arts and Sciences revoked Weinstein's membership. The decision, reached Saturday in an emergency session, comes in the wake of recent reports by The New York Times and The New Yorker magazine that revealed sexual harassment and rape allegations against him going back decades.(Photo by Vince Bucci/Invision/AP, File)

Das Lächeln dürfte Harvey Weinstein mittlerweile vergangen sein. Bild: Vince Bucci/Invision/AP/Invision

Britisches Filminstitut entzieht Weinstein die Ehrenmitgliedschaft

Das Britische Filminstitut (BFI) hat Hollywood-Produzent Harvey Weinstein die Ehrenmitgliedschaft aberkannt. «Die ernsten und umfassenden Anschuldigungen über Harvey Weinsteins entsetzliches Verhalten» stünden «in direktem Widerspruch zu den Werten des BFI».



Das teilte das renommierte Institut am Donnerstag auf seiner Website mit. Zahlreiche Frauen hatten Weinstein in den vergangenen Wochen sexuelle Übergriffe vorgeworfen.

Das BFI hatte Weinstein die Ehrung im Jahr 2002 für seinen herausragenden Beitrag zu Film und Fernsehen verliehen. «Sexuelle Belästigung, Missbrauch und Übergriffe sind unter keinen Umständen akzeptabel», hiess es nun in der Mitteilung.

«Jeder in der Filmindustrie - und jeder Industrie - sollte am Arbeitsplatz sicher sein und respektiert werden.» Das BFI unterstütze «mit ganzem Herzen die, die mutig genug waren, vorzutreten und ihre Stimme zu erheben». Weinstein bestreitet alle Vorwürfe von nicht einvernehmlichen Sex.

Auf jeder Ebene der Branche müssten vor und hinter der Kamera mehr Frauen repräsentiert werden, hiess es weiter. Deshalb werde das BFI mit zahlreichen Filmunternehmen einen neuen Kodex zur Vermeidung von sexuellen Übergriffen und Belästigungen entwickeln. (bal/sda/dpa)

Lindsay Lohan verteidigt Harvey Weinstein in Instagram-Video

Video: Angelina Graf

Diese Stars waren alle schon am Zurich Film Festival!

Das könnte dich auch interessieren:

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Swiss-Chef Thomas Klühr tritt Ende Jahr zurück

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

25 Filmklassiker, die zu gut sind, um sie nur vom Hörensagen zu kennen

Es herrscht ein Missstand in unserer Gesellschaft: Grandiose Filmklassiker, die zwar fast alle kennen, aber von den meisten nie geschaut wurden. Ein Plädoyer für den guten alten Film.

Zeit ist knapp. Nachvollziehbar deshalb, dass das Schauen von Filmen in unserer chronisch verplanten Gesellschaft in den Hintergrund rückt. Darum gibt's viel zu viele Filmklassiker, «die man halt so kennt» und bei denen man mitdiskutieren kann – ohne sie gesehen zu haben. Ein Schelm aber, wer denkt, dass sich das tatsächliche Visionieren dieser Klassiker nicht lohnt. Ich erkläre euch anhand der folgenden Beispiele wieso!

Das Offensichtliche vorweg: Schwarz-Weiss. Liebesromanze. Halt! Filmisch …

Artikel lesen
Link zum Artikel