DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

8. Sieg im 8. Quali-Spiel: Die Schweiz gewinnt überzeugend gegen Lettland



Liveticker: 03.09.2017 Lettland – Schweiz

Schicke uns deinen Input
Lettland
Lettland
0:3
Schweiz
Schweiz
IconR. Rodriguez 58'
IconB. Dzemaili 55'
IconH. Seferovic 9'
Haris Seferovic im SRF-Interview
«Wenn es läuft, dann läuft es. Ein Tor und ein Assist, das ist ein sehr guter Match. In der zweiten Halbzeit haben wir sehr gut begonnen, dann ein wenig nachgelassen. Aber heute müssten es eigentlich zwei oder drei Tore mehr sein. Momentan läuft es sehr gut, aber man kann nie sagen, ob es so bleibt.»
Blerim Dzemaili im SRF-Interview
«Beim Penalty habe ich im letzten Moment die Idee gewechselt, während dem Schuss darf man eigentlich nie wechseln. Dann war das 2:0 natürlich wichtig, wichtig sind aber vor allem die drei Punkte. Jetzt haben wir im Oktober zwei wichtige Spiele. Die zweite Hälfte war sensationell, allgemein war es eine starke Leistung.»
Die Torschützen
Swiss forward Haris Seferovic, celebrates after scoring the goal to the 0:1 during the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, Sunday, September 3, 2017. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Swiss midfielder Blerim Dzemaili, celebrates after scoring the goal to the 0:2 during the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, Sunday, September 3, 2017. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
epa06181896 Swiss defender Ricardo Rodriguez scores the 3-0 lead from the penalty spot during the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, 03 September  2017.  EPA/LAURENT GILLIERON
90'
Entry Type
+3 - Spielende
Das Spiel ist aus! Die Schweiz gewinnt auch das achte Quali-Spiel und steht nach dem überzeugenden 3:0-Sieg gegen Lettland nach wie vor ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Die Mannschaft von Vladimir Petkovic stellt die Weichen bereits früh auf Sieg. In der 9. Minute trifft der formstarke Seferovic nach feiner Vorarbeit von Shaqiri und Lichtsteiner. Die Schweiz lässt sich auch durch den kläglich verschossenen Elfmeter von Dzemaili nach einer halben Stunde nicht aus der Ruhe bringen. Die Nati kontrolliert die Partie gegen offensiv nahezu inexistente Letten und belohnt sich in der zweiten Hälfte für die Geduld. In der 55. Minute trifft Dzemaili eiskalt, nur drei Minuten später sorgt Rodriguez vom Elfmeterpunkt für den 3:0-Endstand.
90'
Drei Minuten werden nachgespielt.
89'
Die Schweiz steuert einem weiteren ungefährdeten Sieg entgegen. Weil jedoch auch Portugal auf bestem Wege ist, die Partie gegen Ungarn zu gewinnen, deutet auch nach dem heutigen Spieltag alles auf einen Showdown im Direktduell zum Abschluss hin.
85'
Vanins verwehrt Blerim Dzemaili den zweiten Treffer! Der Schweizer zieht aus spitzem Winkel ab und sieht seinen wuchtigen Schuss von den Fingerspitzen des lettischen Keepers geklärt. Stark von beiden!
84'
Am Sieg der Schweiz hegt hier schon längst niemand mehr Zweifel. Die einzige Frage die noch bleibt, ist die nach dem Endresultat.
81'
Entry Type
- Schweiz
rein: Michael Lang, raus: Stephan Lichtsteiner
Letzter Wechsel auf Seiten der Schweiz: Lichtsteiner hat etwas früher Feierabend, er wird ersetzt durch Lang.
80'
Dzemaili trifft den Pfosten! Shaqiri trägt den Ball nach vorne, dann gelangt das Leder mit viel Glück via Hacke von Derdiyok zu Dzemaili, welcher mit dem schwächeren linken Fuss nur die Torumrandung trifft.
79'
Zakaria führt sich gleich ein: Der frisch eingewechselte Mittelfeldspieler erhält an der Strafraumgrenze den Ball, fackelt nicht lange und setzt seinen Schuss nur knapp am linken Pfosten vorbei.
78'
Entry Type
- Lettland
rein: Jevgenijs Kazacoks, raus: Edgars Vardanjans
Auch die Letten tätigen den zweiten Wechsel: Jevgenijs Kazacoks kommt für Edgars Vardanjans.
76'
Entry Type
- Schweiz
rein: Denis Zakaria, raus: Granit Xhaka
Petkovic nimmt Granit Xhaka vom Feld und schickt den jungen Denis Zakaria für die Schlussviertelstunde auf das Feld.
76'
Entry Type
- Schweiz
rein: Eren Derdiyok, raus: Haris Seferovic
Der heute erneut ganz starke Haris Seferovic wird mit einer «Standing Ovation» verabschiedet. Für ihn kommt Eren Derdiyok.
75'
Das Spiel plätschert seinem Ende entgegen. Petkovic wird in Kürze erste Wechsel vornehmen, vielleicht sorgen frische Impulse von aussen nochmals für etwas Wind.
71'
Nur rund 7000 Zuschauer haben sich im Stadion eingefunden. Fussball hat in Lettland neben Basketball und Eishockey einen schweren Stand.
69'
Entry Type
- Lettland - Edgars Vardanjans
Edgars Vardanjans rutscht auf dem nassen Rasen aus und holt dabei seinen Gegenspieler von den Beinen. Der Unparteiische kennt keine Gnade und zeigt ihm die gelbe Karte.
68'
Entry Type
- Lettland
rein: Davis Ikaunieks, raus: Deniss Rakels
Die Lette wechseln erstmals: Davis Ikaunieks kommt für Deniss Rakels ins Spiel.
67'
Während sich die mitgereisten Anhänger aus der Schweiz die Feierlaune durch das miserable Wetter nicht verderben lassen, ist das Geschehen auf dem Feld wieder etwas abgeflacht.
63'
So beruhigend der Doppelschlag durch Dzemaili und Rodriguez auf die Fangemüter wirken dürfte, so unbeeindruckt zeigen sich die Letten. Die Heimmannschaft kämpft nach wie vor aufopferungsvoll und taucht nun regelmässiger in der Nähe von Sommers Torraum auf.
58'
Entry Type
- Lettland - Aleksandrs Solovjovs
Aleksandrs Solovjovs war der Missetäter, der Mehmedi umriss. Dafür bekam er vom Schiedsrichter die gelbe Karte gezeigt.
58'
Entry Type
- 0:3 - Schweiz - Ricardo Rodriguez
Rodriguez tritt an – und trifft souverän in die linke untere Ecke.
57'
Wieder Elfmeter für die Schweiz! Erneut ist es Mehmedi, der im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wird.
57'
Entry Type
- Lettland - Kaspars Dubra
Kaspars Dubra schlägt den Ball weg und wird dafür verwarnt.
55'
Entry Type
- 0:2 - Schweiz - Blerim Dzemaili
Da ist das 2:0! Nach einer schönen Kombination über Djourou und Seferovic steht Dzemaili alleine vor Vanins, verlädt den lettischen Keeper stark und braucht nur noch einzuschieben. Nach dem kläglichen Elfmeter und dem Fehlschuss aus acht Metern war dies eigentlich die schwierigste Aufgabe für Dzemaili, doch der Schweizer scheint die Herausforderung zu brauchen.
51'
Dzemaili vergibt die nächste Grosschance! Nach einem schnell vorgetragenen Angriff spielt Mehmedi quer für dem mitgelaufenen Dzemaili, welcher aus rund acht Metern das Tor verfehlt.
Portugal führt gegen Ungarn
Portugal geht gegen Ungarn in der 48. Minute durch Andre Silva in Führung.
49'
Trotz Überlegenheit – die Schweiz führt «nur »mit 1:0. Ein gefährliches Resultat, denn die Letten haben in der ersten Halbzeit gezeigt, dass sie trotz der defensiven Grundausrichtung für einen «Lucky Punch» gut sind.
46'
Weiter geht's!
Die Zahlen zum ersten Durchgang
Die Schweiz ist in allen Belangen klar überlegen, führt jedoch nur mit 1:0.
Nachtrag
Das Foulspiel an Mehmedi und der verschossene Elfmeter von Dzemaili im Video.
Bilder aus Riga
Swiss forward Haris Seferovic, celebrates after scoring the goal to the 0:1 during the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, Sunday, September 3, 2017. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Swiss forward Haris Seferovic, left, celebrates after scoring the goal to the 0:1 with teammates during the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, Sunday, September 3, 2017. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Swiss midfielder Blerim Dzemaili, left, reacts after missing a penalty shoot during the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, Sunday, September 3, 2017. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
45'
Entry Type
Die erste Halbzeit ist zu Ende! Die Schweiz führt dank Haris Seferovic mit 1:0 und kontrolliert die Partie in jeder Hinsicht.

Von Beginn weg sind die Schweizer die aktivere Mannschaft, setzen die Letten früh unter Druck und kommen immer wieder gefährlich vor das Tor von Andris Vanins. In der 9. Minute sorgt Haris Seferovic nach schöner Vorarbeit von Shaqiri und Lichtsteiner für die verdiente Führung. Nach einer halben Stunde bietet sich Dzemaili die Grosschance auf den zweiten Treffer – doch der Mittelfeldspieler scheitert kläglich vom Elfmeterpunkt. In der Folge flacht die Partie ein wenig ab. Lettland ist in der Offensive nahezu inexistent, die Schweiz verwaltet souverän, tut sich jedoch schwer, zu weiteren Chancen zu kommen.
45'
Eine Minute wird nachgespielt.
45'
Lettland sorgt kurz vor der Pause tatsächlich noch für so etwas wie Torgefahr. Die Schweiz scheint gedanklich etwas zu früh abgeschaltet zu haben und ermöglicht so der Heimmannschaft den einen oder anderen Abschluss.
44'
Entry Type
- Lettland - Vitalijs Maksimenko
Ein Offensivfoul bringt Vitalijs Maksimenko den gelben Karton ein.
42'
Von allen Schweizer Offensivakteuren strahlt eindeutig Haris Seferovic am meisten Torgefahr aus. Der Stürmer strotzt nur so vor Selbstvertrauen und steht mit seinem ausgeprägten Torriecher zumeist am richtigen Ort.
39'
Dzemaili legt umsichtig zurück auf Shaqiri, doch dessen Flachschuss wird von Vanins mit einem müden Lächeln pariert.
38'
Entry Type
- Lettland - Davis Indrans
Erste gelbe Karte der Partie: Davis Indrans wird verwarnt und ist für die nächste Partie gesperrt.
36'
Wer dachte, der verschossene Elfmeter wirkt als eine Art Weckruf für die Letten, sich stärker in der Offensive zu engagieren, der lag gründlich falsch. Lettland zeigt sich im Angriffsspiel äusserst harmlos.
Der Blick nach Ungarn
Ungarn hält gegen Portugal die Schotten dicht, schwächt sich jetzt jedoch selber. Stürmer Tamas Priskin sieht in der 30. Minute für einen bösen Ellbogenschlag direkt die Rote Karte.
von Felix Haldimann
Der Einfluss des American Football macht sich bei Dzemaili bemerkbar...
32'
Blerim Dzemaili verschiesst! Dzemaili prügelt das Leder in den Nachthimmel. Ein kläglicher Versuch des Schweizers.
31'
Elfmeter für die Schweiz! Gorkss fällt Mehmedi von hinten – Schiedsrichter Gözübüyük zeigt auf den Punkt!
30'
Impressionen aus Lettland: Seferovic trifft, ...
Swiss forward Haris Seferovic, scores the goal to the 0:1 during the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, Sunday, September 3, 2017. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
... Seferovic jubelt.
Swiss forward Haris Seferovic, celebrates after scoring the goal to the 0:1 during the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, Sunday, September 3, 2017. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Swiss forward Haris Seferovic, left, celebrates after scoring the goal to the 0:1 with Swiss midfielder Xherdan Shaqiri, center, and Swiss defender Stephan Lichtsteiner, right, during the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, Sunday, September 3, 2017. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
28'
Schade! Für einmal spielen sich die Schweizer wieder durch die weinrote Wand, doch der Steilpass auf Mehmedi gerät zu lang.
26'
Plötzlich ist Yann Sommer gefordert! Aussenverteidiger Maksimenko prüft den Schweizer Keeper mit einem satten Schuss aus rund zwanzig Metern. Sommer bekundet mit dem noch abgelenkten Abschluss jedoch keine Mühe und klärt zur Ecke.
25'
In den letzten Minuten ist die Partie ein wenig abgeflacht. Die Schweiz kontrolliert die Partie, taucht jedoch kaum einmal mehr gefährlich vor dem Tor von Andris Vanins auf.
22'
Ein typisches Bild für diese Startphase: Acht Letten verteidigen auf engstem Raum, die Schweiz zeigt sich jedoch geduldig und findet regelmässig die Lücken im Abwehrmassiv der Heimmannschaft.
20'
Einer der Schlüssel zum bisherigen Erfolg: Die Schweiz gewinnt zwei Drittel der Zweikämpfe – eigentlich eine Domäne der kampfstarken Letten.
17'
Die Führung ist zu diesem Zeitpunkt der Partie mehr als verdient. Die Schweiz zeigt gegen einen defensiv eingestellten Gegner bislang eine starke Leistung, spielt gradlinig nach vorne und taucht immer wieder gefährlich vor Vanins auf. In der Defensive geben sich die Schweizer keine Blösse, werden aber auch kaum gefordert.
14'
Seferovic doppelt beinahe nach! Erneut kommt eine scharfe, flache Flanke von der rechten Seite zur Mitte – diesmal ist Shaqiri der Passgeber. Seferovic steht erneut goldrichtig, setzt den Ball jedoch knapp am linken Pfosten vorbei.
9'
Entry Type
- 0:1 - Schweiz - Haris Seferovic
Haris Seferovic bringt die Schweiz in Führung! Shaqiri wartet auf der rechten Seite auf den heranstürmenden Lichtsteiner und legt diesem den Ball mustergültig in den Lauf. Lichtsteiner bringt das Leder scharf und flach zur Mitte, wo Seferovic via Pfosten trifft. Klasse gespielt!
5'
Erneut klärt Vanins! Behrami trägt den Ball nach vorne, legt an der Strafraumgrenze auf für Dzemaili, welcher nach kurzer Ballannahme abzieht. Sein satter Schuss wird vom lettischen Keeper jedoch souverän pariert.
5'
Die Schweizer zeigen sich in diesen Startminuten äusserst präsent, stören die Letten früh und gewinnen einen Grossteil der Zweikämpfe. Ein Auftakt, der Mut macht.
3'
Erste gefährliche Aktion der Partie: Dzemaili setzt sich auf der linken Seite durch und sucht in der Mitte den mitgelaufenen Seferovic. Vanins riecht jedoch den Braten und sticht vor dem einschussbereiten Schweizer Stürmer dazwischen.
2'
Wie erwartet treten die Letten mit einer defensiven Fünferkette an. Die Schweiz wird dementsprechend enge Räume vorfinden.
1'
Entry Type
Los geht's! Schiedsrichter Serdar Gözübüyük aus den Niederlanden eröffnet die Partie. Holt die Schweiz im achten Quali-Spiel den achten Sieg?
Die Spiele sind eröffnet!
von Nymeria
Ruefer Bingo Vorschläge:
Der Mann aus Sursee, Antizipieren, Wasserschlacht, unglaublich...
Vladimir Petkovic im SRF-Interview - Vor dem Spiel
«Wir brauchen auch heute neue, frische Kraft. Ich wünsche mir, dass wir das Spieldiktat übernehmen, zweikämpferisch und läuferisch stärker sind als der Gegner, um ein Tor zu erzielen.»
Unterschiedliche Formkurven - Vor dem Spiel
Während die Schweiz den Landesrekord an aneinandergereihten Siegen munter ausbaut, könnte bei Lettland die Bilanz der letzten Spiele schlechter nicht sein. Acht Niederlagen resultierten in sechs Quali-Spielen und zwei Freundschaftsspielen. Die Mannschaft von Vladimir Petkovic hingegen ist mit dem 3:0-Erfolg gegen Andorra mittlerweile bei acht Siegen in Folge angelangt (sieben Quali-Spiele, ein Freundschaftsspiel).
ARCHIV - ZUR VERTRAGSVERLAENGERUNG DES NATIONALTRAINERS VLADIMIR PETKOVIC MIT DEM SFV STELLEN WIR IHNEN DIESES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG - Vladimir Petkovic, Cheftrainer der Schweizer Fussball Nationalmannschaft, erteilt Anweisungen bei einem oeffentlichen Training, am Pfingstmontag, 5. Juni 2017, in der Stockhorn Arena in Thun. (KEYSTONE/Peter Schneider)
Impressionen aus Riga - Vor dem Spiel
Swiss soccer national team players warm up during a training session on the eve of the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, Saturday, September 2, 2017.(KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Swiss soccer national team head coach Vladimir Petkovic, right, and his assistan  assistant coach Antonio Manicone, center, talk to players during a training session on the eve of the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, Saturday, September 2, 2017.(KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Swiss soccer national team players warm up during a training session on the eve of the 2018 Fifa World Cup group B qualifying soccer match Latvia against Switzerland at Skonto Stadium, in Riga, Latvia, Saturday, September 2, 2017.(KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Die Tabelle - Vor dem Spiel
Drei Spiele sind noch zu bestreiten – und die Schweiz hat alle Trümpfe in der eigenen Hand. Bislang deutet vieles darauf hin, dass es am letzten Spieltag zum entscheidenden Showdown zwischen der Schweiz und Portugal kommen wird. Die Portugiesen müssen heute gegen Ungarn ran.
Andris Vanins - Vor dem Spiel
Das einzige bekannte Gesicht auf Seiten der Letten dürfte für den halbwegs interessierten Fussballzuschauer Torhüter Andris Vaņins sein. Der 37-jährige Routinier spielt seit dem Sommer 2016 für den FC Zürich, zuvor stand Vanins sieben Jahre lang im Kasten des FC Sion.
epa05592456 FC Zurich's goalkeeper Andris Vanins during the training session held at National Arenal stadium in Bucharest, Romania, 19 October 2016. Zurich will face FC Steaua Bucharest for an UEFA Europa League group stage soccer match on 20 October 2016.  EPA/ROBERT GHEMENT
Die Startelf der Schweiz - Vor dem Spiel
Wie erwartet greift Nationalcoach Vladimir Petkovic gegen Lettland wieder auf seinen gesamten Stamm zurück. Die Routiniers Johan Djourou, Valon Behrami und Blerim Dzemaili rücken in die Startformation, nachdem sie am Donnerstag beim 3:0 in St. Gallen gegen Andorra noch Manuel Akanji, Remo Freuler und Steven Zuber haben Platz machen müssen. (sda)
Erster gegen Letzter - Vor dem Spiel
Mit dem Punktemaximum aus den bisherigen sieben Qualifikationsspielen reist die Schweizer Nationalmannschaft in die lettische Hauptstadt Riga. Lettland liegt mit nur drei Punkten aus sieben Spielen am Tabellenende der Gruppe B, die Schweiz führt nach wie vor drei Punkte vor dem ärgsten Konkurrenten Portugal. Mit einem weiteren Sieg am heutigen Abend will die Truppe von Vladimir Petkovic den nächsten Schritt zur direkten Qualifikation für die WM 2018 nehmen. Die Partie beginnt um 20:45 Uhr – wir tickern live!

SRF 2 - HD - Live

Die besten Bilder der Wasserschlacht gegen Andorra

1 / 26
Die besten Bilder der Wasserschlacht der Nati gegen Andorra
quelle: keystone / walter bieri
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So schön ist Riga und Umgebung

1 / 20
So schön sind Lettlands Hauptstadt Riga und ihre Umgebung
quelle: watson / ralf meile
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ausgerechnet gegen die Schweiz erzielt Lionel Messi seinen ersten Nati-Hattrick

Link zum Artikel

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

24.04.1996: Das Ende der kurzen Ära von Nati-Trainer Artur Jorge beginnt ausgerechnet mit einem Sieg

Link zum Artikel

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

Link zum Artikel

28.03.2001: Alex Frei macht Kubilay Türkyilmaz vergessen und sorgt dafür, dass Andy Egli einfach mal die Klappe halten muss

Link zum Artikel

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

Link zum Artikel

12.10.2012: Ottmar Hitzfeld zeigt dem Schiedsrichter den Stinkefinger und macht sich danach mit faulen Ausflüchten lächerlich

Link zum Artikel

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

Die Nati der Vergessenen – 11 Schweizer, deren Karriere ganz anders verlief als erhofft

Link zum Artikel

Wie die Schweiz sich für die Fussball-WM 1998 bewarb – und total blamierte

Link zum Artikel

10.09.2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Link zum Artikel

25.03.1998: Bei seinem Debüt führt Gilbert Gress die Nati gegen England fast zum Sieg – dann patzt sein Lieblingsgoalie

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

EM-Countdown

Yann Sommer vor dem EM-Start: «Wir können mit den Grossen mehr als nur mithalten»

Yann Sommer ist seit Beginn der Ära von Nationalcoach Vladimir Petkovic Stammtorhüter der Schweizer Mannschaft. Im Gespräch mit den Medien redet der 32-jährige Zürcher über die letzten beiden Endrunden, spricht über seine Zukunft als Nationalgoalie und erklärt, weshalb die Schweiz an der EM 2021 einen guten Weg gehen kann.

Yann Sommer, am Samstag steigen Sie zum dritten Mal als Schweizer Stammkeeper in eine Endrunde. An welche Paraden aus den ersten beiden Turnieren erinnern Sie sich besonders gerne?Yann Sommer: Die beiden Paraden in der Schlussphase des ersten EM-Spiels in Frankreich gegen Albanien waren sehr wichtig. Aber meine Lieblingsparaden für die Schweiz sind nicht von einer EM oder WM. Es sind die beiden gehaltenen Penaltys von Sergio Ramos im letzten Herbst.

Stichwort Albanien: Im Vergleich zu den …

Artikel lesen
Link zum Artikel