DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gigathlon

Eva Hürlimann und Ramon Krebs triumphieren am Gigathlon Switzerland 2016



Ihr seid alles Helden! Hier deshalb nochmals die besten Bilder des Gigathlons 2016

Liveticker: Gigathlon 2016 Ürner Suntig

Schicke uns deinen Input
Das wars vom Gigathlon 2016
Single Man Thomas Erb ist begleitet von OK und Helfern als allerletzter Gigathlet im Ziel in Erstfeld eingelaufen. Damit ist der Gigathlon Switzerland 2016 nun offiziell zu Ende und wir verabschieden uns. Nicht traurig sein, in einem Jahr kommt ja bereits der nächste und wir freuen uns schon jetzt auf jeden einzelnen von euch!

Wir wünschen gute Erholung, sagen danke und bis bald! Tschüss zäme!

Es wird ruhiger...
Ihr merkts, so langsam kehrt Ruhe hier im Zielbereich ein. Währen sich viele Gigathleten bereits auf dem Heimweg befinden überqueren immer wieder müde aber überglückliche Gesichter die Ziellinie im Dunkeln. Sie sind die eigentlichen Helden des Gigathlons, am längsten unterwegs mit dem grössten Durchhaltewillen.

Wir bleiben natürlich live vor Ort bis auch der allerletzte Gigathlet die Ziellinie überquert hat!

Geben wir gerne weiter
{anonymous}:Gratulation an alle
Hochstimmung im Zielbereich
Noch immer tröpfeln im Minuten- und gar Sekundentakt Athleten ein, man fällt sich in die Arme und lässt sich gebührend feiern. Natürlich sind wir mitten dabei und vertreiben den Wartenden die Zeit, indem wir ihnen tiefsinnige Fragen stellen. Diese zum Beispiel:


Jemand muss die wichtigen Fragen des Lebens schliesslich stellen!
3. Single Woman im Ziel und alle Podeste komplett

Mit Cornelia Käser ist die dritte Single Woman im Ziel, somit stehen in allen Kategorien die drei ersten Plätze fest, schaut doch oben auf dieser Seite nach wenn ihr's nicht glaubt. Das heisst für uns: Podestbildli!

Single Women
1. Eva Hürlimann
2. Sybille Burch
3. Cornelia Käser

Single Men
1. Ramon Krebs
2. Thomas Rusch
3. Michael Achermann

Couples
1. m&m's
2. Eitzinger Sports
3. www.bikeschule-olten.ch

Teams of Five
1. Bikewelt Gisler / Urner Kantonalbank
2. Ortho-Fighter
3. Eitzinger Sports

Schaut, wie frisch sie alle aussehen. Und das nach knapp 400km Distanz, über 8'800 Höhenmetern und zwei Nächten im Camp. Dagegen wir, wenn wir mal auf der falschen Seite des Kissens geschlafen haben:
Asche auf unser Haupt
{Susanne Zellweger}:Die erste Frau ist seit 45 min im Ziel und seit der Ankunft des Siegers der Männer wird hier nicht mehr aktualisiert. Schade sind die Frauen Im Sport nicht mehr wert.
Team Gigathlon: Hallo Susanne. Wir geben zu, den Gigathlon hätten wir mit dieser Leistung nicht gewonnen. Hat nichts mit "Wert" zu tun, haben ja zwei Tage lang über alle berichtet. Nennen wir es einen doofen Platten auf der Bike-Strecke, den wir auf der Abschluss-Laufstück nicht mehr ganz wett machen konnten. Wir feierten mit den Girls im Ziel, wie du den Einträgen an entnimmst und konnten so die Leistung erst etwas später, dafür - glaube ich - ebenso herzlich feiern.
Eine Achterbahn der Gefühle – eine Gefühlsachterbahn
Alle paar Sekunden trudeln/stolpern/taumeln neue Athleten ins Ziel ein. Nach über 14 Stunden on the road kochen die Gefühle hoch:
Emotionen am Gigathlon
Emotionen am Gigathlon
Emotionen am Gigathlon
Und wir im Zielraum hinter der Kamera gehen voll mit.
Wie könnten wir auch anders, hat unsere die Siegerin doch endlich Zeit für ein Foto mit der rasenden Reporterin... <3

@Angela: Jetzt ist das Foto hier, dann muss ich's dir nicht mehr extra schicken, oder?
Der zweite Platz geht an Sybille Burch
Sie war ihr stets auf den Fersen und darf sich am Ende als Zweitplatzierte ebenfalls wie eine Siegerin feiern lassen: Sybille Burch aus Ittigen

Es ist definitiv: Eva Hürlimann gewinnt den Gigathlon!
Sie ist die Siegerin der Kategorie Single Woman: die Bernerin Eva Hürlimann – wir verneigen uns vor einer absolut hammermässigen Leistung in den vergangenen zwei Tagen! Bravo und herzliche Gratulation!

Eva Hürlimann ist als Erste im Ziel!
Aber hat sie auch wirklich gewonnen? Wir müssen auf Sybille Burch und die offizielle Bestätigung der Zeitmessung warten!

Wir im Ziel so:
Eva? Sybille? Eva? Sybille?
Warten warten warten...
Wer ist die erste Single-Frau im Ziel? Wir wissen es noch immer nicht... aber bald! Hier befindet sich Eva Hürlimann auf den letzten Kilometern. Noch einmal Vollgas geben gilt für alle Läufer!

Dräck bis zum gehtnichtmehr!
So muss das aussehen wenn man auf der Bikestrecke Vollgas gegeben hat!
ERSTFELD, 12.06.2016 - Wechselzone von der Bike- auf die Laufstrecke in Erstfeld-Breiteli am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
Während die Siegerehrungen laufen...
Bei all dem Fokus auf die Top-Platzierten der jeweiligen Kategorien dürfen wir nicht vergessen: die "wahren" Gigathleten sind noch immer da draussen unterwegs oder trudeln ebenfalls langsam hier im Ziel in Erstfeld ein. Jeder Einzelne von euch hat an diesem Wochenende wahrlich eine gigantische Leistung erbracht und ihr dürft euren Zieleinlauf in vollen Zügen geniessen!

Für diesen Läufer ist es nicht mehr weit bis ins Ziel #gigathlon16 #ürnersunntig #letzteetappe

Ein von Gigathlon Switzerland (@gigathlon_switzerland) gepostetes Foto am



Hinweis zur Siegerehrung
Die Siegerehrung findet wie geplant in Kürze um 18:30 Uhr im Festzelt statt, auch wenn die Single Woman noch unterwegs sind. Aber keine Sorge, die Ladies kommen bei uns nicht zu kurz. Auch sie werden sicherlich noch gebührend im Ziel empfangen!
Wer kann länger?
Das Frauen-Rennen ist noch in vollem Gange und wir schliessen Wetten ab, wer als Erste im Ziel ankommt. Ob dieses Bild ein Hinweis darauf ist?




Nicht wirklich... gemäss Tracking sind nämlich beide immer noch eng beisammen. Wow ist das spannend!
https://giphy.com/gifs/bEVKYB487Lqxy
Da kommt kein Gigathlet vorbei
Was bei der Tour de France die Bahn, sind beim Gigathlon die Kühe. Dann muss jeder Athlet warten.
ERSTFELD, 12.06.2016 - Auf der Bikestrecke ueber 45 km und 1400 Hm von Erstfeld ueber die Eggberge und zurueck nach Erstfeld am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
So sieht das bei der Tour de France aus:
Höchste Zeit mal wieder auf die Damen zu schauen
Während wir hier in Erstfeld schon die Sieger von drei Kategorien feiern, fehlt den Ladys noch ein gutes Stück – und die Entscheidung ist noch nicht gefallen. Eva Hürlimann führt beim Wechsel auf die 22km-Laufstrecke noch immer vor Sybille Burch, aber in Sicherheit kann sich die Bernerin noch nicht fühlen.
Und gleich nochmals Silbergewinner
Rang 2 in der Kategorie Couple sichern sich Rahel Schnetzler und Silvio Büsser vom Team Eitzinger Sports. Grossartige Leistung auch von euch! Wir ziehen den Hut!
Rang 2 bei den Single Man: Thomas Rusch
Viel hat nicht gefehlt und Thomas Rusch hätte Ramon Krebs abgefangen. Aber auch so eine unglaubliche Leistung! Herzliche Gratulation dem Zweitplatzierten!
Ramon Krebs verteidigt seinen Gigathlon-Titel!
Der Titelverteidiger lässt sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen: Ramon Krebs gewinnt den Gigathlon 2016 und darf sich als Gesamtsieger feiern lassen! FANTASTISCH! Der Mann aus Belp distanziert Thomas Rusch auf Rang 2.
Das ist er, der König des Gigathlons 2016: Ramon Krebs.
ERSTFELD-LINTHAL, 12.06.2016 - Auf der Veloestrecke ueber 104 km und 2800 Hm von Erstfeld ueber den Klausenpass nach Linthal und zurueck nach Erstfeld am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 
Ramon Krebs
copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
Der Zieleinlauf:
Und wie wars, Couple-Sieger? «Schlimm!»
Herrlich, das ist mal ein Siegerinterview!😂
Sieger im Couple: m&m's!
Herzliche Gratulation an Manuela Jenny und Mathias Alig! Die beiden vom Team m&m's entscheiden die Couple-Kategorie beim Gigathlon 2016 überlegen für sich.
Achtung: Ranglisten, Zeiten und Abstände sind vorerst provisorisch. Das könnte sich noch ändern.


Und wir haben schon erste Feierbilder😜 aus dem schönen Vals, der Heimat von Mathias. Dürfte eine lange Nacht werden, im Bündnerland:
Team-of-5-Podest ist komplett
Fünf weitere Helden treffen müde, aber glücklich im Ziel ein: 3. Rang für Eitzinger Sports. Heroes!
Wie machst du das, Manuela?
Die Couple-Führende Manuela lächelt nach zwei brutal harten Tagen noch immer fröhlich. Wie? Machst? Du? Das? Tipps bitte gerne direkt ans Medienzentrum.
gigathlon
Wir wären nach so einer Leistung eher auf dem Niveau von Kollege Homer:
Das erste Siegerinterview
Herzliche Gratulation nochmals! Und auch beim Interview genau so souverän wie zuvor auf der Strecke. Super!
Wir sind wieder bei Ramon Krebs
Krebs auf der Laufstrecke unterwegs nach Flüelen. Der Single-Leader hat seinen Vorsprung auf Thomas Rusch wieder etwas ausgebaut.
Unterwegs zum Sieg
Sieht noch entspannt aus, bei Manuela Jenny, wie so dem Ziel in der Couple-Kategorie entgegenläuft.
Nochmals Motivation für drittschnellste Frau
Cornelia Käser beim Start zur Bike-Strecke. Aufmunternde Worte von Zuschauern bringen mehr als 3 Powerriegel:
Ramon Krebs auf den letzten 22 Kilometern!
Mit Ramon Krebs wechselt der erste Single Man das letzte Mal die Disziplin: 22 Kilometer von Erstfeld nach Altdorf, Flüelen, Seedorf und zurück nach Erstfeld fehlen ihm noch. Aber sein Verfolger Thomas Rusch klebt ihm fast an den Fersen. Michael Achermann noch am Ende der Bikestrecke.
ramon krebs
Krebs mit dem Begleitbike auf den ersten Kilometern der letzten Laufstrecke.
2. Platz für die Ortho-Fighter (Team of 5)
Gratulation! Und die lächeln noch. Oder wieder.
Bilder, Bilder, Bilder!
Wiedermal eine Serie neuer Bilder in unserer Best-of-Diashow:
Die besten Bilder des Gigathlons 2016
117 Bilder
Wahre Helden: Beim Gigathlon 2016 boten am Wochenende Hunderte Sportler eine unfassbare Leistung trotz oft schlechtem Wetter. <a href="http://www.watson.ch/!203999479" target="_blank">Hier gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen!</a>
Zur Slideshow
Hier kommt Sybille, Evas Verfolgerin
Ganz entschieden ist das Frauenrennen noch nicht. Sybille nimmt den grossen Anstieg auch bereits in Angriff. Hopp, hopp, hopp!
Die Leaderin der Frauen – fast noch verfahren
Frohnatur Eva führt den Damen-Wettkampf noch immer an. Hier auf dem Bike hat sie gar noch Luft für netten Smalltalk mit Zuschauern und Fans. Fast hätte sie danach allerdings noch falsch abgeboben. Das wärs noch gewesen ...🙈
Und wir so, als wir realisierten, dass sie sich vielleicht verfährt:
Die Couple-Führende: siegessicher
Während das Team of 5 schon feiert, hat auch das schnellste Couple gerade den letzten Wechsel hinter sich. Mathias Alig hat seinen Teil beendet. Für Manuela Jenny vom Team m&m's heisst es jetzt noch 22 Kilometer zurück nach Erstfeld rennen. Sackstark!
Team of 5 im Ziel!
Da sind die ersten Finisher des Weekends! Mit den ersten Regentropfen hier in Erstfeld erreicht das Team Bikewelt Gisler (Team of 5) geschlossen und mit wehender Uri-Fahne das Ziel! Hut ab vor dieser Leistung! Heimsieg! (für alle FCZ-Fans: Das ist, wenn man in der Heimat gewinnt)
Neutralisationszeit verlängert
Da die Neutralisationszeit von 25 Minuten für einen Teil der Abfahrt vom Klausen etwas zu optimistisch berechnet war, wurde diese um fünf Minuten verlängert. Das bedeutet: Alle Zeiten, Ranglisten und Abstände sind provisorisch!
Mit einem Bein am Gigathlon
Was die Gigathleten hier leisten, ist einfach nur bewundernswert. Der Rennvelofahrer vom Team of 5 Tipi Romoos toppt sie aber alle: Mit einem Bein bewältigte er gestern den Nufenen und Furka, heute zweimal den Klausen. Respekt!
ERSTFELD-LINTHAL, 12.06.2016 - Auf der Veloestrecke ueber 104 km und 2800 Hm von Erstfeld ueber den Klausenpass nach Linthal und zurueck nach Erstfeld am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
Schnee! Überall!
Hier noch ein gutes Bild vom Klausen, fast ganz oben. Da liegt noch einiges an Schnee, herrlich eingefangen von unserem Fotografen Rémy.
ERSTFELD-LINTHAL, 12.06.2016 - Auf der Veloestrecke ueber 104 km und 2800 Hm von Erstfeld ueber den Klausenpass nach Linthal und zurueck nach Erstfeld am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
Bei diesen Wahnsinnsleistungen legt's selbst die königlichen Wächter flach
Am Samstag feierte die Queen im fernen England bekanntlich ihren 90. Geburtstag. Dabei kollabierte einer der Palastwachen. Die genaue Ursache scheint geklärt, er hatte gemäss unbestätigten Quellen erfahren, was die Gigathleten hier leisten müssen ...😉
PS: Der Guard geht es wieder gut. Er habe sich schnell erholt und sei danach wieder in Reih und Glied gestanden.
Eva führt auch beim Wechsel aufs Bike noch
Bei den Single Women konnte Eva Hürlimann beim Wechsel auf die zweitletzte Disziplin ihren Vorsprung auf die Zweitplatzierte Sybille Burch auf mehr als zehn Minuten ausbauen. Die Frau aus Hasle bei Burgdorf scheint nicht mehr zu halten. Derweil erhalten wir gerade Bilder zugespielt, wie im heimischen Emmental die Vorbereitungen auf die Siegesfeier voran kommen. Scheint alles bereit zu sein:
Aaah, jetzt ist's mir klar!
Hab ich mich hier seit gestern gefragt: Warum ist der Ramon Krebs so stark. Und schnell. Und gut. Bis jetzt: Weil der heisst ja gleich wie einer der stärksten Männer der Wrestlingwelt. Der als Scott Hall bekanntere Superstar, nannte sich während 4 Jahren Razor Ramon. Der Name verpflichtet halt.
Hochspannender Dreikampf
Es bleibt extrem spannend in der Kategorie Single Man: Ramon Krebs, Thomas Rusch und Michael Achermann schenken sich im Aufstieg zum Grossen Fleschsee auf 1792 Metern nichts. Die drei in Schlagdistanz:
Wrrruuummm – da fliegt der Leader vorbei


Wow, da geht einer ab. Und wir so am Streckenrand:
Team of 5 kurz vor dem letzten Wechsel
Das Team von Bikewelt Gisler kurz vor dem letzten Wechsel (1128). Hinter den Urnern folgen die Ortho-Fighter (1104) und Eitzinger Sport (1102). Die beiden Teams aber schon mit deutlichem Rückstand. Da wird nichts mehr gehen auf den letzten 22 Kilometern Laufstrecke für die Bikewelt Gisler.
Gigathleten geniessen die Sonne
Immer wichtig Tom: Sonnencrème.
Hier geht's lang!
Überblick
Single Men: Ramon Krebs führt auf der Mountainbikestrecke noch immer vor Rusch und Achermann. Rusch hat Krebs allerdings praktisch aufgeholt. Die drei kommen jetzt dann in den Aufstieg.
Single Women: Eva Hürlimann führt in der Abfahrt vom Klausen zurück nach Erstfeld mit etwas Vorsprung auf Sybille Burch und Cornelia Käser.
Couple: m&m's weiterhin ziemlich klar vorne.
Team of 5: Bikewelt Gisler hat schon fast die Hälfte der Mountainbike-Strecke und damit auch schon viele Höhenmeter absolviert.
Am Klausenpass
Wir sind zurück aus der Mittagspause. Noch schien die Sonne hier in Erstfeld, jetzt aber kommen die Wolken wieder. Hoffentlich bleibts noch trocken. Auf jeden Fall habe ich hier noch einige coole Bilder vom Klausenpass. Und die Stimmung scheint noch immer gut zu sein:
ERSTFELD-LINTHAL, 12.06.2016 - Auf der Veloestrecke ueber 104 km und 2800 Hm von Erstfeld ueber den Klausenpass nach Linthal und zurueck nach Erstfeld am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
ERSTFELD-LINTHAL, 12.06.2016 - Auf der Veloestrecke ueber 104 km und 2800 Hm von Erstfeld ueber den Klausenpass nach Linthal und zurueck nach Erstfeld am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
ERSTFELD-LINTHAL, 12.06.2016 - Auf der Veloestrecke ueber 104 km und 2800 Hm von Erstfeld ueber den Klausenpass nach Linthal und zurueck nach Erstfeld am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
ERSTFELD-LINTHAL, 12.06.2016 - Auf der Veloestrecke ueber 104 km und 2800 Hm von Erstfeld ueber den Klausenpass nach Linthal und zurueck nach Erstfeld am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
ERSTFELD-LINTHAL, 12.06.2016 - Auf der Veloestrecke ueber 104 km und 2800 Hm von Erstfeld ueber den Klausenpass nach Linthal und zurueck nach Erstfeld am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
Auch die Athleten machen Pause
Essen. Schnell.
Leute, wir schnappen uns hier schnell was zu essen (Betonung auf schnappen und schnell). So lange könnt ihr hier dank dem grossartigen GPS-Tracking eure Lieblinge verfolgen.
Wie gesagt, Betonung auf schnappen und schnell.
Die Rennspitze schon auf dem Bike
Bikewelt Gisler bereits auf dem Mountainbike. Damit ist die Spitze leicht hinter dem geschätzten Fahrplan. Die Schlussankunft des ersten Läufers wohl ungefähr um 15 Uhr.
Wie ich mich fühlen würde
Die ersten Athleten haben den Klausenpass schon zum zweiten Mal bezwungen. Erst 1500 Höhenmeter von Altdorf, dann 1300 Höhenmeter von Linthal. Jetzt gibt's die zweite Abfahrt. Wie die sich dabei wohl so fühlen? Also bei mir wärs wohl ungefähr so😂:
Ein Wunderland, die Schweiz
Ramon Krebs zum zweiten Mal auf dem Klausen
Der Rückstand von Rusch und Achermann beträgt auf der Passhöhe gut 12 Minuten.
Ganz grosses Kino
Vielleicht schauen beim Gigathlon nicht so viele Leute zu wie bei der EM in Frankreich. Aber in Sachen Emotionen hat der Ausdauer-Anlass gerade mit einem herrlichen Fallrückzieher das 1:0 erzielt:

Was sollen wir da noch sagen. Das geht selbst unbeteiligten unter die Haut und Superhelden wie Spiderman kommen die Tränen:
Was für eine Aussicht!
Die ersten haben den Klausen zum zweiten Mal bezwungen
Couples und Team of 5
An der Rennspitze liegt momentan das Team of 5 von Bikewelt Gisler. Der Rennvelofahrer befindet sich da schon in den letzten Kurven zum Klausenpass. Die Ortho-Fighter befinden sich dahinter noch auf den ersten (fast flachen) Metern auf dem Urnerboden.

Bei den Couples liegen die m&m's vorne, ihr Velofahrer kämpft sich wenige Meter vor Single Man Ramon Krebs den Berg hoch und erreicht in Kürze den Urnerboden.
Erste Frauen auf dem Klausenpass
Auch die Frauen haben jetzt die Passhöhe das erste Mal erreicht. Eva Hürlimann konnte sich etwas absetzen auf der Velo-Strecke. Zumindest bis hierhin:
Top-Athleten schon wieder auf dem Rückweg
Die besten Single-Männer haben in Linthal schon gedreht und befinden sich aktuell ca. auf Höhe des Berglistübers, dem wohl schönsten Wasserfall im Kanton Glarus. Noch immer Führt Ramon Krebs, dahinter liegen Thomas Rusch und Michael Achermann fast gleich auf.
Die Wechselzone in Erstfeld
So sieht's aus, wenn wir aus dem Fenster schauen. Eine Starfotograin, diese Tamara O. ... und dass sie also auch noch Zeit hat, um während dem schaffen aus dem Fensterli zu gucken. Wow😉
Bilder, Bilder, Bilder!
Hier mal eine erste «Schwetti» Bilder vom Schwimmen und Inlinen. Ein herrlicher Tag heute, das haben sich die Athleten nach dem Regentag gestern verdient.
Die besten Bilder des Gigathlons 2016
117 Bilder
Wahre Helden: Beim Gigathlon 2016 boten am Wochenende Hunderte Sportler eine unfassbare Leistung trotz oft schlechtem Wetter. <a href="http://www.watson.ch/!203999479" target="_blank">Hier gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen!</a>
Zur Slideshow
Gigathlon-Helfer alias Baywatch-Star
Mitch Buchannon auf dem Urner See! Die Helfer sind auf der Schwimmstrecke bereit.
FLUELEN, 12.06.2016 - Unterwegs auf der Schwimmstrecke ueber 3 km im Vierwaldstaettersee bei Fluelen am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
Ich weiss grad nicht wieso, aber als Kind der 80er musste ich irgendwie grad dieses Video denken:
Piranhas!
Das Sicherheits-Kanu im Gigathlon-Piranha-Becken! (Aber keine Angst, das Bild täuscht. Links neben dem Kanu (nicht im Bild) ist die Boje, um welche die Schwimmer müssen. Darum stört er da niemanden, sondern erfreut nur unseren Fotografen Rémy)
FLUELEN, 12.06.2016 - Unterwegs auf der Schwimmstrecke ueber 3 km im Vierwaldstaettersee bei Fluelen am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
Die Single Men auf den Rängen 2 und 3
Küssen! Küssen! Küssen!
Diese Info ist unbestätigt: Die Dame in Pink soll über die Inlinestrecke geflogen sein, nach dem Motivationsküssli.
FLUELEN, 12.06.2016 - Wechselzone von der Schwimm- auf die Inlinestrecke in Fluelen am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
Wechselzonen-Impressionen. Oder: Zieht! Euch! Aus! (oder um)
Immer ein grosser Spass: Den Neopren-Anzug unter Zeitdruck ausziehen. Müsste eigentlich zur 6. Disziplin beim Gigathlon werden «100-mal in den Neopren und wieder raus»💪💪
FLUELEN, 12.06.2016 - Wechselzone von der Schwimm- auf die Inlinestrecke in Fluelen am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
FLUELEN, 12.06.2016 - Wechselzone von der Schwimm- auf die Inlinestrecke in Fluelen am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
FLUELEN, 12.06.2016 - Wechselzone von der Schwimm- auf die Inlinestrecke in Fluelen am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
FLUELEN, 12.06.2016 - Wechselzone von der Schwimm- auf die Inlinestrecke in Fluelen am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
FLUELEN, 12.06.2016 - Start zur Schwimmstrecke ueber 3 km im Vierwaldstaettersee bei Fluelen am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
FLUELEN, 12.06.2016 - Wechselzone von der Schwimm- auf die Inlinestrecke in Fluelen am Uerner Suntig am Gigathlon 2016. 

copyright by gigathlon.ch &amp; www.steineggerpix.com / photo by remy steinegger

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++
Oben! Die ersten rasen schon den Klausen runter nach Linthal
Leader Ramon Krebs fliegt den Klausen hoch
Klausenpass❤️
Ihr wisst noch nicht, wo ihr die Gigathleten unterstützen wollt? Hier kommt das beste Bänkli zum fanen:
Freuet euch, Gigathleten!
Der Klausenpass lockt.
Jetzt kommt gefährliches Uri-Halbwissen des Tickerers aus dem Zürcher Oberland: Ich glaube, das ist grad vor Unterschächen.
Ein Poet
Dem Gigathlon entronnen, auf der Jagd nach #Seeforellen #urnersee
PS: Falls du zu viele fängst. Wir sitzen da im Schulhaus in Erstfeld. 1. Stock. Medienzentrum. Freuen uns.

Ein von @series_iia gepostetes Foto am

Der neue Neopren war super
14,4 Grad kalt war's im Urner See auf der Schwimmstrecke. Für alle? Nein! Sicher nicht für Singles-Leaderin Eva! Sie fühlte sich in ihrem neuen Neopren wie am Palmenstrand auf den Bahamas☀️🌴
Gigathlon-Supporter: Helden!
Was wäre ein Gigathlet ohne Supporter? Nicht viel. Darum hier stellvertretend für alle: Sonja. Ein riesiges Dankeschön an alle Helfer und Supporter der Athleten. Die leisten so viel, wir mussten gar das Video mit bis zu achtfacher (!) Geschwindigkeit laufen lassen, damit alle Aufgaben in diesem kurzen Clip Platz haben. Und dabei meinte Sonja erst nur «Ihr wollt mich sicher nicht interviewen, ich bin nur Supporterin.» #Understatement #wahreHelden #JustMassive
Team of 5 im Wasser
Hier kommt der Team-of-5-Schwimm-Schwarm! Damit sind am zweiten Tag alle Athleten unterwegs. Die letzten erwarten wir hier in Erstfeld um 23.15 Uhr (wird ev. noch nach hinten verschoben).
Couples praktisch gleich auf
Das Couple-Rennen ist ebenfalls eng. OnTrails und m&m's verlassen gerade Altdorf in Richtung Klausenpass. Die beiden Spitzenteams liegen fast gleich auf.
Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Damen
Wow! Beim Wechsel von Inlinen aufs Rennvelo sind die beiden schnellsten Ladys gleich auf.
Achtung, jetzt lernt ihr was!
Üüüübrignes: Wie ich grad merke, kennen nicht alle die legendäre Sage vom Urnerboden und die damit verbundene Geschichte, warum die Grenze zwischen den Kantonen Uri und Glarus nicht auf dem Klausenpass liegt. Schuld daran trägt ein verfressener Glarner Güggel aus dem Jahr 1315. Dieser weckte seinen Läufer zu spät, warum dieser beim grossen Grenzwettkampf mit Uri chancenlos blieb.Wie das genau lief, steht hier.
Der Urnerboden, geographisch eigentlich längst Glarus, aber eben.
Die Velostrecke
Die schnellsten sind wie erwähnt schon auf dem Rennvelo. Sie müssen dabei 104 Kilometer zurücklegen und 2800 Höhenmeter bewältigen. Die Strecke führt über den Klausenpass nach Linthal. Und wieder zurück. In der Info-Broschüre heisst es bei Gefahren: «Möglichkeit von Kühen auf der Fahrbahn. Vorsichtig fahren.» Um 11 Uhr rechnen wir mit der ersten Zielankunft der Velofahrer. Und hier noch Wetternews vom Klausenpass: wechselhaft, 9 Grad.
Wie sagte mein Mami immer ...
... «Reto, gut vorbereitet, ist halb gewonnen.» Ich glaube fast, das Mami von diesem Gigathleten (Single Man) hat das ihm auch immer eingebläut:
Morgenstimmung am Urner See
Das erste Team of 5 schon auf dem Rennvelo
Meine Fresse, das ging zackig. Das erste Team des Tages – Bikewelt Gisler – schickt schon den Rennvelofahrer los. Der arme Tropf muss jetzt über den Klausen nach Linthal und dann wieder zurück hier nach Erstfeld.
Massenstart der Couples und Singles
Jetzt gehen die restlichen Singles und Couples ins Wasser. Um 8.20 Uhr hüpfen auch die Team-of-5-Starter in den See und legen die 1,5 Kilometer lange Strecke zurück. Viel Glück euch allen!
Die Führende der Single Women auch schon auf den Inlines
Eva Hürlimann bereits auf Rollen unterwegs. Stark!
Festhalten, meine Damen! Hier streift sich der Leader den Neopren von seinem gestählten Körper
Ramon Krebs, der Sieger vom letzten Jahr und Führende im Moment, ist schon auf den Inline-Skates. Und wir liefern euch dank unseren fliegenden Reportern das Bild, als sich der Adonis des Gigathlons den hautengen Neopren von seinem muskelbepacktem Körper streift! Aaaah! *schmelz*
Die ersten sind schon aus dem Wasser
Noch bevor die weiteren Singles und Couples um 7.20 Uhr ins Wasser gehen, sind die Spitzenschwimmer bereits durch mit dem Schwimmen. Bisher also noch nichts zu sehen von Eric the eel ...
Kennt ihr Eric the Eel? Der langsamste Olympia-Schwimmer aller Zeiten!
Heute also endlich auch Schwimmen beim Gigathlon. Mir kommt bei dieser Sportart einfach immer Eric «The Eel» Moussambani, der Schwimmer, welcher bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney fast ersoffen wäre. In 1:52.72 schlug er schliesslich total erschöpft – in äquatorialguineischem Landesrekord – an. Es ist die schlechteste 100-Meter-Zeit, die je bei Olympia geschwommen wurde. 68,54 Sekunden bleibt Moussambani über dem damaligen Weltrekord und er ist langsamer als der Olympiasieger über die doppelte Distanz. Aber er wird auch zum Publikumsliebling. Hier gibt es die sehr lesenswerte Story dazu!
Bisschen Musik zum richtig wach werden
Seid ihr eigentlich alle schon so richtig wach? Und kennt ihr den grossartigen Gigathlon-Song «Vivere»?
Immer wichtig: Zoomen beim Filmen
Der Start in Flüelen. Viel Glück, wir sehen euch in 200 Kilometern!
Morgenstimmung in Erstfeld
Herrlich! Heute dürfte es ein deutlich angenehmerer Tag werden. Zumindest wettertechnisch. Sportlich gilt es wieder knapp 200 Kilometer zu bewältigen.
Der Ürner Suntig läuft (also schwimmt)!
Die ersten Athleten sind im Wasser. Ramon Krebs, der Tagessieger von gestern darf als erster ins kühle Nass. Danach starten Thomas Rusch und Michael Achermann.
Morgenstimmung
Der Urner See. Alles ist bereit. Gegenüber geht's hoch nach Isenthal – übrigens auch sehr schön. Aber unsere Athleten bleiben auf dieser Seeseite, Inlinen nach dem Schwimmen nach Erstfeld und dann geht es zweimal über den Klausenpass!
Schwimmstrecke
Heute geht es endlich ins Wasser! Unsere Leaderin Eva darf endlich ihren neuen Neopren anziehen. Die Freude ist gross, der See kalt. 1,5 Kilometer müssen die Athleten im Urner See bei Flüelen zurücklegen. Also, und jetzt nochmals Eva😉:
Gleich geht's los!
Die Topcracks machen sich bereit. Viel Glück, ihr Helden!
Guete Morgä!
Alle fit und munter?! Um 6.20 Uhr geht es am Urnersee mit dem Jagdstart der Besten los. Ich hoffe, ihr habt alle gut geschlafen und strotzt vor Energie. Oder haltet ihr es nach dem gestrigen Tag eher wie Yilmaz Z. und sagt: «Alles tuets mir weh.»
Das war der Sabato Ticinese
Was für ein Tag! Rund 120'000 Kilometer haben unsere Gigathleten joggend, radfahrend, bikend und skatend zurückgelegt. Dabei haben sie zwei Pässe – den Furka und den Nufenen – überquert. Von Tenero in der Sonnenstube der Schweiz an Biasca, Airolo und Göschenen vorbei nach Erstfeld, wo auch jetzt noch nach und nach Athleten ins Ziel trudeln, zum Teil nach über 15 Stunden unterwegs. Die Singles werden morgen schon um kurz vor 6 Uhr wieder in den Zug steigen, um am Ürner Sunntig wieder an ihre Grenzen zu kommen. Ab 6:20 Uhr werfen sie sich in die Fluten des Urnersees und wir versorgen euch wieder mit allen wichtigen und unwichtigen Infos rund um den Gigathlon. Gute Nacht!
Tolle Stimmung im Ziel
Auch wenn die Top Athleten aller Kategorien teilweise schon seit längerem im Ziel sind, lohnt es sich gerade jetzt noch etwas länger hier zu bleiben! Denn nirgends sind die Zieleinläufe so stimmungsvoll und emotional wie am Gigathlon, auch wenn es morgen nochmals weitergeht. Was die Gigathleten bereits heute geleistet haben ist einfach genial und darf schon jetzt gefeiert werden!

Viel Freude beim Zieleinlauf. #sabatoticinese #gigathlon16

Ein von Gigathlon Switzerland (@gigathlon_switzerland) gepostetes Foto am



"Isch no gmüetlich"
...so fühlt sich laut Sybille Burch der 2. Zwischenrang an. Abgerechnet wird nämlich erst morgen!

Das war der Sabato Ticinese
Den gestrigen Tag in vollen Zügen nochmals geniessen? Hier geht es zum Liveticker vom Samstag!

Wer noch bisschen in Erinnerungen schwelgen will: Die besten Bilder vom Gigathlon 2015

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link zum Artikel

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Gigathlon

355 Kilometer in zwei Tagen: So wollen wir fünf watsons den Gigathlon schaffen

In 15 Wochen fällt der Startschuss zum diesjährigen Gigathlon. Wer mitmachen will (und kein Profisportler ist), hat bis dahin noch einiges zu tun – wie unser Gesundheits- und Fitnesscheck zeigt. (PS. Wir suchen noch ein User-Team, das gegen uns antritt!)

Wer direkt sehen will, wie wir uns abrackern, weiter unten folgt ein Video ...

Nachdem wir in den letzten zwei Jahren zum Gigathlon einen Liveticker gebracht und unsere Leser grosses Interesse gezeigt haben, dachten wir uns: «Warum machen wir im Jahr 2017 nicht einfach selber mit?» Gesagt, getan! Und schon sind wir bei dem gigantischen Sport-Event, der dieses Jahr in Zürich stattfindet, angemeldet – ohne so richtig darüber nachgedacht zu haben, worauf wir uns dabei überhaupt einlassen.

Angefangen …

Artikel lesen
Link zum Artikel