Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Ab Sonntag kämpfen die besten Tennisspieler der Welt in Roland Garros um die «Coupe des Mousquetaires». Vor dem French Open haben wir die Spieler mal etwas genauer unter die Lupe genommen und Erstaunliches festgestellt.



Roger Federer

Tennisspieler wie sie sich sehen

Stan Wawrinka

Tennisspieler wie sie sich sehen

Novak Djokovic

Tennisspieler wie sie sich sehen

Rafael Nadal

Tennisspieler wie sie sich sehen

Andy Murray

Tennisspieler wie sie sich sehen

Gaël Monfils

Tennisspieler wie sie sich sehen

Serena Williams

Tennisspieler wie sie sich sehen

Belinda Bencic

Tennisspieler wie sie sich sehen

Martina Hingis

Tennisspieler wie sie sich sehen

Maria Scharapowa

Tennisspieler wie sie sich sehen

Das könnte dich auch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pamayer 20.05.2016 23:02
    Highlight Highlight 'kenne' knapp die wichtigsten namen im tennis, verstehe nicht alle zwischentöne - und habe much köstlich amüsiert. Danke.
  • Lami23 20.05.2016 22:07
    Highlight Highlight Super!
  • Schreiberling 20.05.2016 16:19
    Highlight Highlight Machen die bei Monfils unten rechts den Hitler Gruss? 😅
    • Raphael Merz 20.05.2016 16:58
      Highlight Highlight Wohl eher ne Superman Pose, nicht?
    • Schreiberling 20.05.2016 17:34
      Highlight Highlight Ach ja, das könnte auch sein 😁
    • Licorne 20.05.2016 18:27
      Highlight Highlight Hitlergruss wäre meines Wissens rechts.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Leowind Pilz 20.05.2016 16:05
    Highlight Highlight Hahaha ganz stark, einige sind sehr gut getroffen. :D
  • goschi 20.05.2016 16:04
    Highlight Highlight das allerletzte unten Rechts *lach*
    Danke dafür :D

Unvergessen

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

30. März 2002: Im Halbfinal von Key Biscayne sorgt ein aufstrebender Baselbieter für Schlagzeilen. Roger Federer besiegt mit Lleyton Hewitt zum ersten Mal in seiner Karriere die Weltnummer 1 und nähert sich langsam den Top Ten.

Roger Federer, der junge Schweizer mit dem Stirnband und den langen Haaren, ist im Jahr 2002 noch ein ziemlich unbeschriebenes Blatt. Zwar wird ihm grosses Talent nachgesagt, doch die in ihn gesteckten Erwartungen kann der 20-Jährige noch zu selten erfüllen. Ende März gelingt ihm nach dem historischen Sieg gegen Pete Sampras in Wimbledon 2001 aber eine weitere Sensation.

Im Halbfinal des Miami Masters in Key Biscayne besiegt der aufstrebende Federer zum ersten Mal die Nummer 1 der Welt. 6:3, 6:4 …

Artikel lesen
Link zum Artikel