Good-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Menschenkette zügelt Büchergeschäft – Buch für Buch



Für Buchläden sind es keine einfachen Zeiten. Die grossen Online-Händler sorgen dafür, dass die Zahl der Buchhandlungen weltweit sinkt. Auch der Buchladen «Old Books» in der englischen Stadt Southampton kämpft ums Überleben. So konnte sich das Büchergeschäft die steigenden Mietpreise nicht mehr leisten und musste sich nach einem anderen Standort umsehen. Doch auch für den neuen Standort fehlte das Geld.

Kurzerhand beschlossen die Eigentümer ein Crowdfunding zu starten. Für 400'000 Dollar Spenden wollten sie ein altes Bankgebäude einen Block weiter kaufen. Die Spenden kamen schnell zusammen. Hunderte von treuen Kunden waren gerne bereit, einen kleinen Betrag an ihren Lieblingsbuchladen zu spenden.

Doch nachdem die 400'000-Dollar-Marke geknackt worden war, stellte sich bereits das nächste Problem: Für den Umzug fehlte das Geld. 

Wiederum suchten die Eigentümer Hilfe in der Bevölkerung. Sie starteten einen Aufruf und suchten freiwillige Helfer, die sich zwischen ihrem alten und dem neuen Laden aufstellten und die Bücher in einer Art Menschenkette von A nach B beförderten.

October Books erwartete vielleicht ein paar Dutzend Helfer. Gekommen sind schlussendlich 200 Leute, die jedes der 2000 Bücher von Hand zu Hand weiterreichten, bis der alte Laden leer und der neue voll geräumt war. (ohe)

Eingeschlossen im Bücherladen

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Schweizer Zimmermann-Lehrling baut Schule in Township in Südafrika

Der Zimmermann-Lehrling Marco Kobler aus Grabs SG ist im letzten Jahr seiner Ausbildung. Die dreiwöchige berufsschulfreie Zeit nutzte er dieses Jahr, um in Südafrika für eine Schule im Township Daantjie in der Provinz Mpumalanga beim Bau einer Schulküche mitzuarbeiten. 

Die Pholani Primary School unterrichtet rund eintausend Kinder von der ersten bis zur siebten Klasse. Bisher wurde auf einem offenen Feuer in riesigen dreibeinigen Kochtöpfen gekocht. Jetzt verfügt die Küche …

Artikel lesen
Link zum Artikel