Good-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Menschenkette zügelt Büchergeschäft – Buch für Buch



Für Buchläden sind es keine einfachen Zeiten. Die grossen Online-Händler sorgen dafür, dass die Zahl der Buchhandlungen weltweit sinkt. Auch der Buchladen «Old Books» in der englischen Stadt Southampton kämpft ums Überleben. So konnte sich das Büchergeschäft die steigenden Mietpreise nicht mehr leisten und musste sich nach einem anderen Standort umsehen. Doch auch für den neuen Standort fehlte das Geld.

Kurzerhand beschlossen die Eigentümer ein Crowdfunding zu starten. Für 400'000 Dollar Spenden wollten sie ein altes Bankgebäude einen Block weiter kaufen. Die Spenden kamen schnell zusammen. Hunderte von treuen Kunden waren gerne bereit, einen kleinen Betrag an ihren Lieblingsbuchladen zu spenden.

Doch nachdem die 400'000-Dollar-Marke geknackt worden war, stellte sich bereits das nächste Problem: Für den Umzug fehlte das Geld. 

Wiederum suchten die Eigentümer Hilfe in der Bevölkerung. Sie starteten einen Aufruf und suchten freiwillige Helfer, die sich zwischen ihrem alten und dem neuen Laden aufstellten und die Bücher in einer Art Menschenkette von A nach B beförderten.

October Books erwartete vielleicht ein paar Dutzend Helfer. Gekommen sind schlussendlich 200 Leute, die jedes der 2000 Bücher von Hand zu Hand weiterreichten, bis der alte Laden leer und der neue voll geräumt war. (ohe)

Eingeschlossen im Bücherladen

Play Icon

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Per Rohrpost auf den Friedhof – wie die Wiener ihr Leichenproblem «begraben» wollten

Link to Article

Solidarität mit «Gilets Jaunes»: Wenn Linke das Wutbürgertum «umarmen»

Link to Article

Brexit – diese unbarmherzigen Cartoons bringen das Chaos auf den Punkt

Link to Article

Vergiss Partys, Speed-Dating und Tinder: Bei Glühwein lernt man sich kennen!

Link to Article

Wie Bush senior sich den Broccoli vom Halse hielt

Link to Article

Das tun die Kantone im Kampf gegen den Terrorismus

Link to Article

Fahrplanwechsel und 7 weitere Dinge, die nur uns Schweizer ernsthaft beschäftigen

Link to Article

Ein Bild, viel zu schade fürs Archiv: So reiste die Fussball-Nati vor über 20 Jahren

Link to Article

Mit diesem einfachen Trick kannst du günstiger auf ausländischen Webseiten einkaufen

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Ein breites Lächeln hinter dem Steuer: So feiern Frauen in Saudi-Arabien das Autofahren

Seit Sonntagnacht dürfen in Saudi-Arabien auch Frauen hinter dem Steuer sitzen. Saudi-Arabien war das letzte Land, in dem es Frauen nicht erlaubt war, Auto zu fahren. Das Ende des Verbots soll den Frauen auch helfen, stärker auf dem Arbeitsmarkt Fuss zu fassen. Bisher waren sie oft auf Chauffeure angewiesen.

Die Freude über die neu gewonnene Freiheit ist gross. Viele Frauen zeigen sich auf den sozialen Medien hinter dem Steuer. Einige erhielten gar Blumen von der Polizei verteilt. 

Das …

Artikel lesen
Link to Article