DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der Peace-Eiffelturm von Jean Jullien.
Bild:

Der Protest der Karikaturisten

Die Anschläge auf Cafés, Konzerte und Fussballspiele in Paris haben auch die verschiedenen französischen Pressekarikaturisten beschäftigt. So haben sie die Anschläge verarbeitet.



Jean Jullien

Jean Jullien ist ein französischer Grafiker und Künstler aus Nantes, der in London lebt und arbeitet. Sein Eiffelturm-Peace-Zeichen ist innert eines halben Tages zum quasi-offiziellen Symbol für die Wehrhaftigkeit der Pariser gegen die Einschüchterungsversuche durch Terroristen geworden. 

Hervé Baudry

Hervé Baudry arbeitet und lebt als Karikaturist und Satiriker in Paris. Seine Karikaturen erscheinen in verschiedenen Zeitungen in Frankreich

Plantu

Jean Plantureux ist einer der bekanntesten französischen Karikaturisten, der in Le Monde und L'Express unter dem Künstlernamen Plantu publiziert. 

Louison

Auch die Pariser Karikaturistin Louison zeigt Paris in Blut getaucht und den Eiffelturm in Herzen. Louison publiziert in Le Monde. 

Rammal

Der Komiker, Autor und Zeichner Rabii Rammal postuliert: In der Stadt der Liebe gewinnt die Liebe. Nicht die Gewalt und der Hass. 

Arnold Schwarzenegger

Auch der ehemalige Gouverneur von Kalifornien Arnold Schwarzenegger hat gezeichnet und seine Botschaft vertwittert.

R. 

Diese eindrückliche Zeichnung eines gekappten Eiffelturms hat ein Leser dem «Figaro» geschickt. «Ich illustriere damit meine Traurigkeit», schreibt der Zeichner, der seinen Namen nicht veröffentlicht haben möchte. 

Ry Pepper

Die New Yorker Illustratorin und Fotografin Ry Pepper illustriert das Verhältnis der USA und Frankreich in Sachen Terrorismusbekämpfung. 

Peji

Peji von «Charlie Hebdo» üblich bissig: «Es ist Freitag der 13., der Tag der Nettigkeit» – «Ja, aber es ist trotzdem Freitag der 13.»

Latuff

Der brasilianische Cartoonist Carlos Latuff hat düstere Motive gezeichnet. 

Weltweite Trauer um die Opfer von den Paris-Anschlägen

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie die Schweizer Waffenschmiede Brügger & Thomet vom Terrorismus profitiert 

Nach der schrecklichen Welle von Attentaten, die Europa in den vergangen Wochen und Monaten erfasst hat, decken sich nicht nur die Bürger vermehrt mit Waffen ein. Auch die Polizeicorps rüsten auf. Dies sorgt bei den Thuner Waffenherstellern des Unternehmens Brügger & Thomet AG für volle Auftragsbücher. 

Mit dem Anschlag auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris hat alles begonnen. Es war der 7. Januar 2015 der Europa ein erstes Mal aufschreckte. Seither rissen nicht nur islamistisch motivierte Attacken hunderte Menschen in den Tod. Das letzte Mal zugeschlagen haben zwei Attentäter in Saint-Étienne-du-Rouvray am 26. Juli. Sie töteten einen Priester während der Messe. 

Diese Serie hat direkte Auswirkungen auf das Waffenunternehmen Brügger & Thomet AG (B&T …

Artikel lesen
Link zum Artikel