International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08395092 An undated handout photo made available by the Thai  Royal Household Bureau shows Thai King Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun (L) receiving face mask embroidered by Thai Queen Suthida (R), amid the COVID-19 disease and coronavirus pandemic at the King's Own Bodyguard Regiment in Bangkok, Thailand (issued 01 May 2020). The Thai King and Queen inspected the king's own bodyguard soldiers producing supplies to donate to people to combat the COVID-19 disease and coronavirus pandemic.  EPA/THAI ROYAL HOUSEHOLD BUREAU / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Thai-König Maha Vajiralongkorn erhält eine Maske von seiner Königin. Bild: EPA

Kein Reisestopp für ihn: Thai-König residiert samt Harem in bayerischem Hotel

Während Thailand unter der Pandemie leidet, befindet sich König Rama angeblich seit 10 Wochen in Bayern. Seine Frau weilt unterdessen in der Schweiz.

christoph reichmuth, berlin / ch media



Es ist ein Artikel, in dem der Konjunktiv überproportional oft bemüht werden muss. Weil man die Fakten selbst vor Ort nicht überprüfen kann. Weil man nicht ins Grand Hotel «Sonnenbichl» im bayerischen Garmisch-Partenkirchen gelangt und dort, wenn man anruft, auch lediglich eine nette Frauenstimme ab Band erklärt, dass das Viersterne-Haus wegen Corona momentan geschlossen sei.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Doch die deutschen Medien, seriöse wie der «Spiegel» oder die «Welt am Sonntag», berichten von einem seltsamen Gast in dem Ferienort in den bayerischen Voralpen, der im «Sonnenbichl» die vierte Etage für sich und seine mehr als 100-köpfige Entourage gebucht haben soll: Thailands König Maha Vajiralongkorn, 67, auch «Rama X.» genannt, soll die Krise lieber in Bayern als in seiner Heimat aussitzen.

epa08338867 A general view shows the hotel Sonnenbichl in Garmisch-Partenkirchen, Germany, 02 April 2020. In the ongoing pandemic of the COVID-19 disease caused by the SARS-CoV-2 coronavirus, Thailands king Maha Vajiralongkorn is supposedly staying quarantined with his entourage in the luxury hotel belonging to him. As local media report, the monarch has long since shown a strong affection for Bavaria.  EPA/PHILIPP GUELLAND

In diesem Hotel soll sich der König derzeit aufhalten. Bild: EPA

König Rama, seit 2016 Thronfolger seines verstorbenen Vaters, gilt als exzentrisch, tyrannisch und verschwenderisch und soll im Volk sehr unbeliebt sein. Sein Vermögen wird auf 30 bis 60 Milliarden Dollar geschätzt. Wer ihn in seiner Monarchie beleidigt, dem drohen bis zu 15 Jahren Haft.

Freizügig gekleidet beim Wandern

Nach Bayern zieht es den König seit Jahren. Es gibt Bilder aus der Zeit vor Corona, die ihn in einer Art Top und ansonsten Oben-Ohne in einem Supermarkt in Garmisch zeigen, auch geht er gerne freizügig gekleidet auf Wanderungen und Velotouren oder pflückt Erdbeeren im bayerischen Alpenvorland. In Garmisch sollen ihn Bedienstete umgeben, die «Bild» berichtet gar von «20 Sex-Sklavinnen», mit denen sich der Gekrönte in einem Séparée vergnügen soll.

Vor etwa einem Jahr heiratete der König, der sich in früheren Jahren zum Kampfpiloten ausbilden liess und seiner Leidenschaft fürs Fliegen regelmässig am Steuerknüpel seiner eigenen Boeing 737-800 nachgehen soll, die 36 Jahre jüngere Ex-Stewardess Suthida. Seine Gattin, so schreibt die «Welt am Sonntag», residierte die letzten Wochen in einem Hotel in Engelberg (OW). Ob sie noch immer dort ist, ist unklar.

Registrierte Flugrouten zeigen ausserdem, dass der Monarch in den letzten Wochen mit seiner Boeing munter quer durch Deutschland geflogen ist. Gelegentlich soll er auch Zürich angesteuert haben.

Die Frage stellt sich, warum der Exzentriker mit einer mehr als 100-köpfigen Entourage Ferien in Bayern verbringen kann, während fast die ganze Welt im Lockdown ist und Freizeitreisen nach Deutschland untersagt sind. Für seinen Aufenthalt im «Sonnenbichl» besitzt der König eine Ausnahmegenehmigung. Das zuständige Landratsamt verteidigt die Extrawurst: «Bei den Gästen handelt es sich um eine homogene Personengruppe, bei der keine Fluktuation vorliegt.» Und das Berliner Aussenministerium erklärt, dass das Einreiseverbot für touristische, nicht aber berufliche Reisen gelte. Man gehe davon aus, dass der König seiner Aufgabe als Staatsoberhaupt auch in Garmisch nachgehe.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

21 Bilder, die zeigen, dass Kinder nicht immer einfach sind

Baby-Trump hat für alles eine Ausrede

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

29
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Joe Smith 15.05.2020 13:14
    Highlight Highlight Ja, wenn die «Bild» von 20 Sex-Sklavinnen berichtet, dann muss das wohl stimmen. Die Quellen von Watson werden immer seriöser.
  • Gubbe 15.05.2020 12:54
    Highlight Highlight Ich war etliche male in Thailand und schätze dieses Volk sehr. Meistens freundlich und zuvorkommmend. Leider ist ihr jetziger König eine schlechte Karikatur der Lebensweise der Thais.
  • Rethinking 15.05.2020 12:48
    Highlight Highlight Wie Immer... Regeln gelten nur für uns, nicht für die Reichen und Mächtigen...
  • Kaspar Floigen 15.05.2020 11:15
    Highlight Highlight Wie ist das denn technisch gesehen? Haben Könige Diplomatenstatus?
    • Who knows 15.05.2020 11:38
      Highlight Highlight Das kommt darauf an, welche Funktion dem jeweiligen König von der Verfassung zugeteilt wird. In der Regel geniessen Staatsoberhaupt, Regierungschefs und Aussenminister gemäss jus cogens absolute Immunität. Dazu kommt die eingeschränktere Immunität des Corps diplomatiques und anderen Ministern, welche zum Beispiel zu internationalen Konferenzen reisen.
    • Kaspar Floigen 15.05.2020 14:33
      Highlight Highlight Würde für mich heissen, dass Deutschland hier nicht seine eigenen Regeln gebrochen hat. Dass Thailand ein komisches Staatsoberhaupt hat, dafür kann ja Deutschland nichts.
    • Who knows 16.05.2020 19:39
      Highlight Highlight Immunität bedeutet aber nicht, dass man überall einreisen kann, wo man möchte. Es bedeutet, dass man, solange man im Ausland ist, von den dortigen Behörden nicht verhaftet oder festgehalten werden kann.
      Die Frage der Einreise, besonders unter so speziellen Umständen wie zu Corona-Zeiten, ist eine andere...
  • Baba 15.05.2020 10:59
    Highlight Highlight "König Rama, seit 2016 Thronfolger seines verstorbenen Vaters"

    Maha Vijralongkorn, König Rama X war VOR 2016 der Thronfolger, sein ganzes Leben lang.

    2016 ist er nach dessen Tod seinem Vater - dem in Thailand hochverehrten König Bhumibol Adulyadej - auf den Thron nachgefolgt. Seinem Vater kann er aber in keinster Weise das Wasser reichen. Viele Thais hätten viel lieber die zweite Tochter Bhumibols, Maha Chakri Sirindhorn auf dem Thron gesehen. Sie folgt in ihrem Einsatz für das Land den Fussstapfen ihres Vaters, der sehr viel für das Wohlergehen der Thais geleistet hat.
  • Capslock 15.05.2020 10:13
    Highlight Highlight ein absolut dekadenter Typ, welcher sich nicht schaut, sein Volk in die Hungersnot zu schicken, während er nicht weiß, wie er das Staatsvermögen verpulvern will
  • Maria R. 15.05.2020 09:42
    Highlight Highlight Was hat man in Frankreich, so im späten 18. Jahrhundert, mit den dekadenten Königen gemacht?

    Dafür sind die Thais viel zu lieb.

    Aber irgendwann, wenn die Wut im Inneren gärt, bricht sie heraus.

  • Michael Scott 15.05.2020 09:40
    Highlight Highlight Thailand leidet unter der Pandemie? Thailand hat gerade mal 56 Tote, ich denke da dürfte es Bayern doch einige mehr geben.
    • lilie 15.05.2020 23:27
      Highlight Highlight @Michael: Thailand lebt zu einem grossen Teil vom Tourismus. Wegen der Pandemie ist dieser Wirtschaftszweig praktisch völlig zum Erliegen gekommen.

      Zudem wird dort im Vergleich zu uns sehr viel weniger getestet. Es gibt also vermutlich bedeutend mehr Fälle als öffentlich bekanntgegeben.
  • Samba 15.05.2020 09:00
    Highlight Highlight Und seine Untertanen hocken zuhause und leiden unter der Krise. Widerlich.
  • TheRealSnakePlissken 15.05.2020 08:46
    Highlight Highlight Irgendwie befremdend wie die Monarchie von den Thais verehrt wird, erinnere mich an das einjährige Lach-Verbot nach dem Tod von König Bhumipol. Wenn dagegen mal Prinz Philipp von den Windsors im Sarg liegt, werden manche Untertanen immer noch seine sarkastischen Sprüche im Ohr haben und ein Schmunzeln nicht unterdrücken können ...😉
    • lilie 15.05.2020 23:29
      Highlight Highlight @TRSP: Thailand hat eine sehr strenges Majestätsbeleidungsgesetz, das Haftstrafen von bis zu 15 Jahren für kritische oder sonstwie despektierliche Bemerkungen vorsieht.

      Das hat nichts mit Gepflogenheiten zu tun.
  • Baccaralette 15.05.2020 08:18
    Highlight Highlight Also wenn ich mit meinem Computer Home Office in Deutschland mache, bin ich auch beruflich unterwegs??
  • So oder so 15.05.2020 07:57
    Highlight Highlight "Man gehe davon aus, dass der König seiner Aufgabe als Staatsoberhaupt auch in Garmisch nachgehe"

    Ha Ha Ha - Völlerei und Frauen Roulette wahrscheinlich.
    • lilie 15.05.2020 10:01
      Highlight Highlight @So oder so: Dachte ich auch. 😁

      Man hätte auch schreiben können: "Man gehe davon aus, dass der König seiner Aufgabe als Staatsoberhaupt auch in Garmisch nicht nachgehe". 🙄

      Man kann ja von Monarchie halten was man will, aber sein Vater wurde nicht nur von Gesetzes wegen verehrt. Aber der Sohn ist ja definitiv em Tüüfel vom Charre gfalle. 😳
  • So oder so 15.05.2020 07:54
    Highlight Highlight Thailand - ist so schön. Und das ist es dann auch, dort Herrscht das Militär und ein völlig Dekadenter Königsspross der Total verblödet ist.
  • Kiro Striked 15.05.2020 07:46
    Highlight Highlight Wo bleibt der König von Ungarn wenn man ihn mal braucht?

    (Historische Referenz...)
  • Alex2000 15.05.2020 07:32
    Highlight Highlight Ein Staatsoberhaupt, welches sein Land während einer Krise verlässt? Schon etwas merkwürdig. Der Kapitän, welcher als erstes das Schiff in Not verlässt - sagt alles darüber wie er seinen Job sieht und was er von den Passagieren hält. Aber in Thailand darf dies niemand sagen...
    • Baba 15.05.2020 11:02
      Highlight Highlight Sein Vater hätte niemals so gehandelt.

      Aber Vijralongkorn ist 100%ig "än vörige"... Das Gesetz gegen Majestätsbeleidigung, das in Thailand auch noch zur Anwendung kommt, kommt diesem Vogel natürlich sehr gelegen.
  • Black Cat in a Sink 15.05.2020 07:31
    Highlight Highlight Genau, er kauft in Deutschland Masken für sein Land ein.
    Ironie off!
  • Karoon 15.05.2020 07:06
    Highlight Highlight Geld regiert die Welt
  • DemonCore 15.05.2020 07:06
    Highlight Highlight Quod licet iovis non licet bovis...
    • Baba 15.05.2020 11:03
      Highlight Highlight Es wäre aber schön, wenn sich der Jupiter nicht wie ein Ochse verhalten würde...
  • who cares? 15.05.2020 07:05
    Highlight Highlight Ich könnte auch in Garmisch Home office machen, anstatt zu Hause. Das macht es aber noch lange nicht zu einer beruflichen Reise?
  • LikeOrDislikeisthebigQuestion 15.05.2020 07:03
    Highlight Highlight 30-60 Milliarde Vermöge langet, damit einem "alles" erlaubt wird.
  • Satanarchist 15.05.2020 07:03
    Highlight Highlight Wie heisst es so schön: Alle Menschen sind gleich, aber manche sind gleicher.

Kommentar

Warum Joko und Klaas hätten sagen müssen, dass auch sie Frauen sexuell belästigt haben

Die Entertainer Joko und Klaas machten in einem Video auf sexuelle Gewalt und Belästigung aufmerksam. Doch einst taten sie genau das. Thematisiert haben sie das in ihrem Beitrag nicht. Warum das ein Fehler ist.

Am Mittwochabend lösten Joko und Klaas die 15 Minuten Sendezeit ein, die sie in ihrer Duell-Show gegen Prosieben gewonnen haben. Der Moderator Klaas Heufer-Umlauf kündigte auf Twitter an, dass das wohl die speziellsten 15 Minuten sein würden, die sie je gesendet hätten.

In der Livesendung begrüsste die deutsche Journalistin Sophie Passmann die Zuschauerinnen und Zuschauer. «Es wird hart, es wird bitter, aber wir müssen da jetzt gemeinsam durch. Willkommen bei der Ausstellung …

Artikel lesen
Link zum Artikel