International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Welle von Fake News zum Coronavirus rollt über Twitter

Etwa zwei Millionen Tweets mit Falschbehauptungen zum Coronavirus haben in den ersten drei Wochen nach Ausbreitung des Virus abseits von China das Netz geflutet. Das berichtet die «Washington Post».



Ein Artikel von

T-Online
Fake News Symbolbild

Bild: Shutterstock

«Falsche und schädliche Posts» sollen sich auf Twitter in den vergangenen Wochen rasant verbreitet haben. Die Nachrichten behaupteten etwa fälschlicherweise, dass das Virus von der Bill & Melinda Gates Foundation geschaffen worden oder eine Biowaffe sei.

Eine Studie im Auftrag des US-Aussenministeriums sei bei der Analyse von Tweets zum Thema Corona massenweise auf solche und ähnliche Verschwörungstheorien gestossen. Das berichtet die «Washington Post», die den bislang unveröffentlichten Bericht bereits einsehen konnte.

Sieben Prozent aller Tweets zum Thema betroffen 

Insgesamt, so werde in der Studie berichtet, hätten bösartige Verschwörungstheorien rund sieben Prozent aller untersuchten Tweets zum Thema Corona ausgemacht. Der Bericht habe sich bei der Analyse auf Länder ausserhalb der USA fokussiert.

Die Häufung der Nachrichten habe «möglicherweise einen Einfluss auf die breitere Social-Media-Debatte», zitiert die «Washington Post» den Bericht. Auch zeigten einige der Fehlinformationen «Beweise von unauthentischen und bösartigen Aktivitäten». Damit stelle sich die Frage, ob möglicherweise Regierungen oder andere bösartige Parteien gezielt «Angst und Zwietracht» zum internationalen Gesundheitsnotfall säten. Wie diese Beweise aussehen sollen, gehe aus dem Bericht allerdings nicht hervor.

Das Coronavirus breitet sich aus

Bereits seit einigen Wochen versuchen grosse Netzwerke wie Facebook , Google oder Twitter, ihren Nutzern dabei zu helfen, bei der Suche nach Informationen zum Thema etwa auch die öffentlichen Quellen zu finden. In Deutschland hat Facebook ein Banner geschaltet, das Nutzer auf die entsprechenden Seiten des Bundesgesundheitsministeriums weiterleitet.

(jnm/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

19 Gesundheitstipps vom schlechtesten Arzt der Welt

Corona-Detektive – auf der Suche nach der ...

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bruuslii 02.03.2020 15:24
    Highlight Highlight und ein grossteil davon stammt sicher von majestät trump
  • Hans Jürg 02.03.2020 14:41
    Highlight Highlight Was sind das für Leute, die solche Fakenews in die Welt setzen?

    Finden die das lustig?
    Sind sie einfach fiese Idioten?
    Glauben die selber daran?

    Und was sind das für Leute, die diese Fakenews glauben?
    • Kruk 02.03.2020 15:58
      Highlight Highlight Der bekannteste ist der amerikanische Präsident.
    • Ueli der Knecht 02.03.2020 16:49
      Highlight Highlight Die Fakenews zum Corona-Virus im Iran haben offensichtlich den Zweck, das Land nachhaltig zu destabilisieren, und die Bevölkerung gegen das Regime aufzuhetzen.

      Die Iraner sind zum Glück nicht blöd. Sie glauben dem Regime sowieso nichts. Aber sie fallen auch nicht auf diese plumpe feindselige Propaganda rein.

      vgl. Twitter, zB. #coronairan
  • Balikc 02.03.2020 14:01
    Highlight Highlight ... ob da all die SVP-Tweets (Mörgeli, Äschi, etc.), welche die PFZ für die Verbreitung in Europa verantwortlich machen, auch erfasst wurden?
  • lilie 02.03.2020 13:46
    Highlight Highlight Es wurden nur Tweets von ausserhalb der USA analysiert? Warum, das Gros an Tweets stammt doch aus den USA? Ausserdem sind doch die Amis die Könige der Verschwörungstheorien. 🤔
  • Kapitän Haddock 02.03.2020 12:53
    Highlight Highlight "Regierungen oder andere
    bösartige Parteien" 😄
  • homo sapiens melior 02.03.2020 12:52
    Highlight Highlight Vielleicht, wenn's den Ländern und Industrien nun deswegen an's Geld geht, tut man endlich etwas gegen diese Fake-News-Pandemie.

    Ich weiss nicht, ob das funktionieren kann. Aber als Idee vielleicht bei Facebook, das öffentlich zugibt, Fakenews in politischer Werbung zuzulassen, weil dafür bezahlt wird. Da könnte man z.B. sagen: Ok, soll erlaubt sein. Aber es gibt ab sofort eine Zwang zur Markierung als Falschnachricht und sonst Busse.
    • LeChef 02.03.2020 14:28
      Highlight Highlight Also ich weiss ja nicht ob du ein menschlicher Lügendetektor bist, aber häufig ist es gar nicht so einfach, wahr und falsch zu unterscheiden. Wie soll denn Facebook überhaupt diese Unterscheidung vornehmen?
    • homo sapiens melior 02.03.2020 16:12
      Highlight Highlight Ja, ich bin ein menschlicher Lügendetektor. Behaupten jedenfalls meine Freunde. Aber das tut hier nichts zur Sache.
      Ich ging nicht davon aus, dass man alles immer und sofort als Fake-News entlarven kann. Aber wenn Facebook öffentlich zugibt, zu wissen, dass etwas Fake-News ist und es trotzdem schaltet, dann könnte man was tun. Eben dort, wo es möglich ist.
  • freeLCT 02.03.2020 12:40
    Highlight Highlight Nun,
    dass die Gates-Stiftung der Verursacher vom Virus selbst sein sollte, ist extrem an den Haaren herbeigezogen. Beweise dafür gibt es keine.
    Jedoch sind mir persönlich solche Posts aber auch nicht begegnet.

    Was man aber sicher weiss, ist, dass die Gates-Institution „Moderna Therapeutics“ finanziert, welches nach eigenen Angaben einen Impfstoff zum Coronavirus etnwickelte in den letzten 10 Tagen.
    • Hans Jürg 02.03.2020 14:44
      Highlight Highlight Und mit diesem Post vermittelst Du unterschwellig, dass doch was daran sein könnte.

      Denn man könnte glauben, dass die den Impfstoff schon lange in der Pipeline hatten und ihn deshalb in so kurzer Zeit entwickeln konnten. Und das nur konnten, weil sie das Virus zumindest schon länger kannten.

      Vorsicht mit solchen Posts. Die können sehr schnell von entsprechend veranlagten Leuten so verstanden werden.

      Aber das wolltest Du ja bestimmt nicht, oder?
    • freeLCT 02.03.2020 15:56
      Highlight Highlight @Hans Jürg:

      Ist mir doch egal, was ungebildete und unreflektierte User aus meiner Aussage interpretieren. Sofern ich keine Falschaussage gemacht habe, ist dies doch in Ordnung.

      Hier die Quelle für diese Verbindung:
      https://www.forbes.com/sites/willyshih/2020/02/16/could-the-covid-19-spur-a-revolution-in-vaccine-development/#45dccf6e7c8c

      Wen ihr eine Persönlichkeit sucht, welche die Richtigkeit eines Kontexts nach dem aktuellen Zeitgeist beurteilt, seit ihr bei mir falsch.

  • aglio e olio 02.03.2020 12:40
    Highlight Highlight "Eine Studie im Auftrag des US-Aussenministeriums sei bei der Analyse von Tweets zum Thema Corona massenweise auf solche und ähnliche Verschwörungstheorien gestossen.
    [...]
    Der Bericht habe sich bei der Analyse auf Länder ausserhalb der USA fokussiert."

    Angst vor schlechter Presse? 😁

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel