International
Datenschutz

Ehe für alle in Griechenland: Wo gleichgeschlechtliche Paare heiraten dürfen

Supporters of the same-sex marriage bill, react during a rally at central Syntagma Square, in Athens, Greece, Thursday, Feb. 15, 2024. Greece's lawmakers approved a bill that allows same-sex marr ...
Griechenland ist das 37. Land weltweit, das die Ehe für alle legalisiert.Bild: keystone

Griechenland erlaubt Ehe für alle – wo gleichgeschlechtliche Paare heiraten dürfen

Als erstes christlich-orthodoxes Land hat Griechenland die gleichgeschlechtliche Ehe und das Adoptivrecht für gleichgeschlechtliche Paare beschlossen. Damit ist die Ehe für alle weltweit in 37 Ländern legal.
16.02.2024, 11:12
Mehr «International»

Das griechische Parlament hat mit grosser Mehrheit die standesamtliche Ehe für gleichgeschlechtliche Paare verabschiedet. Das teilte das Parlamentspräsidium in Athen am späten Donnerstagabend mit. 176 Abgeordnete im Parlament mit 300 Sitzen votierten für das entsprechende Gesetz, das die konservative Regierung unter Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis vorgelegt hatte.

In einer für Griechenland seltenen parteiübergreifenden Übereinstimmung unterstützten sowohl linke als auch sozialdemokratische und konservative Parlamentarier den Antrag. Auch die 76 Gegenstimmen zogen sich durch sämtliche Parteien. Mitsotakis hatte den Abgeordneten seiner konservativen Regierungspartei Nea Dimokratia (ND) freigestellt, nach ihrem Gewissen abzustimmen. Es gab zwei Stimmenthaltungen. 46 Abgeordnete nahmen an der Sitzung nicht teil, teilte das Parlamentspräsidium weiter mit.

A supporter of the same-sex marriage bill, reacts during a rally at central Syntagma Square, in Athens, Greece, Thursday, Feb. 15, 2024. Greece's lawmakers approved a bill that allows same-sex ma ...
Jubel in Athen nach der Anerkennung der Ehe für alle.Bild: keystone

Zuvor wurde im Parlament mitunter heftig diskutiert. Kleinere ultrakonservative Parteien, die auch religiöse Eiferer vertreten, aber auch Abgeordnete der regierenden Konservativen erklärten, mit dem Gesetz würden die Tradition der griechischen Gesellschaft und die Lehren der christlich orthodoxen Kirche ignoriert. Mitsotakis erklärte seinerseits: «In Griechenland darf niemand sich als Bürger zweiter Klasse fühlen. Heute ist ein Tag der Freude».

Das 37. Land weltweit

Dem neuen Gesetz nach haben homosexuelle Ehepaare dann künftig dieselben Rechte und Pflichten wie heterosexuelle. Sie können Kinder adoptieren. Beide erhalten das Sorgerecht, auch wenn das Kind biologisch von einem der beiden Partner stammt. Dass Leihmütter für homosexuelle Paare Kinder auf die Welt bringen, soll jedoch weiterhin verboten bleiben.

Massive Kritik gab es bereits im Vorfeld aus den Reihen der griechisch-orthodoxen Kirche. Einige Bischöfe drohten den Abgeordneten ihrer Regionen, sich «gut zu überlegen, wofür sie sich entscheiden». Die Orthodoxe Kirche ist in der griechischen Verfassung als vorherrschende Religion festgeschrieben und hat starken Einfluss auf religiös orientierte Wahlkreise.

A protester holds two crucifixes during a rally against same-sex marriage, at central Syntagma Square, in Athens, Greece, Sunday, Feb. 11, 2024. The center-right government's plan to sponsor a bi ...
Proteste gegen die Ehe für alle in Griechenland.Bild: keystone

Nach der Verabschiedung des Gesetzes ist Griechenland das erste mehrheitlich christlich orthodoxe Land, das die standesamtliche Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Menschen ermöglicht. Weltweit war dies bislang in 36 Ländern möglich, darunter 16 EU-Staaten. «In Griechenland darf niemand sich als Bürger zweiter Klasse fühlen. Heute ist ein Tag der Freude», erklärte Ministerpräsident Mitsotakis. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese Länder haben die «Ehe für alle» bereits eingeführt
1 / 39
Diese Länder haben die «Ehe für alle» bereits eingeführt
Niederlande
Als erstes Land überhaupt, ermöglichen die Niederlande 2001 die «Ehe für alle».
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Nicht verwenden: Demi- oder Pansexuell? Diese sexuellen Orientierungen gibt es sonst noch
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Bakunin
16.02.2024 11:58registriert März 2021
Es ist schon ziemlich erbärmlich, wenn man meint, dass "mit dem Gesetz würden die Tradition der griechischen Gesellschaft und die Lehren der christlich orthodoxen Kirche ignoriert." ein vernünftiges Argument ist.

Einige Bischöfe drohten den Abgeordneten ihrer Regionen, sich «gut zu überlegen, wofür sie sich entscheiden».
Es wird Zeit, dass man solche Geistliche ganz egal welcher Religion sie angehören als das bezeichnet was sie sind: Hassprediger*innen (wobei man sich das Gendern da eigentlich sparen kann, Frauen verachte diese Menschen ja normalerweise auch...)
344
Melden
Zum Kommentar
avatar
Tokyo
16.02.2024 11:38registriert Juni 2021
Danke Griechenland, wenn auch spät!
3211
Melden
Zum Kommentar
15
Putin-Vertrauter Medwedew droht mit Pufferzone in Polen
Russland verstärkt seine Drohungen gegen mögliche Raketenangriffe mit westlichen Waffen. Jetzt soll sogar ein Nato-Staat eine russische Sicherheitszone werden.

Der deutsche SPD-Politiker Joe Weingarten hat am Samstag vorgeschlagen, Patriot-Systeme an der Grenze zur Ukraine aufzustellen, um den Luftraum im Westen der Ukraine besser zu schützen. «Wir müssen alles dafür tun, dass die Ukraine den russischen Angriff besteht», sagte das Mitglied im Verteidigungsausschuss des Bundestags dem «Spiegel». Westliche Raketen scheinen Russland zunehmend nervöser zu machen, denn am gleichen Tag meldete sich ein Putin-Vertrauter mit markigen Worten.

Zur Story