DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Alle stehen, nur einer bleibt sitzen. screenshot: bayern.landtag

Landtag trauert um ermordeten CDU-Politiker Lübcke – nur ein AfD-Politiker bleibt sitzen



Am Mittwoch wollte der Bayerische Landtag dem mutmasslich ermordeten CDU-Politiker Walter Lübcke gedenken. «Ich bitte sie, sich von ihren Plätzen zu erheben», begann Landtags-Präsidentin Ilse Aigner.

Alle anwesenden Parlamentarier standen auf. Auch die Besucher auf der Besuchertribüne oberhalb des Saales erhoben sich von ihren Sitzen.

Nur einer nicht: Ralph Müller von der AfD.

FDP-Fraktionschef Martin Hagen twitterte das demonstrative Sitzenbleiben:

Ilse Aigner sprach zunächst ein paar Worte, zitierte Frank-Walter Steinmeier: «Wo die Sprache verroht, ist die Straftat nicht weit.» Sie erinnerte an das Gebot der Mässigung, das für alle gelte. Sie bat darum, Worte sensibel zu verwenden und mit dem nötigen Verantwortungsbewusstsein.

Und Ralph Müller sass noch immer.

Dann sprach sie von Walter Lübcke, als einen Vertreter des Staates, der sich unermüdlich für das Gemeinwesen engagiert habe und einem feigen Anschlag zum Opfer gefallen sei. Alle demokratischen Kräfte seien aufgerufen, der Gewalt als Mittel in unserer demokratischen Gesellschaft keine Chance zu geben, sagte Aigner und schloss mit den Worten: «Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gelten den Angehörigen von Walter Lübcke. Wir wünschen ihnen Kraft und Beistand.»

Es folgt eine kurze Pause des Schweigens. Die Abgeordneten und Besucher standen noch immer – mit zum Teil gesenkten Köpfen. Und AfD-Mann Ralph Müller blieb weiterhin demonstrativ sitzen.

Erst als im Anschluss eines verstorbenen ehemaligen Mitglieds des Landtags gedacht wurde, erhob sich der AfD-Mann Müller dann doch.

(ts)

Die AfD im Bundestag

«Die AfD plant den Staatsstreich» – eine Aussteigerin packt aus

Link zum Artikel

Alice Weidel sorgt für Eklat im deutschen Bundestag 

Link zum Artikel

Grünen-Politikerin on fire 🔥 – Hasselmann demontiert im Bundestag die AfD

Link zum Artikel

AfD-Abgeordneter zündelt im Bundestag – bis diesem Grünen-Politiker der Kragen platzt

Link zum Artikel

Nach AfD-Hetze im Bundestag: Hier lupft es Cem Özdemir den Deckel – aber so richtig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich kann es nicht mehr ertragen» – Ministerin stellt Corona-Leugner heftig in den Senkel

Es scheint, als sollte man sich in Deutschland lieber nicht mit hohen weiblichen Regierungsmitgliedern anlegen. Die Chancen, mit Corona-Leugnereien und -Provokationen ungeschoren davon zu kommen, sind eher klein.

AfD-Politiker Hans-Christoph Berndt musste diese Erfahrung soeben im Brandenburger Parlament machen. Er hatte mit seinen Aussagen die Wut der dortigen Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher auf sich gezogen.

«Hören Sie doch mal auf mit ihrer Corona-Leugnerei. Ich kann es nicht mehr …

Artikel lesen
Link zum Artikel