International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen Dürre griff Böschungsbrand auf Häuser über: 32 Verletzte in Deutschland



Bei einem Grossbrand an einer Bahnstrecke in Siegburg bei Bonn sind zahlreiche Menschen verletzt worden. Die wichtige Bahnverbindung zwischen Frankfurt und Köln musste gesperrt werden. Am frühen Morgen soll der Verkehr wieder anrollen. Die Brandursache ist unklar.

«Die ersten Einsatzkräfte hatten quasi eine Feuerwand vor sich»

Durch die wochenlange Dürre breitete sich ein Böschungsbrand rasend schnell aus und griff auf mehrere Häuser über. Acht Gebäude wurden teils massiv beschädigt. Nach mehreren Stunden hatten die rund 550 Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle. Auch ein Wasserwerfer der Bundespolizei und ein Helikopter wurden angefordert.

07.08.2018: Nordrhein-Westfalen, Siegburg: Feuerwehrleute stehen in einem ausgebrannten Dachstuhl eines Wohnhauses. Nach einem Boeschungsbrand direkt an der wichtigen Bahnstrecke Koeln-Frankfurt hatten mehrerer Haeuser Feuer gefangen. Die Feuerwehr ging von zahlreichen Verletzten aus. (KEYSTONE/DPA/Oliver Berg)

Durch die wochenlange Dürre breitete sich ein Böschungsbrand rasend schnell aus und griff auf mehrere Häuser über. Bild: DPA

«Die ersten Einsatzkräfte hatten quasi eine Feuerwand vor sich», sagte ein Feuerwehrsprecher. Aus den Häusern schlugen Flammen und dichter Rauch. Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten, Lüftungs- und Klimaanlagen sollten abgeschaltet werden.

Mehrere Häuser unbewohnbar

Insgesamt wurden 32 Menschen verletzt, wie ein Sprecher der Leitstelle Rhein-Sieg-Kreis am frühen Mittwochmorgen sagte. Demnach wurde eine Person durch die Flammen schwer verletzt. Die übrigen Betroffenen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen oder litten an Kreislaufproblemen. Die Angaben der Behörden zur Zahl der Verletzten waren am Abend noch auseinander gegangen. Die Leitstelle hatte zunächst von 28 Verletzten gesprochen.

07.08.2018: Nordrhein-Westfalen, Siegburg: Feuerwehrleute gehen bei Loescharbeiten an Haeusern vorbei, die durch einen Boeschungsbrand direkt an der wichtigen Bahnstrecke Koeln-Frankfurt in Brand geraten waren. Die Feuerwehr ging von zahlreichen Verletzten aus. (KEYSTONE/DPA/Oliver Berg)

Mehrere Häuser wurden durch den Brand unbewohnbar. Bild: DPA

Nach Angaben der Leitstelle konnten 15 Bewohner ihre Häuser nicht mehr betreten. 13 von ihnen wurden in Ersatzquartieren der Stadt untergebracht, zwei kamen bei Familienmitgliedern unter.

Funken eines Zuges?

Die Stadt Siegburg teilte schon bald nach Ausbruch des Brandes mit, vermutlich habe ein vorbeifahrender Zug Funken geschlagen und so die Flammen entfacht. Später relativierte die Stadt diese Aussage und betonte, es seien auch andere Brandursachen möglich.

07.08.2018: Nordrhein-Westfalen, Siegburg: Feuerwehrleute loeschen eine Boeschung an der Bahnstrecke. Durch einen Boeschungsbrand waren mehrere Haeuser direkt an der wichtigen Bahnstrecke Koeln-Frankfurt in Brand geraten. (KEYSTONE/DPA/Marcel Kusch)

Was den Böschungsbrand ausgelöst hat, ist derzeit noch unklar. Bild: DPA

Die Bahn warnte vor voreiligen Schlüssen. Man könne zunächst «keine abschliessende Aussage» zu der Ursache für den Böschungsbrand machen, betonte ein Unternehmenssprecher.

ICEs zwischen Köln und Frankfurt wurden zunächst am Rhein entlang umgeleitet und kämen bis zu 90 Minuten verspätet an. Neben den Fernzügen waren zahlreiche Regionalzüge und S-Bahnen betroffen. Streckenweise waren Busse im Einsatz. (whr/sda/dpa)

Kalifornien brennt wie noch nie

Riesiger Feuerball am Himmel von Bologna

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Warten auf Bond... James Bond

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So kam die Virusmutation auch in Länder, die einen negativen Corona-Test verlangen

Wie konnten sich die neuen Virusvarianten in Länder einschleichen, die bei der Einreise einen negativen Test erfordern? Eine Analyse.

Kurz vor Weihnachten, am 20. Dezember 2020, landete ein Flieger von London in Frankfurt am Main. Es war eine der letzten Maschinen aus Grossbritannien, die in Deutschland aufsetzte. Denn nur Stunden später sollte der britische Premierminister Boris Johnson über die neuesten Erkenntnisse der Virusmutation B.1.1.7 informieren und sein Land gleichzeitig in den Vorweihnachts-Lockdown schicken. Der Mutant hatte in manchen Bezirken des Landes die Fallzahlen explodieren lassen.

Weltweit kam Hektik auf. …

Artikel lesen
Link zum Artikel