International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Billettautomat in Deutschland explodiert – Mann stirbt



Bei der Explosion eines Billettautomaten auf einem S-Bahnhof in der deutschen Stadt Halle ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Die Detonation war so heftig, dass die Tür des Gerätes auf das Perron gegenüber geschleudert wurde, wie die Polizei mitteilte.

Eine Reisende laeuft am 1. August 2003 einen Bahnsteig im Hauptbahnhof von Frankfurt/Main entlang. Die Fahrgastzahlen im Fernverkehr der Bahn sind von Januar bis September 2003 deutlich eingebrochen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag, 8. Januar 2004, mitteilte. (KEYSTONE/AP Photo/Wolfram Steinberg)

Der Bahnverkehr in Halle wurde ausgesetzt (Symbolbild). Bild: AP

Ein Lokführer bemerkte den leblosen jungen Mann, der blutend neben dem zerstörten Fahrkartenautomaten lag, und wählte den Notruf. Die Rettungskräfte brachten das schwer verletzte Opfer am Abend in ein Spital. Dort sei der Mann wenig später gestorben, hiess es.

Experten der Polizei suchten am S-Bahnhof Halle Südstadt bis in die Nacht nach Spuren. Auch ein Helikopter der deutschen Bundespolizei kreiste in der Luft. Die Frage, ob der Mann die Explosion verursacht hat oder ein unbeteiligtes Opfer ist, konnten die Ermittler zunächst nicht klären. Auf dem Bahnhof rollten am Samstagabend keine Züge mehr. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Biden, Warren oder Sanders? Das Rennen der Demokraten wird zum Dreikampf

Link zum Artikel

Jack Ma tritt als Alibabas Vorsitzender offiziell zurück, aber ...

Link zum Artikel

Das sind die 50 besten Spieler in «FIFA 20» – Piemonte Calcio zweimal in den Top 15

Link zum Artikel

12 neue Serien, auf die du dich im Herbst freuen kannst

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Hat Bill Gates ein schmutziges Geheimnis?

Link zum Artikel

In Jerusalem verschwinden hunderte Katzen auf mysteriöse Weise – was ist bloss los?

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

Mit 16 der jüngste Torschütze in Barças Klub-Geschichte – 8 Fakten zu Ansu Fati

Link zum Artikel

Boris Johnson verliert wegen eines Überläufers die Mehrheit und ist jetzt in argen Nöten

Link zum Artikel

Ausschreitungen bei Demo in Zürich

Link zum Artikel

Xherdan Shaqiris Alleingang ist ein fatales Zeichen

Link zum Artikel

Auch Android und Windows von massivem Hackerangriff betroffen – was wir bislang wissen

Link zum Artikel

«Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD»

Link zum Artikel

Wawrinka über Djokovic: «Dass er den Platz so verlassen muss, ist natürlich nicht schön»

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

Messi darf Barça ablösefrei verlassen +++ Pa Modou wieder beim FC Zürich

Link zum Artikel

Kim Tschopp zeigt den grossen Unterschied zwischen Realität und Instagram

Link zum Artikel

Wie viel Schweizer Parteien auf Facebook ausgeben – und warum wir das wissen

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

Link zum Artikel

Die Hockey-WM lehnt den «Eisenbahn-Deal» ab – und das ist schlicht lächerlich

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Verrückt, aber wahr – Stuckis Sieg, der keiner war

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alienus 21.10.2018 16:41
    Highlight Highlight Der Typ hat möglicherweise Gas in das Gerät geleitet und wollte es danach mit Fernzündung sprengen um wohl an die Kohle zu kommen.

    Eventuell hat es bei der Gasauffüllung einen elektrischen Schaltvorgang innert des Gerätes gegeben und dadurch das Gasgemisch gezündet.

    Und dann ein vorzeitiges: Kawumm!!!
  • LieberBiber 21.10.2018 16:29
    Highlight Highlight Des Rätsels Lösung: Der junge Mann wollte eine einfache Fahrt nach Halle kaufen, dabei hat er sich vertippt. Darum: Konzentriert euch am Billetautomaten. Oder löst immer retour.
  • Arjay 21.10.2018 14:39
    Highlight Highlight "Nach Sprengung eines Fahrkartenautomaten in Halle wurden ein 15- und ein 20-Jähriger festgenommen: Laut Polizei sollen beide an der Tat beteiligt gewesen sein, bei der ein 19-Jähriger ums Leben kam." - Tweet von @MDRAktuell: https://twitter.com/MDRAktuell/status/1053978992070533120?s=09
  • Eric Lang 21.10.2018 11:32
    Highlight Highlight Seltsam, andere Zeitungen berichten, dass in der Umgebung noch mehrere Automaten von Dieben gesprengt wurden.
  • _kokolorix 21.10.2018 09:45
    Highlight Highlight Was kann in einem Billetautomaten so heftig explodieren?
    Mir scheint eher, dass hier einer unsachgemäss versuchte an das Geld zu kommen, oder den Sprengsatz für einen Anschlag platzieren wollte
    • Mia_san_mia 21.10.2018 10:11
      Highlight Highlight Das könnte gut sein.
    • leu84 21.10.2018 10:22
      Highlight Highlight Dachte ich auch. Ausser Elektronik, Wechselgeld und Drucker ist da nichts drin.
    • Töfflifahrer 21.10.2018 10:32
      Highlight Highlight Oder der der Erste nach dem Platzieren eines Sprengsatzes.
      Vielleicht sollte man das Resultat der Untersuchungen erst mal abwarten.
    Weitere Antworten anzeigen

US-Küstenwache rettet alle 24 Seeleute aus gekentertem Frachter

Nach dem Kentern eines Frachters vor der Südostküste der USA sind alle vier eingeschlossenen Besatzungsmitglieder gerettet worden. Die US-Küstenwache teilte am Montagnachmittag (Ortszeit) zunächst mit, es sei gelungen, drei Männer aus dem Rumpf des Schiffes zu befreien.

Die Bergung des vierten Mannes habe sich schwieriger gestaltet. Er sass in einem Maschinenraum hinter Glas fest. Am Abend (Ortszeit) konnten Einsatzkräfte dann aber auch ihn aus dem havarierten Schiff bergen.

Die «Golden Ray» war …

Artikel lesen
Link zum Artikel