DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Deutschland: Jamaika-Gespräche gehen in die Verlängerung

17.11.2017, 04:5617.11.2017, 06:08

Der Abschluss der Sondierungsgespräche zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen über ein Jamaika-Bündnis ist vertagt worden. Die Parteispitzen hätten sich auf eine Fortsetzung der Gespräche am Freitag um 12.00 Uhr geeinigt.

Dies wurde am Freitagmorgen aus Verhandlungskreisen bekannt. Eigentlich sollte in der Nacht entschieden werden, ob es eine Basis für die Aufnahme formeller Koalitionsverhandlungen gibt oder nicht.

Die Verhandlungen zwischen den Grünen, der FDP, der CDU und der CSU verlaufen weiterhin schleppend.
Die Verhandlungen zwischen den Grünen, der FDP, der CDU und der CSU verlaufen weiterhin schleppend.Bild: AP/dpa

Zuvor hatten die Parteien stundenlang verhandelt und sich nicht auf einen Abschluss einigen können. Am späten Donnerstagabend waren die Sondierungen über ein Jamaika-Bündnis wegen massiver Differenzen beim Klimaschutz, dem Familiennachzug von Flüchtlingen, beim Abbau des Solidaritätszuschlags und letztlich wieder bei den Finanzen ins Stocken geraten. Daraufhin bemühten sich die Verhandlungsführer in Einzelgesprächen wieder Bewegung in die Gespräche zu bringen.

Ergebnislose Spitzengespräche

So habe CSU-Chef Horst Seehofer nicht nur mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem hessischen CDU-Regierungschef Volker Bouffier gesprochen, sondern auch mit dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann von den Grünen, hiess es.

Vieles hängt den Angaben zufolge am Flüchtlingsthema und dabei besonders an der Unionsforderung, den bis März 2018 befristeten Stopp des Familiennachzugs für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus zu verlängern. (sda/reu/afp/dpa)

«Hip Hop bringt uns sprachlich weiter»

Video: watson/Leo Helfenberger, Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Omikron-Patienten bisher nicht in Lebensgefahr + PCR-Test und Quarantäne für UK-Reisende
Die neuesten Meldungen zum Coronavirus – lokal und global.
Zur Story