International
England

England: König Charles sendet Botschaft zum Maundy Thursday

Krebskranker König Charles sendet Audiobotschaft zu Ostern

28.03.2024, 08:2128.03.2024, 14:38
Mehr «International»

Grossbritanniens König Charles III. (75) hat zum bevorstehenden Osterfest an die Bedeutung gegenseitiger Hilfe erinnert. Der Monarch schickte zum traditionellen Gottesdienst Royal Maundy an Gründonnerstag eine Audiobotschaft, sollte aber wegen seiner Krebserkrankung nicht selbst teilnehmen. Auch Charles' Schwiegertochter Prinzessin Kate (42) wird derzeit wegen einer Krebsdiagnose behandelt.

Jesus sei ein Beispiel dafür gewesen, «wie wir anderen dienen und uns umeinander kümmern sollten», sagte Charles der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge. Er erinnerte auch daran, wie sehr sie als Nation diejenigen bräuchten und von ihnen profitieren, «die uns ihre Hand der Freundschaft reichen, vor allem in Zeiten der Not».

Die Audiobotschaft wurde im Buckingham-Palast aufgezeichnet. Ein Foto zeigte Charles im blauen Anzug an einem Schreibtisch sitzend, vor ihm ein Mikrofon und blühende Blumen. Wegen seiner Erkrankung nimmt Charles derzeit keine grösseren öffentlichen Auftritte wahr.

Zum Auftakt der Osterfeierlichkeiten verteilt der Monarch an Gründonnerstag («Maundy Thursday») spezielle Münzen. Die jahrhundertealte Tradition erinnert nach Angaben des Palasts an die Fusswaschung der Apostel durch Jesus beim Abendmahl. Charles, der seit anderthalb Jahren König ist, hatte die Münzen vergangenes Jahr in York verteilt. Bei der diesjährigen Zeremonie in Worcester vertrat ihn seine Frau Königin Camilla (76). (rbu/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
27 überraschende Gäste bei der Krönung von Charles III.
1 / 18
27 überraschende Gäste bei der Krönung von Charles III.
quelle: pinterest
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Mountainbiker treffen in Schottland auf einsamen Wanderer – es ist der König
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
«Moment, sich zu vereinen»: Le Pen zeigt sich offen für Zusammenarbeit mit Meloni

Knapp zwei Wochen vor der Europawahl hat die französische Rechtsnationalistin Marine Le Pen eine Zusammenarbeit mit Italiens Ministerpräsidentin Giorgia Meloni ins Gespräch gebracht. «Jetzt ist der Moment, um sich zu vereinen», sagte Le Pen vom Rassemblement National (RN) am Samstag bei einem Wahlkampftermin in Nordfrankreich der italienischen Zeitung «Corriere della Sera» (Sonntagsausgabe). «Wenn wir Erfolg haben, können wir die zweitgrösste Fraktion im Europäischen Parlament werden. Ich denke, eine solche Gelegenheit sollte man sich nicht entgehen lassen», so Le Pen.

Zur Story