International
England

Banksy-Motiv in London mit weisser Farbe beschmiert

Neues Banksy-Motiv in London mit weisser Farbe beschmiert

20.03.2024, 13:38
Mehr «International»

Ein neues Banksy-Motiv in London ist nur wenige Tage nach seinem Erscheinen beschmiert worden.

Das grüne Werk des mysteriösen Streetart-Künstlers ist auf eine weisse Wand hinter einem kahlen Baum gesprüht und erweckt aus dem richtigen Blickwinkel den Anschein, der Baum trage Blätter. Wie am Mittwoch auf neuen Fotos zu sehen war, wurden zwei Streifen weisser Farbe über einen Teil des grünen Kunstwerks gemalt.

Die Hintergründe waren zunächst unklar. Das Grundstück rund um den Baum und die Fassade war nun mit einem Zaun abgesperrt.

Das Motiv war vor wenigen Tagen entdeckt worden. Am Montag bestätigte Banksy, dessen Identität unbekannt ist, seine Urheberschaft mit Fotos auf seinem Instagram-Account.

Am linken unteren Rand der Wand ist im typischen Stil ein Mensch zu sehen, der ein Sprühgerät in der Hand hält und das Werk betrachtet. Das lebendige Grün ähnelt demjenigen, das die Strassenschilder im Bezirk Islington haben.

Es ist nicht das erste Mal, dass kurz nach der Veröffentlichung in ein Kunstwerk von Banksy eingegriffen wird. Kurz vor Weihnachten stahlen zwei Männer in London ein Stoppschild, auf das der Künstler drei Drohnen gemalt hatte.

Im südostenglischen Küstenort Margate wurde eine Hauswand abgebaut, auf die Banksy ein Motiv gesprüht hatte, und später in einer Londoner Ausstellung gezeigt. (rbu/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Banksy in Paris
1 / 6
Banksy in Paris
Das ikonische Bild des sprayenden Mädchens mit Hakenkreuz wurde bereits wieder mit blauer Farbe übersprüht. (AP Photo/Thibault Camus)
quelle: ap/ap / thibault camus
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Neues Banksy-Graffiti entdeckt – wenige Stunden später wird es «zerstört»
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
«Diese Wahl würde grosse Kritik auslösen» – Experte über die Folgen von Raisis Tod
Ebrahim Raisi war das «Gesicht des Systems», nun ist er plötzlich bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Was macht das mit dem Teheraner Regime?

Dichter Nebel hängt am Sonntagabend über der Provinz Ost-Aserbaidschan im Norden des Iran. Der Staatspräsident Ebrahim Raisi, Aussenminister Hussein Amirabdollahian und ihre Delegation sind mit einem Helikopter auf dem Rückweg von einem Staatsbesuch im Nachbarland Aserbaidschan. Dann verschwindet die Maschine vom Radar und stürzt aus bisher ungeklärter Ursache ab. Keiner der insgesamt neun Insassen überlebt.

Zur Story