International
EU

Robert Fico nach Attentat auf der Intensivstation – zweite Operation

Zweite Operation: Fico nach Attentat weiter auf der Intensivstation

17.05.2024, 14:22
Mehr «International»
FILE - Slovakia's Prime Minister Robert Fico speaks during a press conference with Hungary's Prime Minister Viktor Orban at the Carmelite Monastery in Budapest, Hungary, Tuesday, Jan. 16, 20 ...
Robert Fico wurde vor zwei Tagen angegriffen und schwer verletzt. Bild: keystone

Der slowakische Regierungschef Robert Fico ist zwei Tage nach dem Attentat auf ihn erneut operiert worden. Sein Zustand sei «weiterhin sehr ernst». Das der teilte Vize-Regierungschef Robert Kalinak mit. Es werde einige Tage dauern, bis man die Aussichten auf die Genesung abschätzen könne.

Robert Fico befindet sich noch immer auf der Intensivstation. Nähere Informationen über den Gesundheitszustand des 59 Jahre alten Politikers werde man bekannt geben, «wenn das die Situation ermöglicht».

Das teilte das Regierungsamt in Bratislava weiter mit und rief Medien, Politiker und die breite Öffentlichkeit dazu auf, nur offiziell bestätigte Informationen zu verbreiten. So seien in Medien auch irreführende Falschinformationen und Spekulationen berichtet worden, kritisierte die Behörde.

Nach letzten Informationen von Ficos Stellvertreter Robert Kalinak und Innenminister Matus Sutaj Estok war der Regierungschef von vier Schüssen getroffen und am Mittwoch fünf Stunden in der Klinik Banska Bystrica operiert worden. Die Schwere der Verletzungen könnten eine Genesung schwierig machen, Fico werde «vieles wieder neu lernen müssen», hatte Kalinak gesagt.

Auch wenn Fico im Krankenhaus ansprechbar sei, gebe es noch keine endgültige Gewissheit, «dass wir gewonnen haben». Fico sei noch nicht ausser Lebensgefahr. Auch Gesundheitsexperten wiesen darauf hin, dass Komplikationen nach der Operation weiterhin lebensbedrohlich sein könnten. Kalinak vertritt Fico während dessen Abwesenheit. (lak/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
EU-Staaten beschliessen umstrittenes Naturschutzgesetz

Die EU-Staaten haben den Weg für ein lange umstrittenes Naturschutzgesetz freigemacht. Demnach sollen künftig in der Europäischen Union unter anderem Wälder aufgeforstet sowie Moore und Flüsse in ihren natürlichen Zustand zurückversetzt werden.

Zur Story