International
Frankreich

Anouk Aimée: Schauspielerin 92-jährig gestorben

Berlinale Copyright: IMAGO. Herrmann Datum: 12.02.03 Thema: Auf dem Flughafen Tempelhof kam heute nachmittag die französiche Schauspielerin Anouk Aime an. Ihr wird auf der Berlinale der Goldnene Ehren ...
Anouk Aimée bekam den Goldenen Ehrenbären der Berlinale, 2003.Bild: www.imago-images.de

Sie spielte in «La Dolce Vita»: Französische Schauspielerin Anouk Aimée mit 92 gestorben

18.06.2024, 12:40
Mehr «International»

Die französische Schauspielerin Anouk Aimée ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Das bestätigte ihr Agent der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Paris.

Aimée hat mit den Grossen ihres Fachs gedreht. Sie stand für Marcel Carné, Robert Altman, Claude Lelouch und den italienischen Starregisseur Federico Fellini vor der Kamera, der von ihr sagte, sie sei die «beste Schauspielerin der Welt – nach Giulietta Masina», Fellinis Ehefrau.

Der US-amerikanische Regisseur Sidney Lumet, rechts, instruiert 1969 bei den Dreharbeiten zum Film "The Appointment" seine Hauptdarsteller Omar Sharif und Anouk Aimee. (KEYSTONE/Str)
Anouk Aimée und Omar Sharif bei den Dreharbeiten zum Film «The Appointment».Bild: KEYSTONE

Aimée, am 27. April 1932 als Nicole Dreyfus in Paris geboren, hat in mehr als 50 Filmen mitgespielt, darunter in Fellinis Kultfilm «La Dolce Vita», später auch in «Achteinhalb» neben Marcello Mastroianni. In der ersten Hälfte der 1960er Jahre wurde sie in Italien sogar mehr verehrt als in Frankreich. Zu ihren bekanntesten Filmen zählte jedoch «Ein Mann und eine Frau» des französischen Regisseurs Claude Lelouch.

Der bittersüsse Liebesfilm, der in Cannes 1966 mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurde, verschaffte ihr endgültig internationales Renommee. Für ihre Rolle als Scriptgirl, das sich nach dem Tod seines Mannes in einen ebenfalls verwitweten Rennfahrer verliebt, gewann sie den Golden Globe sowie den British Academy Film Award und wurde für den Oscar als beste Schauspielerin nominiert. Die Lovestory gilt noch heute als eine der schönsten Liebesgeschichten des Kinos.

FILE - In this 1970 file photo, British actor Albert Finney embraces his bride, French Actress Anouk Aimee, after their registry office wedding in London. Finney, the Academy Award-nominated star of f ...
Anouk Aimée mit Albert Finney.Bild: AP/AP

Als Tochter eines Schauspielerehepaars stand sie mit knapp 14 Jahren schon auf der Bühne und vor der Kamera. Ihre Karriere begann 1949 mit der Rolle der Julia in der Shakespeare-Adaption «Die Liebenden von Verona». Sie spielte oft geheimnisvolle, rätselhafte schöne Frauen, die immer eine Wende in ihrem Leben ersehnten. Sie war mehrmals verheiratet, unter anderem mit dem britischen Schauspieler Albert Finney. Mit Warren Beatty und Omar Sharif war sie kurzfristig liiert. (rbu/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Trump gelobte «Versöhnung» – und die Republikaner so

Nach dem Angriff auf sein Leben an einer Wahlkampfveranstaltung in Butler im US-Bundesstaat Pennsylvania verlautete Donald Trump, fortan versöhnlichere Töne anzuschlagen. Dies, um die erhitzte politische Debatte in den USA – die vielen Einschätzungen zufolge überhaupt erst zu diesem Attentatsversuch führte – zu entschärfen.

Zur Story