DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ensaf Haidar, die Ehefrau von Raif Badawi, bei einer Protestkundgebung.&nbsp;<br data-editable="remove">
Ensaf Haidar, die Ehefrau von Raif Badawi, bei einer Protestkundgebung. 
Bild: EPA/APA

10 Jahre Haft und 1000 Stockschläge: Saudischer Blogger mit Sacharow-Preis ausgezeichnet

16.12.2015, 13:0816.12.2015, 14:39

Der inhaftierte saudische Blogger Raif Badawi ist mit dem Sacharow-Preis des EU-Parlaments «für die geistige Freiheit» ausgezeichnet worden. Seine Ehefrau Ensaf Haidar nahm die Ehrung am Mittwoch in Strassburg für ihren Mann entgegen.

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz würdigte Badawi als «Symbolfigur für die Menschen, die weltweit für die Grundrechte kämpfen».

Der Blogger und Menschenrechtsaktivist wurde 2014 zu zehn Jahren Haft und 1000 Stockhieben verurteilt. Er soll angeblich den Islam beleidigt haben. Der Fall Badawi hat weltweit Proteste ausgelöst. Westliche Regierungen mahnten die Saudis, auf die Strafe zu verzichten. Der Sacharow-Preis ist mit 50'000 Euro dotiert. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Prozess gegen US-Schauspieler Smollett: Angriff auf mich war nicht vorgetäuscht

Der US-Schauspieler Jussie Smollett (39) hat vor Gericht bestritten, einen Angriff auf sich selbst vor knapp drei Jahren nur vorgetäuscht zu haben. Er habe nicht geschwindelt oder eine Attacke fingiert, sagte Smollett laut US-Medienberichten am Montag in Chicago in dem seit Ende November laufenden Prozess. Er sei im Januar 2019 tatsächlich auf der Strasse angegriffen und Opfer eines Verbrechens worden.

Zur Story