International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Flugzeug verliert Windschutzscheibe während des Flugs – und landet trotzdem sicher

14.05.18, 10:10 14.05.18, 11:34


Das ging gerade nochmal gut: Ein Airbus der Sichuan Airlines verlor während des Flugs von der südwestchinesischen Stadt Chongquing nach Lhasa eine Windschutzscheibe des Cockpits. Die Scheibe brach rund eine halbe Stunde nach dem Start heraus. Zuvor war sie geborsten. Fotos zeugen vom beschädigten Innenraum.

Wegen des Windsogs und des heftigen Druckabfalls in der Kabine wurden schliesslich Teile des Control Panels aus dem offenen Fenster gerissen. Die Piloten schafften es aber, das Flugzeug manuell in der chinesischen Stadt Chengdu zu landen. Zwei Personen wurden dabei verletzt – gemäss dem Twitter-Kanal ChinaAviationReview der Co-Pilot und ein weiteres Besatzungsmitglied.

Das Flugzeug startete gegen 00.30 (MESZ), die Route ist auf Flightradar 24 noch aufrufbar.

Beim Flugzeug handelt es sich um einen Airbus A319-133, der vor rund 7 Jahren für Sichuan Airlines von Airbus Tianjin produziert wurde.

(dwi)

Auch nicht lustig: Defekt zwingt Air-Asia-Maschine zur Umkehr

Video: watson/Nico Franzoni

Filme, Autos, Flugzeuge – alles in Quiz-Form!

Ok, Foodies: Wer diese 15 Koch-Quiz nicht schafft, muss ohne Znacht ins Bett

Auf Deutsch sind sie die «Satansweiber von Tittfield». Doch der Original-Filmtitel lautet ...?

Wenn du bei diesem krassen Filmquiz nur schon die Hälfte schaffst, bist du richtig gut imfall

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Planespotter aufgepasst! Wie gut kennt ihr diese Riesen-Flieger?

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Planespotter aufgepasst! Diesmal wird es so richtig schwierig, ihr Klugsch...

Bist du Han Solo, Luke Skywalker – oder etwa doch Jar Jar Binks?

Kuriose Wirtschaft: Spiel das Quiz mit 10 unnützen Fakten und staune

präsentiert von

Wer kennt sich mit Drinks aus? Hier haben wir ein Quiz dazu

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rolf.iller 14.05.2018 11:09
    Highlight Zum Glück gings denen nicht wie British-Airways-Flug 5390. Dasselbe, aber der Pilot war bis zur Landung ausserhalb des Flugzeugs...

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/British-Airways-Flug_5390
    54 0 Melden
    • Der müde Joe 14.05.2018 11:23
      Highlight W. T. F!!!😨 ein Wunder das der Pilot überlebte!
      27 0 Melden
  • oXiVanisher 14.05.2018 10:41
    Highlight Was? Es war keine Drohne schuld?
    2 60 Melden
    • ARoq 14.05.2018 11:38
      Highlight Wie kommst du auf Drohnen, David?
      21 1 Melden
    • Bowell 14.05.2018 11:49
      Highlight Wahrscheinlich sind sie in einen Chemtrail geflogen...
      19 1 Melden
    • oXiVanisher 14.05.2018 11:55
      Highlight Weil sich in der letzten Zeit die Meldungen häufen, bei welchen Drohnen schuld sind an irgendwelchen Problemen mit Flugzeugen. Von Plastiksäcken bis Materialfehler, schuld waren erst Drohnen. Nur ein paar Beispiele (Bruce sammelt die halt, darum Videos von ihm):



      und viele findet Ihr auf seinem Channel.

      Und ja, mein Kommentar ist Sarkastisch gemeint, aber Drohnen sind ja auch unglaublich böse (sieht man am Blitz-Counter unter meinem Kommentar).

      Äh ... David?
      4 13 Melden
    • Eifachmitrede 14.05.2018 12:07
      Highlight https://media.giphy.com/media/uLOkgR7MwAwCI/giphy.gif
      3 0 Melden
  • ghawdex 14.05.2018 10:30
    Highlight Und am Sonntag hies es in Istanbul Airbus A321 vs Airbus A330. Der stärkere hat "gewonnen".

    https://twitter.com/JacdecNew/status/995700271794749440

    15 0 Melden

«Wir möchten die billigste Billigairline Europas sein» – der CEO von Wizz Air im Interview

Der Chef der Billigairline Wizz Air will in Basel expandieren – und übt Kritik am Flughafen Zürich. Dieser beschütze die Swiss auf Kosten anderer Airlines.

Einst wurde er in der Aviatikbranche als «Windelverkäufer» verhöhnt wegen seiner früheren Karrierestation beim Pampers-Hersteller Procter&Gamble. Heute lacht niemand mehr über József Váradi. Der 52-jährige Ungare, der einst im Jugend-Nationalteam Karate kämpfte, hat Wizz Air seit ihrer Gründung 2002 zu einer der grössten Billigairlines Europas getrimmt. Die aggressiv wachsende Firma zählt 4000 Angestellte, 30 Millionen Passagiere – die Swiss hat 17 Millionen –, und bedient …

Artikel lesen