DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Turkish-Airlines-Jet muss wegen Turbinenbrand notlanden

Spektakulärer Zwischenfall in Istanbul: Wegen eines Turbinenbrands musste ein Airbus von Turkish Airlines kurz nach dem Start notlanden – die Passagiere blieben unverletzt.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Ein Flugzeug von Turkish Airlines hat kurz nach dem Start in Istanbul wegen eines Turbinenbrands notlanden müssen. Die Passagiermaschine vom Typ Airbus A320 habe kurz nach dem Start Richtung Mailand am Samstag umdrehen und auf dem internationalen Flughafen von Istanbul notlanden müssen, berichtete die Nachrichtenagentur Dogan.

abspielen

video: youtube/Zapiton

Flug TK 1878 sei ohne Probleme gelandet und alle 97 Passagiere und Besatzungsmitglieder seien umgehend in Sicherheit gebracht worden. Über Verletzte lagen keine Berichte vor.

Der Nachrichtensender NTV zeigte beeindruckende Bilder von der Notlandung des Flugzeugs, dessen eine Turbine in Flammen stand, während Feuerwehrautos zum Löschen herbeirasten. (mhe/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Boeings Unglücksjet 737 Max ist wieder heiss begehrt

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat nach Wiederzulassung seines Unglücksjets 737 Max einen weiteren Grossauftrag hereingeholt. Die US-Billigfluggesellschaft Southwest Airlines habe weitere 100 Mittelstreckenjets der 737-Max-Reihe bestellt, teilte Boeing am Montag mit.

Zudem habe sich die Airline Kaufoptionen für 155 Maschinen gesichert, heisst es weiter. Damit hat Southwest bei Boeing jetzt 180 «Max»-Jets in der Standardversion 737-8 und 200 Exemplare der kleineren Version 737-7 geordert. Davon …

Artikel lesen
Link zum Artikel