DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Made in Russia: Covid-19-Impfstoff Sputnik V.
Made in Russia: Covid-19-Impfstoff Sputnik V.
Bild: keystone

Würdest du dir Sputnik V spritzen?

Russland hat in Rekordzeit einen Impfstoff entwickelt. Trotzdem blieb die Skepsis gross. Jetzt ist klar: Das Vakzin ist mit 92 Prozent hocheffektiv. Alles gut, also?
03.02.2021, 18:56

Im August 2020 verkündete Präsident Wladimir Putin im Fernsehen, der vom Gamaleja-Institut in Moskau entwickelte Impfstoff sei bereit und werde zugelassen. Das war lange, bevor die westliche Welt ihr erstes Vakzin überhaupt auf den Markt brachte. Putin und sein Russland hatten diese Mission gewonnen. Der Name des Impfstoffs: Sputnik V.

Doch dann passierte erst einmal gar nichts. Die Welt traute dem russischen Forschungserfolg nicht. Dafür sorgten vor allem eine geringe Transparenz bei den Daten und unterschiedliche Angaben zur Effektivität. Doch auch die bemühte Propagandaschlacht wirkte nicht vertrauenerweckend. Russland, so glaubten viele, wollte einfach nur den Wettlauf um das erste Vakzin gewinnen – koste es, was es wolle. Dass dann selbst die Russen erst im Dezember mit ihrem Impfprogramm begannen, steigerte das Vertrauen auch nicht unbedingt.

Doch seit dieser Woche ist klar: Sputnik V ist mit 92 Prozent hochwirksam. Und das sagt nicht einfach Wladimir Putin, sondern das ist das Resultat einer Studie nach der Peer Review und wurde diese Woche im renommierten «The Lancet» publiziert.

Alles gut, also? Bei vielen gibt es trotz allem noch Zweifel. Wie sieht das bei dir aus?

Würdest du dir den russischen Impfstoff Sputnik V spritzen?

(meg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Putin sammelt Pilze in Sibirien

1 / 36
Putin sammelt Pilze in Sibirien
quelle: ap / alexei druzhinin
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nach diesem Video verstehst auch du, wie Covid-Impfungen funktionieren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine Patente mehr für Covid-Impfstoffe: Was das Einlenken der USA bedeutet – in 5 Punkten

Nun ist der grösste Dominostein gefallen: Die USA unterstützt den Vorstoss von Indien und Südafrika in der WTO, die Patente für Covid-19-Impfstoffe vorübergehend auszusetzen. Potenziell ein riesiger Schritt in der globalen Pandemiebekämpfung.

Ein halbes Jahr ist es her, seitdem Indien und Südafrika gemeinsam einen Vorstoss bei der Welthandelsorganisation WTO einreichten, der zum Ziel hatte, die Patente für Corona-Impfstoffe auszuhebeln.

Mehr als 100 Mitgliedsländer stimmten dem Unterfangen zu. Wichtige Herkunftsländer der Pharmaindustrie wie auch die USA blockierten das Vorhaben aber bislang.

Doch mit der neuen amerikanischen Regierung unter Joe Biden scheint sich das Blatt gewendet zu haben: Am Mittwoch erklärte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel