International
Russland

Erdogan lässt Putin warten – das Ganze hat eine Vorgeschichte

Video: watson

«Süsse Retourkutsche»: Erdogan lässt Putin vor laufender Kamera eine Minute warten

Beim Gipfeltreffen in Teheran liess Recep Tayyip Erdogan Wladimir Putin fast eine Minute lang warten. Die Szene hat eine Vorgeschichte.
Cet article est également disponible en français. Lisez-le maintenant!
20.07.2022, 11:3421.07.2022, 13:19
Corsin Manser
Folge mir
Mehr «International»

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine hielt sich Wladimir Putin die meiste Zeit in Russland auf. Erst Ende Juni besuchte er Tadschikistan und Turkmenistan. Nun folgte eine Reise nach Teheran, wo er sich mit Irans Präsident Ebrahim Raisi und dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan traf. Grund für das Spitzentreffen: Die Lage im Bürgerkriegsland Syrien.

Die Staatschefs haben in Syrien verschiedene Interessen. Nun streben sie laut Abschlusserklärung des Gipfels eine diplomatische Lösung unter Vermittlung der Vereinten Nationen an. Das Leid der Menschen in Syrien soll so schnell wie möglich beendet werden, sodass Geflüchtete möglichst schnell zurückkehren können. Noch in diesem Jahr soll ein weiterer Gipfel mit den drei Ländern in Russland stattfinden.

Nebst den Verhandlungen um Syrien sorgte eine andere Szene für Gesprächsstoff. Sie ereignete sich am Dienstag. In einem Raum mit Reportern wäre ein Treffen zwischen Erdogan und Putin geplant gewesen. Der russische Präsident beschritt dann auch das Zimmer und begab sich zum Stuhl mit der russischen Flagge im Hintergrund.

Doch Erdogan liess Putin warten. Der russische Präsident, dessen Bewegungen momentan bis ins kleinste Detail analysiert werden, blickte zum Eingang und schlurfte mit seinen Füssen. Von seinem Gegenüber keine Spur. Der sonst eher stoische Putin saugte an seinen Wangen und hielt seine Hände gefaltet vor sich. Immer im Wissen, dass die Kameras voll auf ihn gerichtet sind.

Erdogan lässt Putin warten:

Video: watson

Erst nach langen 50 Sekunden tauchte sein Gegenüber auf. Der russische Präsident liess seine Hände in einem Anflug von Verzweiflung auf die Seiten fallen. Erdogan liess sich hingegen nichts anmerken und schüttelte seinem Gegenüber gut gelaunt die Hand. Nun kann man behaupten, dass 50 Sekunden nicht sehr lange sind. Doch in der Diplomatie sind solche Details durchaus wichtig.

«Diese 50 Sekunden, in denen Erdogan Putin warten liess und er vor den Kameras erschöpft aussah, sagen viel darüber aus, wie viel sich nach der Ukraine verändert hat», kommentierte Joyce Karam die Szene. Sie ist Korrespondentin der nahöstlichen Medienorganisation «National News» auf Twitter.

Karam wies darauf hin, dass dies wohl eine «süsse Retourkutsche» des türkischen Präsidenten gewesen sei. Putin habe Erdogan bei einem Treffen im Jahr 2020 zwei Minuten warten lassen. Damals wurden von russischen Medien Videos veröffentlicht, in denen zu sehen ist, wie Erdogan und seine Entourage in einem Vorraum zwei Minuten die Zeit totschlagen müssen. Erdogan sei von Putin gedemütigt worden, berichteten die türkischen Medien nach dem Vorfall.

Die Vorgeschichte:

Video: watson

Es ist nicht unüblich, dass Putin seine Gesprächspartner warten lässt. Zu Beginn seiner Präsidentschaft kam er 14 Minuten zu spät zu einem Treffen mit der Queen. Im Jahr 2004 liess er die Eltern von Kindern, die bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kamen, zwei Stunden lang auf einem Friedhof warten. Putin hielt auch schon den Papst hin und im Jahr 2018 versetzte er Donald Trump in Helsinki um geschlagene 45 Minuten.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
106 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Hugo Schweizer
20.07.2022 12:01registriert Januar 2020
Meine Tochter hat mich und meine Entourage gestern fast 5 Minuten beim Sandkasten warten lassen! Danke für den Tipp! Jetzt weiss ich wie ich mich heute Abend rächen werde. Mindestens 3 Minuten muss nun auf die Gutenachtgeschichte gewartet werden.
26611
Melden
Zum Kommentar
avatar
Firefly
20.07.2022 11:45registriert April 2016
Wenn zwei Gockel sich treffen...
2446
Melden
Zum Kommentar
avatar
Inelaferi
20.07.2022 11:56registriert August 2019
Diese eine min hätte gereicht diesen kriegstreiber zu verhaften. … t
14415
Melden
Zum Kommentar
106
Tabula rasa bei Putins Generälen
Innerhalb eines Monats wurden vier russische Generäle verhaftet und Verteidigungsminister Schoigu abgesetzt. Den Verhafteten wird Korruption vorgeworfen.

Der Kreml greift durch. Nicht etwa bei Oppositionellen, sondern beim eigenen Militär. In einem Monat wurden vier hochrangige Generäle verhaftet. Die russische Justiz wirft ihnen Korruption vor. Mit Wadim Schamarin traf es am Donnerstag nun den nächsten wichtigen Mann.

Zur Story