bedeckt
DE | FR
52
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Saudi-Arabien

12 Städte der Zukunft: Diese futuristischen Projekte beeindrucken

12 Städte der Zukunft: Diese Projekte liefern Ideen für das künftige Leben

28.08.2022, 16:06

Zwei Drittel der Weltbevölkerung werden 2050 in Städten leben – sagen Schätzungen der UNO. Doch wie werden diese Städte aussehen? Weltweit beschäftigen sich Unternehmen und Regierungen mit der Frage, wie sich das Zusammenleben künftig organisieren lässt.

Von riesigen Wolkenkratzern über kilometerlange Gebäude in der Wüste hin zu rein virtuellen Konstrukten im Metaverse: Die Ansätze der Projekte unterscheiden sich. Und auch ihr Schicksal: Während einige bereits in Umsetzung sind, werden andere nie mehr als eine Computergrafik sein. Inspirieren können sie trotzdem.

Zeit für eine kleine Zusammenstellung – basierend auf einer Liste von The National.

BiodiverCity, Malaysia

  • Designer: Bjarke Ingels Group
  • Ort: Penang Island, Malaysia

BiodiverCity ist eine nachhaltige Stadt. Sie entsteht auf künstlichen Inseln, die vor der Küste der Insel Penang in Malaysia aufgeschüttet werden.

.... The winning proposal for reclamation and development of Malaysia s Penang South Islands would see huge lilypad-shaped urban areas created. Called BiodiverCity, the masterplan sees an Urban Mosaic ...
Die Inseln sollen wie eine Seerose aussehen. Bild: imago

Eine Stadt, in der Menschen und Natur miteinander leben. Auf jedem «Blatt» leben zwischen 15'000 bis 18'000 Einwohner. Die Gebäude bestehen aus natürlichen Materialien wie Holz, Bambus und Beton aus recycelten Materialien.

.... The winning proposal for reclamation and development of Malaysia s Penang South Islands would see huge lilypad-shaped urban areas created. Called BiodiverCity, the masterplan sees an Urban Mosaic ...
Das Verkehrsnetz soll vollständig autonom sein. Bild: imago

Mit über 4,6 Kilometern öffentlichen Stränden, 600 Hektaren Parkanlagen und einer 25 Kilometer langen Uferpromenade wird es zu einem weltweiten Reiseziel. BiodiverCity ist autofrei. Ein autonomes öffentliches Verkehrsnetz an Land, in der Luft und auf dem Wasser verbindet die Menschen.

Chengdu Future City, China

  • Designer: OMA
  • Ort: China

Die Chengdu Future City in China besteht aus sechs verschiedenen Zonen, die durch ein intelligentes Netz mit automatisierten Fahrzeugen verbunden sind. Die verschiedenen Stadtteile sind innerhalb 10 Minuten erreichbar, die Stadt ist fussgängerfreundlich.

chengdu future city
Die Gebäude haben landschaftlich gestaltete Terrassen.Bild: OMA

Akon City, Senegal

  • Designer: Bakri & Associates Development Consultants
  • Ort: Senegal

Die Akon City hat eine Fläche von 2000 Hektaren. Sie entsteht an der Atlantikküste südlich von Dakar, Senegal. Die Stadt ist umweltfreundlich und wird mit erneuerbarer Energie betrieben.

Das Ziel der Stadt ist es, die lokale Wirtschaft anzukurbeln und Arbeitsplätze zu schaffen. Gleichzeitig werden neuste Technologien und Kryptowährungen genutzt werden.

Die Stadt ist inspiriert von Wakanda aus dem Film «Black Panther».
Die Stadt ist inspiriert von Wakanda aus dem Film «Black Panther».Bild: akon city

Telosa, USA

  • Designer: Bjarke Ingels
  • Ort: USA

Die Stadt Telosa hat eine geplante Bevölkerung von fünf Millionen Menschen und wird in Wüstengebieten im Westen der USA errichtet.

Telosa ist eine «15-Minuten-Stadt» – alle Dienstleistungen und Annehmlichkeiten sind nur 15 Minuten von den Bewohnern entfernt. Ziel: die nachhaltigste Stadt der Welt werden.

Woven City, Japan

  • Designer: Bjarke Ingels Group
  • Ort: Japan

Der Automobilhersteller Toyota hat bereits mit dem Bau der 175 Hektaren grossen Stadt begonnen. Die Woven City liegt am Fusse des Bergs Fuji in Japan

January 7, 2020: Toyota has revealed plans to build a prototype city of the future on a 175-acre site at the base of Mount Fuji in Japan...Called the Woven City, it will be a fully connected ecosystem ...
In den nächsten fünf Jahren soll die Bevölkerung bei 360 liegen und später erhöhen. Bild: imago

Die Stadt wird eine der ersten intelligenten Städte sein. Eine vollständige autonome Gemeinschaft, in der mit neuen Technologien wie automatisiertes Fahren, Robotik und künstlicher Intelligenz in einer realen Gesellschaft getestet wird.

Um den CO₂-Fussabdruck zu verringern, wird Holz das wichtigste Baumaterial sein und die Stadt wird vollständig mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betrieben.

Neue Verwaltungshauptstadt, Ägypten

  • Designer: Skidmore, Owings & Merrill
  • Ort: Ägypten

Die «neue Hauptstadt» ist ein Teil einer grösseren Initiative im Rahmen einer Vision für Ägypten im Jahr 2030. Die noch namenlose Hauptstadt liegt 45 Kilometer östlich von Kairo und soll sieben Millionen Menschen ein Zuhause bieten. Sie ist seit 2015 im Bau.

220823 -- CAIRO, Aug. 23, 2022 -- Aerial photo taken on July 19, 2022 shows the Central Business District CBD project in Egypt s new administrative capital in east of Cairo, Egypt. The construction of ...
Einer der Hauptgründe für die Stadt war die Entlastung der wachsenden Stadt Kairo von Verkehrsstau. Bild: imago

Das Projekt erstreckt sich über 700 Quadratkilometer und hat 21 Wohnbezirke und 25 Geschäftsbezirke. Die bereits eingeweihte «Cairo Light Rail Transit», verbindet die Verwaltungshauptstadt mit Kairo.

Liberland, im Metaverse

  • Designer: Zaha Hadid Architects
  • Ort: Metaverse

Das Architekturbüro der verstorbenen iranischen Architektin Zaha Hadid hat eine «Cyber-Stadt» im Metaverse entwickelt. Ihr Name: «Liberland Metaverse».

Es ist eine vollständig virtuelle Stadt. Liberland Metaverse wird als virtuelles Industrie-Synergie- und Netzwerkzentrum für Kryptowährungen dienen. Menschen kaufen Grundstücke mit Kryptowährung und betreten die digitalen Gebäude als Avatare.

Schwimmende Stadt, Malediven

  • Designer: Waterstudio
  • Ort: Malediven

Als Reaktion auf den steigenden Meeresspiegel wird auf den Malediven eine der ersten schwimmenden Städte gebaut. Die Regierung geht davon aus, dass 80 Prozent der Malediven bis 2050 unbewohnbar sein werden. Die schwimmende Stadt ist derzeit in Planung. 2024 sollen die ersten Menschen einziehen, 2027 sollen 20'000 Menschen auf den Inseln wohnen.

Die umweltfreundliche Stadt besteht aus 5000 schwimmenden Flachbauten, die auf sechseckigen Strukturen gebaut werden und so mit dem Meeresspiegel steigen.

Amaravati, Indien

  • Designer: Foster + Partners
  • Ort: Indien

Amaravati ist die Verwaltungshauptstadt des indischen Bundesstaats Andhra Pradesh im Südosten von Indien. Sie ist eine Planstadt, die Grundsteinlegung war im Jahr 2015. Zwei Jahre später übernahm das britische Architekturbüro Foster + Partners die Entwicklungen eines Masterplans.

Das urbane Raster der Stadt ist vom Central Park New York inspiriert.
Das urbane Raster der Stadt ist vom Central Park New York inspiriert. Bild: foster + partners

Auch hier ist das Ziel, die Stadt zu der weltweit nachhaltigsten zu machen. Dazu gehört auch, dass die Hauptverkehrsmittel Elektrofahrzeuge und Wassertaxis sind. Grünflächen und Wasser werden mindestens 60 Prozent der Stadt einnehmen.

Nusantara, Indonesien

  • Designer: Urban + practice
  • Ort: Indonesien

Indonesien will seine Hauptstadt Jakarta nach Ost-Kalimantan, auf der Insel Borneo, verlegen. 2022 wurde mit dem Bau begonnen, 2024 sollen die ersten Behörden umziehen.

Die Kosten für die Verlegung der Hauptstadt werden auf 35 Milliarden geschätzt.
Die Kosten für die Verlegung der Hauptstadt werden auf 35 Milliarden geschätzt. Bild: urbanplus

Die neue Hauptstadt namens Nusantara soll nachhaltig sein. Hochhäuser sollen zu 100 Prozent umweltfreundlich gebaut sein und mit erneuerbaren Energien betrieben werden.

Net City, China

  • Designer: NBBJ Design Firm
  • Land: China

Das Technologieunternehmen Tencent baut eine Stadt bei Shenzhen. «Net City» ist für 80'000 Menschen ausgelegt. Der Bau soll in diesem Jahr beginnen, die Bauzeit ist auf sieben Jahre angelegt. Das geplante Layout soll den Verkehr reduzieren, indem es reservierte Strassen für Busse, Fahrräder und automatisiere Fahrzeuge gibt.

Net City will durch Solarzellen auf den Dächern und fortschrittliche technische Systeme zur Wiederverwendung von Abwasser möglichst nachhaltig sein.

The Mirror Line, Saudi-Arabien

  • Designer: Morphosis Architects
  • Ort: Saudi-Arabien

Das 500-Milliarden-Projekt in Saudi-Arabien besteht aus zwei Wolkenkratzern mit einer Länge von je 170 Kilometern.

Es wäre das weltweit grösste Bauwerk. Die zwei parallelen Gebäude haben eine Höhe von 490 Metern. Die Stadt wird ausserdem eine reine Fussgängerstadt sein und ohne Autos auskommen.

(lab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So sieht das Universum aus – die Bilder des Webb-Teleskops

1 / 9
So sieht das Universum aus – die Bilder des Webb-Teleskops
quelle: keystone
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Crazy! Diese menschenähnliche Roboter werden in Massen produziert

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

52 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
mille_plateaux
28.08.2022 16:51registriert Juni 2017
Die meisten dieser Projekte sind bestenfalls Augenwischerei und richtig fürchterlich designt. Wer sich fünf Minuten damit beschäftigt merkt schnell, dass da vieles nicht hinhauen kann. Nachhaltig schon gar nicht.

Ich wünsche mir von Watson da kritischere Berichterstattung. In letzter Zeit nahm die Zahl der Listicles / Artikel zu futuristischen Projekten merklich zu, leider jeweils ohne genau hinzuschauen und die Vorschläge zu hinterfragen. Dabei wäre eine glaubhafte Berichterstattung zur Stadtplanung und -Entwicklung heute superwichtig – und etwas, das ich Watson absolut zutraue.
1371
Melden
Zum Kommentar
avatar
purpletrain
28.08.2022 18:03registriert April 2016
Wie eine Stadt die auf aufgeschütteten Inseln entseht machhaltig sein soll, soll mir mal einer erklären😂
1114
Melden
Zum Kommentar
avatar
sweeneytodd
28.08.2022 16:33registriert September 2018
"Nachhaltig" - wurde in korrupten Ländern(Diktaturen) zum neuen Werbe- und Schlagwort um ausländische Investoren anzulocken. Solche Megabauten können Stand jetzt einfach nicht ökologisch sein, man würde lieber unökologische Städte wie Peking/Kairo etc. verbessern. Oder der Senegal könnte allgemein etwas Geld in die wirtschaftliche Entwicklung im Land stecken statt veruschen irgendwelche Bling-Bling City's zu bauen. Das einzig mMn. realistische Projekt ist Woven-City welches durchaus interessant ist, aber dort ging man schon im Grundgedanke das ganze Projekt anders an.
787
Melden
Zum Kommentar
52
So gefährlich ist Putins Hetzer Solowjow: «Die ganze Welt wird in Asche liegen»

Beleidigungen, Demütigungen, Lügen und Hassreden – das ist «Der Abend mit Solowjow». Eine Talkshow, die auf dem Staatssender «Russiya1» läuft. Der Gastgeber ist einer der einflussreichsten Propagandisten Russlands: Wladimir Solowjow.

Zur Story