DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Jörg Kachelmann und seine Frau Miriam bei der Präsentation seines Buches an der Frankfurter Buchmesse 2012.
Jörg Kachelmann und seine Frau Miriam bei der Präsentation seines Buches an der Frankfurter Buchmesse 2012.Bild: AP dapd

Wetterfrosch Kachelmann gewinnt Prozess gegen seine Ex-Geliebte

28.09.2016, 10:4028.09.2016, 11:15

Im Schadenersatzprozess des Wettermoderators Jörg Kachelmann gegen seine Ex-Geliebte hat das Oberlandesgericht Frankfurt entschieden. Claudia D. ist zu einer Zahlung von mehr als 7000 Euro plus Zinsen verurteilt worden. Kachelmann bekommt  damit die Kosten für das Gutachten erstattet, die im Strafprozess angefallen sind. Die Kammer sei davon überzeugt, dass sie ihn «vorsätzlich, wahrheitswidrig der Vergewaltigung bezichtigte», hiess es in der Urteilsbegründung. Der Moderator ist im Mai 2011 vom Landgericht Mannheim vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden.

Claudia D., Kachelmanns Ex-Geliebte.
Claudia D., Kachelmanns Ex-Geliebte.Bild: EPA/DPA

Kachelmann musste im Zivilverfahren nachweisen, dass er von seiner Ex-Geliebten falsch beschuldigt worden ist. Ein vom Oberlandesgericht Frankfurt bestellter Rechtsmediziner hat vor Gericht in einem Gutachten erklärt, dass viel dafür spreche, dass sich die Radiomoderatorin selbst die Verletzungen beigebracht habe.

Alle sechs Verletzungen von Claudia D. könnten zwar «durch fremde Hand oder Unfallgeschehen entstanden sein», sagte der der Direktor des Instituts für Rechtsmedizin in Frankfurt, Marcel Verhoff, vor Gericht. «Es spricht hier aber deutlich mehr für Selbstbeibringungen», sagte er mit Blick auf das «Gesamtverletzungsbild» in der fast dreistündigen Anhörung. An dem Küchenmesser, das Kachelmann der Frau angeblich an den Hals hielt, hätten nach Ansicht des Rechtsmediziners auch Partikel mit ihrer DNA gefunden werden müssen. Dies war jedoch nicht der Fall.

Claudia D. hatte im Februar 2010 der Polizei berichtet, sie sei von ihrem Freund Kachelmann vergewaltigt worden. Der Wettermoderator wurde dann im März 2010 nach der Rückkehr aus Kanada am Frankfurter Flughafen festgenommen und kam anschliessend in Untersuchungshaft. (whr)

Kachelmann bei Jauch

1 / 5
Kachelmann bei Jauch
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
buehler11
28.09.2016 10:43registriert November 2014
Super! Mag ihm den Erfolg gönnen!
393
Melden
Zum Kommentar
3
Opioid-Krise in den USA: Walmart und Co. müssen Millionen bezahlen

Walmart, CVS und Walgreens sind in einem wegweisenden Opioid-Verfahren in den USA zur Zahlung von insgesamt 650 Millionen Dollar verurteilt worden.

Zur Story