DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

IS-Bastion Al-Rakka angeblich komplett umzingelt



epa06023947 A smoke cloud billows during fighting at Raqqa city, Syria, 11 June 2017 (Issued 12 June 2017). The People's Protection Unit (YPG, part of the Syrian Democratic Forces, SDF) advanced on the neighbourhoods of al-Sabahyah and al-Jazrah in Raqqa city with the support of the US-led international coalition to fight IS in Syria. Raqqa city is the main stronghold and the capital of IS in Syria and has been under their control since 2014. The operation to recapture it started on 06 June 2017 under the name 'The Grand Battle' by the Syrian Democratic Forces (QSD or SDF) and supported by a US-led coalition.  EPA/YOUSSEF RABIE YOUSSEF

Bild: YOUSSEF RABIE YOUSSEF/EPA/KEYSTONE

Die IS-Hochburg Al-Rakka in Nordsyrien ist übereinstimmenden Angaben zufolge von Gegnern der Terrormiliz komplett umzingelt worden. Den IS-Kämpfern sei der letzte Fluchtweg aus ihrem Kontrollgebiet abgeschnitten worden.

Das teilten die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte und kurdische Quellen am späten Donnerstagabend mit.

Bodeneinheiten der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) setzten die «von ihrer Führung im Stich gelassenen» Dschihadisten an allen Fronten unter Druck, teilte ein Sprecher der Militäroperation «Inherent Resolve» mit. Kurdischen Quellen zufolge befinden sich noch gut 4000 IS-Kämpfer in Al-Rakka.

Neben dem fast komplett eroberten Mossul im Irak gilt Al-Rakka am Fluss Euphrat als wichtigste Stadt in den Händen des IS. Der Ort wird seit 2014 von den Extremisten beherrscht. Im November hatte die von den USA geführte Operation zur Befreiung der Stadt aus den Händen der Terrormiliz begonnen. (sda/dpa)

Video: reuters

Syrien-Analysen

Was gerade in Aleppo passiert, ist «schlimmer als Auschwitz» – warum wir uns schämen werden

Link zum Artikel

Bilder, die traurig – und zugleich hoffnungsvoll stimmen: So schön war es in Aleppo, Homs und Rakka vor dem Krieg

Link zum Artikel

6 Fakten, die zeigen, dass Saudi-Arabien keinen Deut besser ist als der «IS» – aber die Schweiz liefert weiterhin Waffen

Link zum Artikel

Hören wir auf, dem Westen die Schuld an allen Problemen in Nahost zu geben

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Kurdin, Jesidin, Deutsche: Warum Düzen Tekkal nicht mehr schlafen kann

Düzen Tekkal (41) ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in Deutschland. Im Interview sagt sie, dass es noch nicht zu spät ist, Rojava zu retten. «Aber jetzt muss schnell gehandelt werden.»

Wenn Düzen Tekkal einmal loslegt, dann gleich richtig. Die Deutsche mit kurdisch-jesidischen Wurzeln nimmt kein Blatt vor den Mund. Seit Wochen kritisiert sie den türkischen Angriffskrieg in Rojava öffentlich und in einer scharfen Deutlichkeit: dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan völkerrechtswidrig handelt, dass er eine ethnische Säuberung vornimmt, dass er mit seinem Handeln dem Islamischen Staat zu neuer Kraft verhilft.

Tekkal ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in …

Artikel lesen
Link zum Artikel