DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Syriens Machthaber Assad erhält bei Präsidentenwahl 95 Prozent



Syriens Machthaber Baschar al-Assad hat bei der Präsidentenwahl in dem Bürgerkriegsland nach offiziellen Angaben eine grosse Mehrheit bekommen. Der 55-Jährige erhielt 95.1 Prozent der Stimmen, wie Parlamentspräsident Hammudah Sabbagh am Donnerstagabend mitteilte. Der autoritär regierende Staatschef ist seit dem Jahr 2000 an der Macht. Für ihn beginnt nach der Wahl die vierte Amtszeit.

Syrian President Bashar Assad, center, waves to his supporters at a polling station during the Presidential elections in the town of Douma, in the eastern Ghouta region, near the Syrian capital Damascus, Syria, Wednesday, May 26, 2021. Syrians headed to polling stations early Wednesday to vote in the second presidential elections since the deadly conflict began in the Arab country. (AP Photo/Hassan Ammar)

Syriens Präsident Bashar Assad inmitten seiner Anhänger, 26. Mai 2021. Bild: keystone

Die beiden Mitbewerber blieben bei der Abstimmung am vergangenen Mittwoch chancenlos. Sie galten nur als Zählkandidaten. Bei der Wahl vor sieben Jahren hatte Assad rund 89 Prozent der Stimmen erhalten.

Die Regierungstruppen und ihre Verbündeten kontrollieren rund zwei Drittel des Bürgerkriegslandes. Nur in diesen Gebieten konnten die Syrer ihre Stimme abgeben. Die Wahl stiess auf scharfe Kritik. Die Opposition nannte sie unrechtmässig und sprach von einer «Farce». Auch die im Nordosten Syriens regierenden Kurden lehnten eine Teilnahme ab. Deutschland und andere Regierungen im Westen kritisierten die Präsidentenwahl als «weder frei noch fair» und «betrügerisch».

In Syrien herrscht seit mehr als zehn Jahren ein Bürgerkrieg, in dessen Zuge rund zwölf Millionen Menschen vertrieben wurden. Viele Gebiete sind zerstört. Zudem steckt das Land in einer schweren Wirtschaftskrise. Millionen Menschen leiden unter Hunger und Armut. International ist Syriens Regierung weitestgehend isoliert. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

USA bombardieren Stellungen des Assad-Regimes

1 / 13
USA bombardieren Stellungen des Assad-Regimes
quelle: ap/ap / alex brandon
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Explosion auf einem Markt tötet zwölf Menschen in China

Bei einer Gasexplosion in der zentralchinesischen Provinz Hubei sind staatlichen Medien zufolge am Sonntagmorgen zwölf Menschen getötet und 37 schwer verletzt worden. Der Vorfall habe sich gegen 6.30 Uhr (Ortszeit) in einem Gemüsemarkt in der Stadt Shiyan ereignet, berichtete der Staatssender CCTV. Mehr als 140 Menschen seien aus den Trümmern gerettet worden, die Rettungsarbeiten dauerten zunächst an, teilten die Behörden der Kommunistischen Partei in der Provinz mit.

Der Marktkomplex, der in den …

Artikel lesen
Link zum Artikel