International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Für den Krieg gegen Russland

Die Ukraine sucht freiwillige Cyberkrieger

Die Ukraine hat eine «Internetarmee» gegründet und sucht für den Informationskrieg gegen Russland nun Freiwillige. Das Ministerium für Informationspolitik in Kiew eröffnete eine Internetseite für Nachrichten gegen den Feind, wie es in dem Aufruf heisst.

A Ukrainian soldier stands atop a military vehicle near Artemivsk, eastern Ukraine, Monday, Feb. 23, 2015. Ukraine delayed a promised pullback of heavy weapons from the front line Monday in eastern Ukraine, blaming continuing attacks from separatist rebels.  (AP Photo/Evgeniy Maloletka)

Kriege finden längst nicht mehr nur mit realen Waffen statt.  Bild: Evgeniy Maloletka/AP/KEYSTONE

Demnach erhalten die Cyberkrieger per Email Aufgaben, die sie abarbeiten sollen. Die Freiwilligen sind aufgerufen, dem «Informationskampf» täglich Zeit zu widmen.

Auf der Internetseite des Ministeriums ist als Illustration eine Handgranate mit Computertasten zu sehen. Mit der Initiative will die Ukraine laut Medienberichten der «Kremlpropaganda» über die umstrittene Ukraine-Politik Russlands etwas entgegensetzen. (feb/sda/dpa)

Krisengipfel zur Ukraine in Minsk



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Putin kündigt das Ende der Supermacht USA an

Der russische Präsident lästert über die Vereinigten Staaten, lobt aber Donald Trump. Derweil streiten sich die beiden über neue Atomwaffen und gegenseitige Einmischung.

Die Szene war bizarr: John Bolton, Sicherheitsberater des US-Präsidenten und härtester aller harten Hardliner, besucht Moskau, tauscht mit dem russischen Aussenminister Sergei Lawrow Nettigkeiten aus und scherzt schliesslich unbeschwert mit Wladimir Putin.

Dabei hatte der russische Präsident kurz zuvor an einer Konferenz in Sotschi seine Freundschaft mit China betont und die USA heftig angegriffen. Mehr noch: Putin hat den baldigen Untergang der Supermacht angekündigt: «Imperien bilden sich …

Artikel lesen
Link to Article