DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nimmt kein Blatt vor den Mund: US-Senator Bob Corker wettert gegen Trump. 
Nimmt kein Blatt vor den Mund: US-Senator Bob Corker wettert gegen Trump. Bild: AP/AP

Republikaner warnt: «Trump macht mir Sorgen. Er führt uns noch in den 3. Weltkrieg»

Der einflussreiche republikanische Senator Bob Corker kritisiert den US-Präsidenten mit harschen Worten. Zuvor hatte ihn Trump massiv angegriffen. 
09.10.2017, 04:5609.10.2017, 10:09

Die Fehde zwischen dem einflussreichen republikanischen Senator Bob Corker und Trump ist am Sonntag eskaliert. In einem Interview mit der New York Times erklärte Corker, ein Grossteil der republikanischen Abgeordneten sei über das Vorgehen Trumps äusserst beunruhigt. «Sein unberechenbares Verhalten und seine Rhetorik führen uns noch in den 3. Weltkrieg», so Corker, der früher Trump einst sogar im Wahlkampf unterstützt hatte. 

«Trumps unberechenbares Verhalten und seine Rhetorik führen uns noch in den 3. Weltkrieg.»
Bob Corker

Er sei über einen Präsidenten besorgt, der sich aufführe, als wäre er in einer TV-Realityshow. «Er macht mir Sorgen. Er sollte jedem Sorgen bereiten, dem unser Land am Herzen liegt.»

Trump legt Forderungen zu «Dreamer»-Politik vor
Die US-Regierung hat einen Katalog von scharfen Forderungen zur Einwanderungspolitik vorgelegt. Trumps Liste gilt als Grundlage der Regierung für bevorstehende Verhandlungen mit den Demokraten über das Schicksal von fast 700'000 jüngeren Immigranten.

Zu den Eckpunkten zählen der seit langem von ihm propagierte Bau einer Grenzmauer zu Mexiko, strengere Regeln für Greencard-Bewerber, verstärkte Abschiebungen illegaler Immigranten und 10'000 zusätzliche Vollzugsbeamte.Trump will ausserdem schärfere Massnahmen zur Verringerung des Zustroms unbegleiteter Minderjähriger aus Guatemala, El Salvador und Honduras. Diese werden angesichts von Gewalt daheim von ihren Eltern in die USA geschickt. (sda)

Corker ist Senator des US-Bundesstaats Tennessee und unter anderem Vorsitzender des  Auswärtigen Ausschusses des Senats. 

Nur Stunden zuvor hatte Präsident Trump auf Twitter eine Salve von Tweets gegen Corker abgefeuert. Dieser hatte angekündigt, 2018 nicht wieder für die Republikaner zu kandidieren. 

Trump schrieb: «Corker hat darum ‹gebettelt›, dass ich ihn bei seiner Wiederwahl unterstütze». Das habe er aber abgelehnt. Corker habe daraufhin auf eine erneute Kandidatur verzichtet, und als Grund angegeben, «dass er ohne meine Unterstützung nicht gewinnen kann».

(amü)

Nuklearkrieg, was bedeutet das eigentlich genau?

Video: srf

Star-Fotograf Marco Grob über Trump: «Er trat sehr vulgär auf»

1 / 18
Star-Fotograf Marco Grob über Trump: «Er trat sehr vulgär auf»
quelle: marco grob
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Vulkan auf La Palma gibt keine Ruhe – und steuert auf einen neuen Ort zu
Seit mehr als zwei Monaten spuckt der Vulkan auf La Palma Lava und Asche. Tausende Häuser und Schulen wurden dem Erdboden gleichgemacht. Ein Ende des Ausbruchs ist noch immer nicht absehbar.

Vor mehr als 10 Wochen brach der Vulkan auf der spanischen Insel La Palma aus. Nun bedroht ein neuer Lavastrom den bisher verschonten Ort La Laguna.

Zur Story