DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kniefall erreicht die NBA: Sängerin Justine Skye singt die Hymne und kniet dann hin

21.10.2017, 12:1221.10.2017, 14:21
Erst die Hymne, dann das Knie: Justine Skye.Video: YouTube/UseFul Video

Justine Skye hat den über den Sport ausgetragenen Streitigkeiten um die amerikanische Nationalhymne eine neue Dimension verliehen. Die Sängerin aus den USA ging vor dem NBA-Heimspiel der Brooklyn Nets gegen Orlando Magic in die Knie, während sie die letzte Noten intonierte. Im Barclays Center in New York gab es viel Beifall, aber auch Buhrufe.

Nach dem Auftritt schrieb Skye bei Instagram, dass sie wahrscheinlich nie wieder eingeladen werden, die Hymne zu singen, «aber beim ersten Spiel in meiner Heimatstadt musste ich in die Knie gehen und meine Stimme erheben». Sie folgte damit dem Beispiel zahlreicher Football-Profis, die aus Protest gegen Polizeigewalt und Diskriminierung während oder vor der Hymne niederknien. Der US-Präsident Donald Trump hatte die Athleten deshalb bei mehreren Gelegenheiten heftig kritisiert. (sda/apa/reuters)

Hat sich Trump da mit einem zu mächtigen Gegner angelegt?

Video: Angelina Graf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Eine Ära geht zu Ende in Frankreich: Die automatische Zeitansage endet nach 89 Jahren

Die Ansage der automatischen Zeitansage ist Kult: «Beim nächsten Ton ist es 8 Uhr, 9 Minuten und 30 Sekunden.» Doch in Frankreich neigt sich diese Ära nun zu Ende. Denn um Mitternacht in der Nacht auf Freitag wurde die automatische Zeitansage nach 89 Jahren eingestellt.

Zur Story