International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Donald Trumps Militärshow erzürnt Washington

Donald Trump will den US-Nationalfeiertag am 4. Juli neu erfinden – mit einer riesigen Militärshow mitten in Washington. Das wird teuer und sorgt für grossen Ärger.

Fabian Reinbold / t-online



epa07692656 Tourists walk past the temporary decorations and bleachers at the Lincoln Memorial as preparations continue for the US Independence Day celebrations on the National Mall in Washington, DC, USA, 03 July 2019. The Fourth of July activities this year are called 'Salute to America' and include remarks by US President Donald J. Trump, military flyovers and fireworks.  EPA/ERIK S. LESSER

Bild: EPA

Ein Artikel von

T-Online

In der Mittagssonne rollen die ersten Panzer vor das grosse Denkmal Abraham Lincolns. Ein Dutzend Soldaten lässt erst das kleine Kampffahrzeug Bradley, dann den grossen Abrams-Panzer von den Tiefladern. Hier auf der «National Mall», dem Herzen Washingtons, herrscht den ganzen Mittwoch über Hektik. 

Mit Hochdruck soll die neueste grosse Idee Donald Trumps umgesetzt werden. 

 Trump will den amerikanischen Unabhängigkeitstag am heutigen 4. Juli auf neue Art und Weise feiern. Er selbst wird beim «Salute to America» vor dem Lincoln Memorial eine Ansprache halten und will dabei von reichlich Militär eingerahmt sein. 

epa07692282 US Army soldiers stand watch at an armored  Bradley Fighting Vehicle near the Lincoln Memorial as preparations continue for the US Independence Day celebrations on the National Mall in Washington, DC, USA, 03 July 2019. The Fourth of July activities include remarks by US President Donald J. Trump, military flyovers and fireworks.  EPA/ERIK S. LESSER

Bild: EPA

Nicht nur Generäle sollen an seiner Seite stehen und Panzer um das Lincoln Memorial drapiert werden, Trump will auch in der Luft die grosse Show: Kampfjets, ein Tarnkappenbomber sollen ihn überfliegen, selbst einer der «Air Force One»-Jumbojets soll über die Veranstaltung dröhnen.

Militär sieht sich instrumentalisiert

Trumps Pläne kamen in letzter Minute und sie sind allesamt hochumstritten. Das Militär sieht sich instrumentalisiert, die Hauptstadt lehnt die Umgestaltung der beliebten landesweit grössten Feier zum 4. Juli ab. Und die Opposition wettert gegen eine parteipolitische Instrumentalisierung des Nationalfeiertags.

Nicht ganz zu Unrecht: Denn es ist Trumps republikanische Partei, die «VIP»-Tickets nah zur Trumps Bühne an politische Freunde verteilt. Das Volk kann mit etwas Abstand auf dem Rasen der «National Mall» zusehen.

Rund um die Veranstaltung sind zahlreiche Proteste geplant.

Vertreter des Militärs fühlen sich laut einem Bericht der «New York Times» durch Trump politisiert. Dazu kommen die praktischen Herausforderungen. Das Pentagon erfuhr erst vor wenigen Tagen, dass Panzer herangeschafft werden sollten. Man schickte per Bahn ein paar Exemplare aus dem fernen Bundesstaat Georgia.

Die Hauptstadt Washington war seit Wochen aus praktischen Erwägungen streng gegen Trumps Pläne – man fürchtete etwa die hohen Kosten, die das Spektakel verursachen könnte, und Bodenschäden durch das Auffahren gepanzerter Fahrzeuge. Der Boden rund ums Denkmal Lincolns gilt nicht als stabil.

epa07692190 Mounted US Park Police pass by an armored  Bradley Fighting Vehicle near the Lincoln Memorial as preparations continue for the US Independence Day celebrations on the National Mall in Washington, DC, USA, 03 July 2019. The Fourth of July activities include remarks by US President Donald J. Trump, military flyovers and fireworks.  EPA/ERIK S. LESSER

Bild: EPA

Bisher fand in Washington bereits die grösste Feier der Nation statt. Mit bombastischem Feuerwerk über der «National Mall» und einem Konzert vor dem Kapitol, aber stets frei von Parteipolitik. Hunderttausende schauen dabei zu.

«Grösstes Feuerwerk, das Washington je gesehen hat»

Selbst bei der Knallerei will Trump noch einen draufsetzen. Er versprach nicht weniger als «das grösste Feuerwerk, das Washington je gesehen» habe.

Trump will seit langem eine Militärparade in Washington abhalten. Seit einem Besuch des grossen Aufmarsches beim französischen Nationalfeiertag vor zwei Jahren brachte er die Idee immer wieder vor. Er wollte bereits im vergangenen November zum Veteranenfeiertag eine ähnliche Parade abhalten lassen. Damals konnte ihm das Pentagon das ausreden. Die Kosten hätten sich offenbar auf mehr als 90 Millionen Dollar belaufen.

Nun bekommt Trump eine abgespeckte Version am 4. Juli. Wie hoch die Kosten dafür ausfallen, ist noch völlig unklar.

Die Behörde der Nationalparks, auf deren Gelände die Veranstaltung stattfindet, hat schon einmal 2.5 Millionen Dollar beiseite gelegt. Die Hauptstadt Washington fürchtet noch weitere Kosten für Sicherheitsmassnahmen und mögliche Schäden, etwa durch die Kettenfahrzeuge. 

epa07692654 Visitors look at the temporary decorations and bleachers at the Lincoln Memorial as preparations continue for the US Independence Day celebrations on the National Mall in Washington, DC, USA, 03 July 2019. The Fourth of July activities this year are called 'Salute to America' and include remarks by US President Donald J. Trump, military flyovers and fireworks.  EPA/ERIK S. LESSER

Bild: EPA

Trump musste bereits beschwichtigen, die Summen könnten aus dem Ruder laufen. Er tat dies per Tweet mit dieser interessanten Rechnung: «Uns gehören die Flugzeuge, wir haben die Piloten, der Flughafen (Andrews) ist gleich nebenan, alles, was wir brauchen, ist der Treibstoff. Uns gehören die Panzer und alles.»

Die Feier, so Trump, werde viel weniger kosten, als sie wert sei.

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Donald Trump überschreitet die Grenze zu Nordkorea

Play Icon

Trump und die Folgen

Wie Putin und Trump versuchen, die Medien in den Griff zu bekommen

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

Wie Trump 8 Millionen Dollar auf magische Weise in 291 Millionen Dollar verwandelt hat

Link zum Artikel

Trump hat die Grand Old Party in eine autoritäre Bewegung verwandelt

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

124
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
124Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Evan 04.07.2019 21:13
    Highlight Highlight Das passt perfekt zu ihm
  • Katzenseekatze 04.07.2019 19:45
    Highlight Highlight Eine Selbstaufblasvariation für einen Komplexhaufen ... wohl bekomm‘s 😐
  • 1$ opinion 04.07.2019 19:29
    Highlight Highlight In Washington können die Amis rumballern und fliegen so viel sie wollen, von mir aus auch eine (minimini) A-Bombe zünden, wenn das Feuerwerk etwas grösser sein darf, Hauptsache nicht sonst wo auf dem Planeten. Geil wären natürlich ein paar fliegende Untertassen aus Area-51, das würde Eindruck schinden, very bigly - bigliest.
    Ich freu mich auf das Spektakel, die Erwartungen sind hoch.

  • Heinzbond 04.07.2019 18:36
    Highlight Highlight Aber Kinder in camps hungern lassen, wie schizophren ist dieses Land?
  • banda69 04.07.2019 18:33
    Highlight Highlight Buddies.
    Benutzer Bild
  • Tragain 04.07.2019 18:18
    Highlight Highlight Inspired by others...kim etc. lässt grüssen
  • John M 04.07.2019 18:05
    Highlight Highlight «alles, was wir brauchen, ist der Treibstoff.»

    Seriously? Der Typ hat doch Wirtschaft studiert? Ich habe nur KV und würde nie so eine aussage machen...
    • TanookiStormtrooper 04.07.2019 18:43
      Highlight Highlight Donald Trump hat sich von Papa einen Studienplatz sponsern lassen. Den Abschluss hat er sich wohl, wie so ziemlich alles, auch ergaunert/gekauft. Ich behaupte mal jeder mit abgeschlossenem KV hat mehr Ahnung als Donnie. So viel Pleiten, wie er in seiner Karriere produziert hat kann man sich auch nicht leisten, wenn man nicht jemanden hat, der einen da wieder raushauen kann. Trump ist viel heisse Luft, der so lange behauptet der Beste zu sein, bis es alle glauben. Funktioniert ja leider auch.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 04.07.2019 18:57
      Highlight Highlight Würde mich nicht verwundern, wenn der Abschluss bloß gekauft wäre.
      Oder aber Trump ist effektiv psychisch so schwer krank, dass er eigentlich nicht als Präsident amtieren dürfte.
    • 7immi 04.07.2019 19:04
      Highlight Highlight @john
      es ist eine Berufsarmee. im Gegensatz zu einer Milizarmee ist die Berufsarmee immer da, ob man sie braucht oder nicht. und sie muss bezahlt wefden. Somit ist der Treibstoff so ziemlich der einzige Mehraufwand, auch wenn dieser eher gross ist...
  • Yorik2010 04.07.2019 17:58
    Highlight Highlight Schade kann Trump nur mit fragwürdigen Shows brillieren, bei geistig anspruchsvollen Handlungen scheitert er immer kläglich.
  • hämpii 04.07.2019 17:42
    Highlight Highlight Uuuhhh... Grosse Empörung allerseits! Und doch wird sich nichts ändern...
  • Imfall 04.07.2019 17:28
    Highlight Highlight das ist eine ausgefuchste strategie... während zivile sich selbst entscheiden können, ob sie teilnehmen möchtne kann man die armee dazu zwingen! so bleibt eine schmach wie beim amtsantritt erspart, und die lügen- ääähh PR abteilung kann sich stattdessen auf die wahlen konzentrieren!
  • Ökonometriker 04.07.2019 17:27
    Highlight Highlight "Die Kosten hätten sich offenbar auf mehr als 90 Millionen Dollar belaufen."
    Warum ist denn eine Militärparade in den USA so teuer? Die Franzosen kriegen ihre für unter 4 Mio. Euro hin... was machen die besser?
    • Politikinteressierter 04.07.2019 18:09
      Highlight Highlight Der Unterschied ist wahrscheinlich die Rendite, welche Trump ins eigene Business abzweigt. 😒
    • Pafeld 04.07.2019 20:37
      Highlight Highlight Das Kriegsgerät der Franzosen ist nicht vollständig über den Globus verteilt.
    • Ökonometriker 05.07.2019 12:42
      Highlight Highlight @Pafeld: ich hoff ja mal nicht, dass die Panzer aus Okinawa einfliegen würden?!?
  • schmettervogel 04.07.2019 17:23
    Highlight Highlight Und wenn die Mehrheit der Amerikaner die Parade blöd finden, stört das ihren Präsidenten nicht. Er weiss davon doch gar nichts. Liebe Amerikaner, ihr habt euch diesen Trotzkopf ins weisse Haus gewählt jetzt seht zu dass er nicht zu viel Schaden anrichtet.
  • V-REX 04.07.2019 17:00
    Highlight Highlight Make Amerika great again, dazu gehört auch eine great Militärparade!
    Sonst steht Frankreich plötzlich besser da und das sollte doch wirklich nicht sein
    • Menel 04.07.2019 18:41
      Highlight Highlight Update: der neue Slogan heisst "Keep america great!" 😅😂🤪
    • Pafeld 04.07.2019 20:40
      Highlight Highlight Bin schon auf Trumps nächsten Geniestreich gespannt, wenn er versucht, die französische Küche zu imitieren. Nein Donnie, Schweineschmalz und Maissirup sind kein gleichwertiger Ersatz für Butter und Zucker.
  • Ökonometriker 04.07.2019 16:59
    Highlight Highlight Er untegräbt den Rechtsstaat, hölt die Gewaltentrennung aus, macht Militärparaden, liebt Kim und Xi und trägt rote Krawatten. Klare Sache: ein Kommunist!
    • Ohniznachtisbett 04.07.2019 17:43
      Highlight Highlight McCarthy, bist du es? ;)
    • Heinzbond 04.07.2019 18:40
      Highlight Highlight Nein kein Kommunist, weder xi noch Kim sind Kommunisten... Das sind einfach die die sich das richtige Volk zum (be) herrschen ausgesucht haben...
  • Count Suduku 04.07.2019 16:44
    Highlight Highlight Solange er sein Militär nicht wirklich einsetzt, soll er so viele Paraden machen wie er will...
  • Katzenseekatze 04.07.2019 16:38
    Highlight Highlight Der Narziss von Amerika.
  • Goldjunge Krater 04.07.2019 16:26
    Highlight Highlight Ein tolles Fest! 👍

    Schade kann ich nicht dabei sein 🥺
    • Vanessa_2107 04.07.2019 16:57
      Highlight Highlight Nein, der Goldjunge, dich gibts auch noch?? Schon lange nichts mehr pro Trump mässiges und auch Sonstiges von dir gelesen. War wohl zu kurzfristig diese Parade, sonst würde man dich sicher in der ersten Reihe sehen?!
    • loquito 04.07.2019 17:10
      Highlight Highlight Troll!
    • Juliet Bravo 04.07.2019 18:13
      Highlight Highlight Ich bin ja gespannt! Aber glaube nicht, dass diese Parade auch nur annähernd an die alljährliche Parade von Putin anlässlich des Sieges über Nazideutschland herankommt. 🤣
    Weitere Antworten anzeigen
  • Baba 04.07.2019 16:23
    Highlight Highlight Und seine Anhänger so:
    Benutzer Bildabspielen
  • äti 04.07.2019 16:22
    Highlight Highlight Nord-Korea in Washington und Kim hat die Show wohl komponiert.
    • Basti Spiesser 04.07.2019 16:52
      Highlight Highlight Nope Macron
  • Vanessa_2107 04.07.2019 16:21
    Highlight Highlight Zu 99,9% wird er es als politische Plattform benutzen wird zetermordio gegen die Demokraten wettern, wird sich selber in den allerallerellerhöchsten Tönen preisen...und natürlich wird er die allerallerallergrösste aller Zuschauermengen haben die je an einem 4. Juli dem allerallellerbesten Präsidenten der USA gehuldigt hat. Es lebe TRUMP!!!🤮🤮🤮🤮
    • Karl Marx 04.07.2019 19:12
      Highlight Highlight Pass auf deinen Blutdruck auf. 😂
    • Vanessa_2107 04.07.2019 22:31
      Highlight Highlight @Slavoy - meinem Blutdruck gehts blendend, keine Angst Guck, genau die 9 Blitzer oben, bei meinem Kommentar haben deinen Kommentar geherzt😍, wie du, Trump-Spusis. Geniess die Parade!
    • Karl Marx 05.07.2019 11:46
      Highlight Highlight Das freut mich, Vanessa. Dann kann ich deine empörten Kommentare ja noch bis 2024 geniessen. 😉
  • Saraina 04.07.2019 16:02
    Highlight Highlight Die Militärparade hat ihm halt damals in Paris bei Macron so gut gefallen, dass er jetzt auch eine will.
  • Baba 04.07.2019 15:51
    Highlight Highlight "Das Volk kann mit etwas Abstand auf dem Rasen der «National Mall» zusehen."

    Was dieses Mal sicher stimmen wird: Es wird die grösste Menschenmenge sein, die je einem "Salute to America" beigewohnt hat!

    Kinder monatelang in Käfigen halten, ohne Möglichkeit zur Körperpflege, kein anständiges Essen etc. etc. aber 45 organisiert eine Militärparade 😠😡🤬

    Und seine Anhänger dann bestimmt so (allen voran dieser rückgratlose Senatsleader Mitch McConnell:
    Benutzer Bildabspielen
  • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 04.07.2019 15:48
    Highlight Highlight Jetzt macht der engültig auf Diktator. 🤦‍♂️
    Dass er ein Schwächling mit einer riesen Klappe ist, wussten wir ja schon.
    Aber jetzt muss er seinem Liebhaber, Kim Jong-Un, nacheifern.
  • Walter Sahli 04.07.2019 15:40
    Highlight Highlight Schön und gut, so zieht er mit den anderen Diktatoren gleich. Aber der Erdogan hat einen 1000-Zimmer Palast...Bisschen beschämend, dass das der beste Präsident der USA aller Zeiten bis jetzt auf sich sitzen liess!
  • Wander Kern 04.07.2019 15:35
    Highlight Highlight Militärparaden sind für Leute mit kleinen ... Händen.

    "Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde."
    Albert Einstein
  • Mätse 04.07.2019 15:33
    Highlight Highlight ER ist, bleibt und hat einfach den GRÖSSTEN!
  • Frankygoes 04.07.2019 15:29
    Highlight Highlight Konsequente Entscheidung. Im Wahlkampf ist so eine schöne Militärparade immer ein glatte Sache. Un wenn man -wie Trump- auf die Werte scheisst, die man angeblich vertritt, scheint mir die Parade die perfekte Idee zu sein.
    • Katzenseekatze 04.07.2019 16:41
      Highlight Highlight Schein... ja. Leider fahren viele darauf herein. Bubenträume ... lächerlich!
  • Asmodeus 04.07.2019 15:28
    Highlight Highlight Sein grosses Idol Hi.... ich meine Putin macht das aber auch so
    • AdvocatusDiaboli 04.07.2019 16:43
      Highlight Highlight Du meinst Macron, der im Nachbarland der Schweiz Donald Trump diese Idee gab.
    • Basti Spiesser 04.07.2019 17:13
      Highlight Highlight Oder die Briten, oder die Belgier... oder oder
    • Magnum 04.07.2019 18:24
      Highlight Highlight Die Militärparade in Frankreich zum 14. Juli geht ein paar Jahre weiter zurück als nur auf Macrons Amtszeit. Mindestens bis zu einem Präsidenten, der zuvor General war und sich weit wichtiger nahm, als er die Demokratie wirklich achtete. Schade, dass Trumpel es wegen seiner Bonespurs nur zum Kadetten gebracht hat und sich nie in Vietnam beweisen konnte...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Basti Spiesser 04.07.2019 15:15
    Highlight Highlight Frankreich und Grossbritannien haben auch ihren Paraden, da braucht Donny auch so ein Fest.
    • Saraina 04.07.2019 16:02
      Highlight Highlight Eben, und Macron hat ihm ja gezeigt, wie sowas geht.
  • Raphael Stein 04.07.2019 15:13
    Highlight Highlight Das Pentagon erfuhr erst vor wenigen Tagen, dass Panzer....

    Die mussten wohl mühsam zusammen gesucht werden.
    • Walter Sahli 04.07.2019 16:27
      Highlight Highlight Wie wir aus eigener Erfahrung wissen, können so Panzer schon auch mal verloren gehen, nä!?
    • Hierundjetzt 04.07.2019 18:18
      Highlight Highlight Herr Sahli: kamen die überhaupt wieder zum Vorschein oder sind die immer noch in der Walliser Kaverne?

      War ein Berg fabrikfrische Pz 87 / Leos oder?
    • Walter Sahli 04.07.2019 18:25
      Highlight Highlight Ich meine, mich erinnern zu können, der Ueli habe sie dann doch noch gefunden, aber möglicherweise hat er aufgegeben, weil er keine Lust mehr hatte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chrigi-B 04.07.2019 15:11
    Highlight Highlight Aber beim Superbowl finden alle den Überflug soooo toll....

    Meine Güte, gewisse Leute kriegen keine Luft wegen 3 oder 4 Panzer die ausgestellt werden und erklären Trump zum Diktator?


    TDS in Reinkultur 😂😂😂😂
    • äti 04.07.2019 16:20
      Highlight Highlight Vielleicht ist er nicht wegen deinen 3-4 Panzer ein 'Diktator', sondern halt das Tüpfchen auf dem 'i'. A propos, sind immer ein Haufen 😂 nötig oder verdeckt das was?
    • Satan (live from hell) 04.07.2019 16:28
      Highlight Highlight Du musst nicht von dir auf andere schliessen. Mir gefallen auch die Überflüge an Sportveranstaltungen nicht.
    • Chrigi-B 04.07.2019 17:04
      Highlight Highlight äti, ich amüsiere mich köstlich überall die falsche Aufregung und die Horrorszenarien all der Trumphasser.

      Trump könnte Schluckauf haben und die Medien und ihre Twitterfangemeinde würde um Luft schnappen...

      Und ja, 😂😂😂😂😂😂 ist absolut nötig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Basti Spiesser 04.07.2019 15:01
    Highlight Highlight „Militär sieht sich instrumentalisiert„

    Ist das nicht die Hauptaufgabe des Militärs? Sich instrumentalisieren lassen...?
  • Pümpernüssler 04.07.2019 14:58
    Highlight Highlight Liebe Redaktion nervt euch das nicht schon selber, dass gefühlt jeden Tag ein Artikel über Trump veröffentlicht werden muss? Über ein quengelndes Riesenbaby muss ich nicht täglich informiert werden. Oder sorgt für einen Anti-Trump-Button.
    • Vanessa_2107 04.07.2019 16:14
      Highlight Highlight @Pümpernüssler - aber aber, trotzdem liest und kommentierst du Trumps Berichte... what a waste of your time...
    • Sandro Lightwood 04.07.2019 16:26
      Highlight Highlight Oder klick den Artikel einfach nicht an? Oder verspürst du so ein inneres Verlangen, eine innere Stimme die dir befiehlt, jeden - ja wirklich JEDEN - Artikel auf Watson anzuklicken? 🤷‍♂️

    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 04.07.2019 16:39
      Highlight Highlight @Pümpernüssler
      In dem du sie anklickst und noch kommentierst, werden sie bestimmt verschwinden.
      *Sarkasmus off*
      Nein, im ersnt, lies sie doch ganz einfach nicht mehr. Sollte doch nicht so schwer sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hans Jürg 04.07.2019 14:52
    Highlight Highlight Könnte ja sein, dass er den Aufmarsch des Militärs mit Panzern und allem was dazu gehört als Putschversuch verkaufen wird...

    ... und wie das dann rauskommen würde, kennen wir ja.
    • Hierundjetzt 04.07.2019 18:16
      Highlight Highlight Nein. Und jetzt ist für Dich heute fertig mit lustigem Youtube. Raus an die Sonne mit Dir 😡
  • El Vals del Obrero 04.07.2019 14:50
    • AdvocatusDiaboli 04.07.2019 20:20
      Highlight Highlight Das ist falsch. Trumps Parade wird nur etwa so gross sein wie eine der zahlreichen, jährlichen Europäischen Militärparaden, welche du nicht einmal bemerkst.
  • TanookiStormtrooper 04.07.2019 14:45
    Highlight Highlight Komisch, bei seinem besten Freund Kim freuen sich immer alle so sehr. Ist aber auch blöde, kann er seine unbequemen Untertanen nicht auch einfach in ein Arbeitslager stecken.
    • Heinzbond 04.07.2019 18:38
      Highlight Highlight Na doch mit den illegalen fängt er grad an, dann kommen andere randgruppen, ich tippe mal die obdachlosen, die LGBTQ, die nicht weissen und zum ganz sicher alle bösen Demokraten...
    • redeye70 04.07.2019 19:26
      Highlight Highlight Das wird noch kommen …
  • Lowend 04.07.2019 14:45
    Highlight Highlight Die Patriotismus triefende Show des grösste Führer aller Zeiten muss Kim, Putin und wie seine vielen Diktatoren- und Autokratenfreunde alle heissen richtig neidisch werden lassen! Das ist Trump schon nur seinem eigenen aufgeblasenen Ego schuldig.
    • roger.schmid 04.07.2019 14:59
      Highlight Highlight ..und im Grunde zeigt es nur wieder einmal Trumps riesige Unsicherheit. Wer so einen Kokolores nötig hat..

      Hoffentlich gibts wenigstens ein paar witzige Protestaktionen.. wär ne gute Plattform..
    • Mätse 04.07.2019 15:31
      Highlight Highlight Sorry, er wurde in Frankreich von dieser Idee angesteckt!
    • Lowend 04.07.2019 15:49
      Highlight Highlight Kann gar nicht sein, Mätse. Trump verachtet alle demokratisch gewählten Staats- und Regierungschefs. Zudem ist der 14. Juli zwar sehr patriotisch, hat aber rein gar nichts mit Personenkult zu tun.
  • saukaibli 04.07.2019 14:43
    Highlight Highlight Es ist auch gemein. Alle von Trumps besten Freunden, von Vladimir Putin über Kim Jong Un bis Mohammed bin Salman, dürfen ständig schöne Militärparaten abhalten, nur das arme, arme Trump-Baby nicht. Jetzt soll er doch gefälligst auch mal so eine bekommen. "Bubi spiele, Bubi gsund" sagt man schliesslich nicht einfach so.
    • Basti Spiesser 04.07.2019 15:04
      Highlight Highlight Wahrscheinlich hat es ihm die Parade bei Macron angetan damals...
    • MaskedGaijin 04.07.2019 15:18
      Highlight Highlight Macron und der 14. Juli sagen Hallo.
    • FrancoL 04.07.2019 15:33
      Highlight Highlight Ja Bubi spiele mag ja stimmen aber im Gegensatz zu den "Bubis" scheint der grosse Bubi nicht ganz gesund.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Froggr 04.07.2019 14:41
    Highlight Highlight Richtig nice. Verstehe nicht was alle haben. Veränderungen sind doch gut ;-). Und sowieso: Würden denn Trump-Feinde überhaupt Tickets wollen, um möglichst nahe an Trump zu sein? Ich denke nicht. Oder höchstens um irgendwelche Dummheiten anzustellen. Das wär dann auch nicht unbedingt sinnvoll.
    • Basti Spiesser 04.07.2019 15:05
      Highlight Highlight Besser er setzt das Militär in Washington ein, statt im Nahen Osten.
    • Hierundjetzt 04.07.2019 15:30
      Highlight Highlight „Feinde“ in einer Demokratie? Aha. Was kommt als nächste der Kongressbrand? Eine SA die die Demokraten jagen und Verprügeln?

    • FrancoL 04.07.2019 15:35
      Highlight Highlight Der Nationalfeiertag kann nicht von Deinem grossen Idol gepachtet werden und er sollte dezent und nicht nach Diktatorenart gestaltet werden. Ein Feiertag für das amerikanische Volk, nicht für die REPS und Co.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Unsportlicher 04.07.2019 14:41
    Highlight Highlight Trump wie er leibt und lebt! Vor 1 Jahr war er als Gast an der Parade zum Französischen Nationalfeiertag. Seine damalige Bilanz: Das braucht Amerika auch, nur grösser.

    Nun hat er was ER WILL, aber nicht das Volk....
    • Froggr 04.07.2019 15:59
      Highlight Highlight Wer sagt, dass das Volk dies nicht will?
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 04.07.2019 19:49
      Highlight Highlight Die über 50% die nicht für Trump sind. Ganz einfach.
    • Wander Kern 05.07.2019 09:16
      Highlight Highlight "Wer sagt, dass das Volk dies nicht will?"

      Der gesunde Menschenverstand.
  • MarGo 04.07.2019 14:39
    Highlight Highlight Jetzt wissen wir auch worüber er mit Kimy jeweils spricht, wenn sie sich treffen oder sich Liebesbriefe schreiben :DDD ne fette Militärparade hats noch immer gebracht!
  • Psipsina 04.07.2019 14:35
    Highlight Highlight Braucht das Buebli im Weissen Haus die Panzer, um eventuell den Trump- Baby Ballon abzuschiessen?
  • Diavolino666 04.07.2019 14:31
    Highlight Highlight Klein Donny hat bei seinem Präsi-Gspänli gesehen, dass der eine Parade bekam und wollte sogleich auch eine - nur grösser. Kann ja nicht sein, dass andere Präsidenten etwas fürs Ego kriegen und er schaut dabei in die Röhre!

    Wünsche den Amis einen frohen "Donny-Day"...
    Benutzer Bildabspielen
  • himmelrot 04.07.2019 14:19
    Highlight Highlight Na dann haben wir ja die Checkliste komplett...
    Benutzer Bild
    • Pana 04.07.2019 14:48
      Highlight Highlight Bingo!
    • TanookiStormtrooper 04.07.2019 14:55
      Highlight Highlight "President for Life" hat er aber noch nicht, bei seinem Alter und Lebensstil könnte das aber noch was werden. 🍟🍔🥤
    • Pana 04.07.2019 15:02
      Highlight Highlight Ist ja in Anführungszeichen gehalten. Deshalb korrekt, weil er wiederholt den Wunsch danach ausgesprochen hat.
    Weitere Antworten anzeigen

Die Arktis brennt – mit gefährlichen Folgen

Mit der Arktis assoziiert man Eis und Kälte. Derzeit wüten im nördlichsten Bereich unserer Erde jedoch die vermutlich grössten Wald- und Tundrabrände der Welt – mit gefährlichen Folgen für das Klima.

In den Sommermonaten Juli und August sind Brände innerhalb des Polarkreises an und für sich kein ungewöhnliches Phänomen. Die trockenen Torfböden sind leicht entflammbar – meist sorgen Blitze für den Ausbruch der Feuer und grosse ausgetrocknete Pflanzen ernähren die Feuer zusätzlich.

Dieses Jahr ist das nicht anders: Die Brände wüten seit Wochen auf einer Fläche von mehr als 100'000 Hektar. Besonders betroffen ist der Bundesstaat Alaska und Gebiete in Grönland und Sibirien. Wie viele Brände …

Artikel lesen
Link zum Artikel