International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Dermophis donaldtrumpi ist rund 10cm lang und wurde in Panama entdeckt.  Bild: screenshot twitter/Freediver_Doris

Neue Amphibienart nach Trump benannt – als Kritik an dessen Klimapolitik



Eine neu entdeckte Amphibienart wurde nach US-Präsident Donald Trump benannt – allerdings nicht zu dessen Ehren. Dermophis donaldtrumpi, eine kleine, beinlose und fast blinde Kreatur, weist in ihrem Verhalten eine gewisse Gemeinsamkeit mit Trump auf: Sie vergräbt gerne ihren Kopf. Trump tut das im übertragenen Sinn auch. Beim Klimawandel schaut er gerne weg.

Der US-Präsident hatte grosse Zweifel an den Einschätzungen diverser US-Behörden geäussert, dass der Klimawandel schwerwiegende Folgen in den USA haben wird. Mehr als 300 US-Wissenschaftler verfassten einen Klimareport und warnten vor diversen Schäden. Trump sagte, er habe «einiges davon gelesen» und verkündete anschliessend: «Ich glaube das nicht.»

Die Firma EnviroBuild ersteigerte an einer Auktion für rund 25'000 Dollar das Recht an der Namensgebung für die Amphibienart, wie The Guardian berichtet. Das britische Unternehmen, das Baumaterialien aus nachhaltigen Ressourcen herstellt, begründet die Benennung auf Facebook wie folgt:

«Benannt zu Ehren von Donald Trumps kurzsichtiger und träger Herangehensweise an Umweltfragen, in der Hoffnung, dass Dermophis donaldtrumpi dafür sorgen wird, dass die Präsidentschaft von Herrn Trump nach dessen Abgang noch lange in Erinnerung bleiben wird.»

Der Erlös der Auktion kommt der amerikanischen Umweltorganisation Rainforest Trust zugute – und der neu benannten Amphibienart. Die Dermophis donaldtrumpi ist wegen der Klimapolitik ihres Namensvetters vom Aussterben bedroht. Rainforest Trust bemüht sich um den Schutz des Regenwalds und kauft tropische Gebiete auf. 

Aidan Bell von EnviroBuild sieht aber noch eine weitere Parallele zu Trump. Die Gattung der Dermophis lässt sich eine zusätzliche Hautschicht wachsen, von der sich der Nachwuchs ernährt. Auch Trump habe eine spezielle Methode entwickelt, wie er seine Kinder durchbringt: Er gibt ihnen Jobs im Weissen Haus. (vom)

Trumps mögliche Gegner 2020:

Donald Trump

Selbst das amerikanische Wappentier ist vor Trump nicht sicher

Link zum Artikel

Trump hat die USA in eine nationale Sicherheitskrise gestürzt

Link zum Artikel

Make America Weak Again: Trump beschleunigt den Niedergang der USA

Link zum Artikel

Trump bleibt Trump: Bei der Richterwahl denkt er nur an sich selbst

Link zum Artikel

«F**k July 4th»: Kritische Stimmen und Proteste gegen Trump am Unabhängigkeitstag

Link zum Artikel

Warum US-Medien besessen sind von Donald Trump

Link zum Artikel

Harry-Potter-Autorin macht sich via Twitter über Donald Trump lustig

Link zum Artikel

Trump kann sein giftiges Erbe auf Jahre hinaus zementieren

Link zum Artikel

Gestern hatte Trump einen «Wow!»-Tag – aber diese Frau könnte ihm den Spass noch verderben

Link zum Artikel

Donald Trump ätzt gegen 2 US-Comedians – und die schiessen so zurück 😅

Link zum Artikel

Harley-Davidson ist nur der Anfang: Wie Trump sich im Handelskrieg verfahren hat

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

USA – Inselbewohner wollen Klimawandel nicht wahrhaben:

Video: srf/SDA SRF

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Al Paka 25.12.2018 13:03
    Highlight Highlight Passt nicht schlecht.
    Beide sind in etwa gleich schleimig. 😬
  • wasps 25.12.2018 10:37
    Highlight Highlight Das arme Viech tut mir richtig leid.
  • derEchteElch 25.12.2018 10:11
    Highlight Highlight „Trump habe eine Methode entwickelt, wie er seine Kinder durchbringt: Er gibt ihnen Jobs im Weissen Haus.“

    Als ob die Kinder darauf angewiesen wären, im Weissen Haus einen Job zu haben.. 🙄
  • Yorik2010 25.12.2018 10:02
    Highlight Highlight Bin ich nun der Schelm der hier meint, dass die neu entdeckte Amphibienart sogar etwas mehr Geist besitzt als der Namensgeber?
  • Gummibär 25.12.2018 09:51
    Highlight Highlight Wie kommuniziert der halb-blinde Schleichenlurch mit seinen Artgenossen ? Twittert er ?
    • Matrixx 25.12.2018 10:13
      Highlight Highlight Durch covfefe-ähnliche Laute.
    • lilie 25.12.2018 10:27
      Highlight Highlight Spielt doch keine Rolle. Bei beiden kann man egal welche Kommunikationsmethode benutzen, sie stellen sich taub und machen, was sie wollen.
  • Alphagene 25.12.2018 08:16
    Highlight Highlight Jetzt gibt man diesem Autist auch noch einen Namen für eine Vogelart!

    Mir wäre es eigentlich egal wenn ein Vogel nach mir benannt wird, nur weil er ähnlich aussieht. Hauptsache in Zukunft wird man sich an mich zurück erninnern. Eher ein Vorteil als ein Nachteil für Trump.

Die Diesel-Katastrophe in Sibirien ist nur ein Symptom – es kommt noch schlimmer

Durch das rot gefärbte Flusswasser sah es aus, als würde Sibiriens Natur bluten: Doch ein riesiges Dieselleck ist Symptom eines viel schlimmeren Leidens. Das Tauen der Permafrostböden ist eine Katastrophe.

Zuerst war nur ein Brand gemeldet worden um 12.45 Uhr Ortszeit aus der Stadt Norilsk in Sibirien. Ein Auto war in eine Kraftstofflache gefahren. Auf der Fahrbahn stand Diesel, weil dort aus einem instabil gewordenen Tank gerade 21'000 Tonnen ausgelaufen waren, die umliegende Flüsse rot färbten und immer noch Richtung Arktisches Meer schwappen.

Doch der Brand und die schlimmste Ölpest Russlands sind die Folge eines noch viel gewaltigeren Problems: Der Permafrostboden taut auf und lässt nicht nur …

Artikel lesen
Link zum Artikel