DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe das 100-Knoblauchzehen-Curry gekocht und nun wollt ihr bestimmt wissen, wie's war



100 garlic clove curry Meera Sodha Knoblauch 100 knoblauchzehen kochen essen food indien grossbritannien vegetarisch gemüse

Die habe ich alle im Schweisse meines Angesichts einzeln geschält. Uff. Es lohnte sich aber. Bild: obi/watson

«Made in India – Cooked in Britain» von Meera Sodha; der Titel ist Programm: Food aus Indien – aber unter gewöhnlichen hiesigen Bedingungen gekocht. Ich bin Fan. Und nein, ich bekomme weder eine Provision, noch ist watson in irgendeiner Form an Frau Sodhas Veröffentlichung beteiligt.

Seit einigen Jahren schon besitze ich dieses Kochbuch. Doch da ist das eine sagenumwobene Rezept, das ich noch nie ausprobiert habe:

100 garlic clove curry Meera Sodha Knoblauch 100 knoblauchzehen kochen essen food indien grossbritannien vegetarisch gemüse

Bild: obi/watson

Lasan nu shaak.

100 Garlic-Clove Curry.

Oder, wie es Meera selbst umschreibt, «ein Einblick in den Geist eines Süchtigen». Ein Curry mit 100 Zehen Knoblauch. Einhundert Stück. Bei einer Portion für zwei Leute als Hauptgang, für vier als Beilage.

Okay, hier muss vorausgeschickt werden, dass die indische Küche gemeinhin sowieso extrem viel Knoblauch verwendet. Als Laie ist einem dies vielleicht gar nicht so bewusst, da man geschmacklich durch die Schärfe abgelenkt ist. Doch nebst Kreuzkümmel, Koriander oder Kurkuma ist die schiere Menge an Knoblauch (schon wieder ein «k» – welch' Alliteration!) beträchtlich.

Ein Curry aber, das zur Hauptsache aus 100 Knoblauchzehen besteht, ist Next Level.

Typisch für Meera Sodha: Einfache Zubereitung und wenige Zutaten. Rapsöl, Curryblätter, Chili- und Kurkuma-Pulver, Senfsamen, Kokosmilch, Tamarindenpaste und – eben – Knoblauch:

100 garlic clove curry Meera Sodha Knoblauch 100 knoblauchzehen kochen essen food indien grossbritannien vegetarisch gemüse

Bild: obi/watson

Ja, das ist eine ordentliche Schüssel Knoblauch. «100 Zehen Knoblauch (= zirka 300 Gramm oder 8 ganze Knoblauchzwiebeln)», steht im Rezept. Okay, in meinem Fall ergaben bereits 6 Knobläucher (bestimmt die falsche Pluralform, aber hört sich geil an) mehr als 300 Gramm ... aber beträchtlich weniger als die angestrebten 100 Zehen. Logisch, denn die Dinger können in ihrer Grösse natürlich stark variieren.

100 garlic clove curry Meera Sodha Knoblauch 100 knoblauchzehen kochen essen food indien grossbritannien vegetarisch gemüse

Bild: obi/watson

Schlussendlich verwende ich 7 Knoblauchzwiebeln, was 98 einzelne Zehen und ein Gewicht von 385 Gramm ergibt.

100 garlic clove curry Meera Sodha Knoblauch 100 knoblauchzehen kochen essen food indien grossbritannien vegetarisch gemüse

Bild: obi/watson

Die Zubereitung ist, wie oben bereits erwähnt, easy-peasy. Aber ja: Jede einzelne Knoblauchzehe muss geschält werden. Vielleicht ist dies der Moment, die Kinder/Lebenspartner/WG-Mitbewohner/Grosseltern mit einzubeziehen. Oder vielleicht kannst du bereits geschälte Knoblauchzehen auftreiben. Item – genug geschwafelt! Hier das Rezept:

Zutaten:

100 clove garlic curry 100 knoblauchzehen essen food kochen indisch meera sodha

Bild: obi/watson

Zubereitung:

Und?

Uuuuund??

Und, wie war's???

100 garlic clove curry Meera Sodha knoblauchzehen kochen essen food pakoras reis indien

Sorry für meine lausigen Fotokünste und Insta-unwürdigen Foodporn-Bildkompositionen. But it TASTED delicious. Und das ist ja, was zählt. Bild: obi/watson

In einem Wort: Wow!

Es ist grossartig! Und unerwartet mild: Wohl wegen der schonenden Zubereitung schmeckt der Knoblauch viel weniger stark als wenn scharf angebraten, und bekommt stattdessen eine süssliche Note. Dies wird zudem durch das Süss-saure der Tamarinde und die dezente Schärfe des Chilis perfekt balanciert.

Als Beilage gab es Reis und die üblichen Poppadoms und dergleichen. Nein, versteht mich hier nicht falsch: Meera Sodhas 100-Knoblauchzehen-Curry ist ganz klar eine gehörig deftige Sache – bloss weniger als angenommen. Und: Man staune, aber auch der Atem leidet nicht allzu sehr.

100 garlic clove curry Meera Sodha knoblauchzehen kochen essen food pakoras reis indien

Bild: obi/watson

Tipp:

So sehr ich dieses Gericht liebe, werde ich es – gerade weil die Zubereitung derart einfach ist – fortan eher als Beilage denn als Hauptgang servieren. Zu einem Biryani etwa wäre es perfekt. Oder zu scharf marinierten Lammkoteletts aus dem Ofen, dazu noch Reis und einen knackigen grünen Salat. Oder so. Mmh. Beschlossene Sache: The 100 Garlic-Clove Curry WILL RETURN.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

11 klassische Curry-Rezepte, die du unbedingt beherrschen solltest

1 / 20
11 klassische Curry-Rezepte, die du unbedingt beherrschen solltest
quelle: obi/watson / obi/watson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ganze Knoblauchzehen in Chilisauce 😲– ich habe die neuste TikTok-Challenge ausprobiert

Widerstand ist zwecklos. In unserer neusten TikTok-Kochchallenge muss Baroni ganze Knoblauchzehen essen. Ganze Knoblauchzehen in Sriracha getaucht, versteht sich.

«Bitte dieses Mal nicht ‹TikTok-Terror und kein Ende› sagen!»

(Emily erfreut mich wieder mal mit einem E-Mail.)

«Den Frito Pie hast du sogar genossen.»

Das stimmt. Bisher war's das beste Rezept dieser Reihe (ich verlink' mal das Video unten ...).

«Das hier geht nicht so lang zu ‹kochen›. Und ist perfekt für Quarantäne.»

Ja. Quarantäne. Denn obwohl ich vollständig geimpft bin und insgesamt 4 Covid-Tests benötigte, um nach Grossbritannien einzureisen und dort die 10-tägige Quarantäne auf 5 Tage …

Artikel lesen
Link zum Artikel