DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die Top 100 auf Spotify – wie «Mainstream» ist dein Musikgeschmack?

Bild: watson
Spotify hat die Liste der 100 meistgestreamten Künstler seit bestehen der Musikplattform veröffentlicht. Wie viele der Top 100 gehören zu deiner Playlist?
23.01.2020, 15:4824.01.2020, 09:46
Lea Senn
Folgen

Geld verdienen durch Plattenverkäufe ist längst nicht mehr so relevant wie früher. Heute kommen die Einnahmen unter anderem durch Tourneen, Werbeverträge und den Verkauf von Merchandise zustande – und durch Erlöse von Streamingplattformen. So verdiente beispielsweise Rihanna laut The Verge alleine bei Spotify im Jahr 2015 rund 8 Millionen US-Dollar.

Insgesamt wurden Songs von Rihanna seit den Anfängen des Schwedischen Streaming-Giganten im Jahr 2006 über 12 Milliarden Mal gespielt. Das katapultiert die Amerikanerin auf den 10. Platz des Rankings aller meistgestreamten Künstler.

Der Abräumer ist der Rapper Drake. Danach folgen Ed Sheeran, Post Malone und Eminem. Auf Platz 5 liegt mit Ariana Grande die erste weibliche Künstlerin.

Wie sehr widerspiegelt dein Musikgeschmack die Charts von Spotify?

Hier folgt die ganze Liste der Top 100. Tippe auf alle Künstler, die du dir auf Spotify anhörst (sie werden dann pink). Die Zahl hinter dem Künstler steht für die Anzahl Streams, die diese Künstler bis heute erreicht haben.

Und nun: Vergleiche dich mit den anderen watson-Usern!

Wie «Mainstream» ist dein Musikgeschmack?
Welche musikalischen Geheimtipps habt ihr auf Lager? Ab in die Kommentare!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So schlägt sich Apple Music gegen Spotify und Co.

1 / 20
So schlägt sich Apple Music gegen Spotify und Co.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Darum löscht Spotify Musik von R. Kelly aus Playlisten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

145 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
MarGo
23.01.2020 16:54registriert Juni 2015
Zum Glück lebe ich musikalisch auf einem anderen Planeten :)
Habt ihr noch schön ausgedrückt... "Du bist alt!" wär auch eine Option gewesen :D
29312
Melden
Zum Kommentar
avatar
Yelina
23.01.2020 16:17registriert Juli 2014
Ich höre nie Songs über Spotify, ist das jetzt eher gut oder bin ich disqualifiziert?
21046
Melden
Zum Kommentar
avatar
Laut_bis_10
23.01.2020 20:39registriert März 2017
Ohne die Kommentare gelesen zu haben wusste ich bereits, dass sich alle damit brüsten werden, möglichst wenig Punkte zu haben 🤭

Danke Kommentarspalte, ändere dich nie ❤️
851
Melden
Zum Kommentar
145
Sie ist im Moment der Star des Prozesses: Das ist Johnny Depps Anwältin Camille Vasquez

Es ist ein regelrechter Show-Prozess, den Johnny Depp und Amber Heard gerade in Virginia abhalten. Inmitten des Star-Ensembles macht nun aber eine andere auf sich aufmerksam: die Anwältin Camille Vasquez. Sie vertritt Depp im Verleumdungsprozess – und macht ihre Arbeit exzellent, wie mehrere Experten bestätigen.

Zur Story