Leben
Film

Sharon Stone erhält höchste Auszeichnung des Zürich Film Festivals

Sharon Stone erhält höchste Auszeichnung des Zürich Film Festivals

26.08.2021, 06:0026.08.2021, 12:15
Mehr «Leben»

Der US-Schauspielerin Sharon Stone verleiht das Zurich Film Festival (ZFF) seine höchste Auszeichnung. Die 63-Jährige nimmt am 25. September in Zürich den Golden Icon Award als Ehrung ihrer Schauspielkarriere entgegen, wie das Festival am Donnerstag bekannt gab.

Sharon Stone poses for photographers upon arrival at the awards ceremony and premiere of the closing film 'OSS 117: From Africa with Love' at the 74th international film festival, Cannes, so ...
Sharon Stone im Juli in Cannes.Bild: keystone

Stone feierte vor rund 30 Jahren im Erotikthriller «Basic Instinct» (1992) ihren Durchbruch. Der Film sorgte mit freizügigen Sexszenen für Furore, Stone erlangte als Femme fatale über Nacht Weltruhm. Ihre Leistung im Film «Casino» von Martin Scorsese brachte der Charakterdarstellerin schliesslich eine Oscar-Nomination ein. Stone trat auch in mehreren Serien («The Practice», «The New Pope», «Ratched») auf.

Stone sei eine wahre Ikone der siebten Kunst, erklärte Christian Jungen, Artistic Director des Zurich Film Festival, gemäss Mitteilung. Sie zeichne sich durch Charisma, menschliche Tiefe und eine grosse Bandbreite der Rollen aus. «In einer Zeit, als das Filmgeschäft von Männern dominiert war, setzte sie sich durch und wehrte sich gegen Sexismus. Damit wurde sie zum grossen Vorbild für viele Frauen im Filmgeschäft.»

Animiertes GIFGIF abspielen

In der Kleinstadt Meadville im US-Staat Pennsylvania geboren schlug Stone zunächst eine Karriere als Model ein. Als 17-Jährige wurde sie zur «Miss Pennsylvania» gekürt. Kurz darauf zog sie nach New York, um professionell zu modeln. Dann gelang ihr der Sprung auf die Leinwand. Woody Allen gab ihr in «Stardust Memories» (1980) die erste Statistenrolle.

Auftritt an Master-Kurs

Die heute dreifache Mutter wurde für ihr gesellschaftliches Engagement zugunsten der Friedensförderung, von Aids-Kranken und der Bildung in Afrika mehrfach ausgezeichnet.

Sharon Stone ist die fünfte Schauspielerin in Folge, die in Zürich den Golden Icon Award erhält. Frühere Preisträgerinnen und Preisträger sind etwa Juliette Binoche, Cate Blanchett, Glenn Close, Arnold Schwarzenegger, Michael Douglas, Richard Gere und Sean Penn.

Im Anschluss an die Preisübergabe zeigt das Filmfestival den Thriller «Casino». Dem Publikum wird der Hollywood-Star zudem im Rahmen eines ZFF-Master-Kurses einen Einblick in seinen kreativen Prozess und seine Karriere gewähren. Das 17. Zurich Film Festival findet vom 23. September bis am 3. Oktober statt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Erkennst du alle Filme an nur einem Bild?
1 / 33
Erkennst du alle Filme an nur einem Bild?
quelle: watson
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Kennst du Leistungsdruck beim Sex? – Hier kommen 4 Experten-Tipps
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Mitarbeiter hängt eigenes Gemälde in Museum in München auf

Er träumte vermutlich vom künstlerischen Ruhm – und hat jetzt Ärger mit der Polizei: Ein Mitarbeiter der Münchner Pinakothek der Moderne hat laut Polizei heimlich eines seiner eigenen Gemälde dort aufgehängt. Es sei eine Anzeige wegen Sachbeschädigung eingegangen, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Grund: Beim Aufhängen seines Bildes habe der 51 Jahre alte Mann Löcher in die Wand gebohrt. Der Vorfall hatte sich nach Polizeiangaben bereits am 23. Februar ereignet. Zunächst hatte die «Süddeutsche Zeitung» in ihrer Online-Ausgabe (Montag) berichtet.

Zur Story