DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Yummy ... also eher nicht: die Packung Pommes und der Burger im Livestream.
Yummy ... also eher nicht: die Packung Pommes und der Burger im Livestream.
Bild: Screenshot

Dieser Burger von McDonald's ist 10 Jahre alt – und gammelt noch immer nicht

02.11.2019, 08:4803.11.2019, 15:08

Fast Food ist oft beständiger, als der Name suggeriert. Mittlerweile gehört die Langlebigkeit von Burger, Pommes und anderen fetten Spezialitäten zu den modernen urban myths.

Der Livestream aus dem «Snotra House», einem Hostel in Thykkvibaer im Süden Islands, macht die Probe: In dem Stream könnt ihr einem 10 Jahre alten Burger und einer ebenso alten Packung Pommes von McDonald's beim (nicht-)verrotten zu sehen.

Wer hebt eine McDonald's-Mahlzeit so lange auf?

Die Mahlzeit hat sich der Isländer Hjortur Smarason laut eigenen Angaben 2009 gekauft. Die Datumsangabe ist glaubwürdig – denn seit der Zeit gibt es auf Island keinen McDonald's mehr.

Die Fast-Food-Kette schloss damals während der Finanzkrise die einzigen drei Filialen auf der kleinen Insel.

«Ich hatte gehört, dass McDonald’s-Burger sich nie zersetzten – also wollte ich sehen, ob das stimmt», sagt Smarason über das, was dann geschah.

Als der Burger und die Pommes immer noch da waren, verlieh er die Mahlzeit an das isländische Nationalmuseum. Nach einer Zwischenstation in einem Hotel in Reykjavík gelangte der Burger und die Pommes schliesslich in die Glasvitrine im «Snotra House».

Und hier könnt ihr nun dem Burger in einem Livestream beim langsamen Weg ins Nichts zusehen. Laut den Angaben des Hostels hat der Livestream täglich 400'000 Aufrufe.

McDonald's teilte 2013 laut der BBC einmal mit, dass sich «unsere Burger, wie die meisten anderen Lebensmittel, in der richtigen Umgebung zersetzen können». Aber ohne Feuchtigkeit gebe es keinen Schimmel und damit auch keine Zersetzung.

Essen sollte man den Island-Burger wohl trotzdem nicht.

(ll)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

19 Fastfood-Gerichte, die zum Davonlaufen sind (bloss kannst du nicht davonlaufen, weil du ZU DICK BIST)

1 / 22
19 Fastfood-Gerichte, die zum Davonlaufen sind (bloss kannst du nicht davonlaufen, weil du ZU DICK BIST)
quelle: watson/interweb / watson/interweb
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

McDonald's führt Trinkhalme aus Papier ein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

100 Jahre Negroni – wie geht's, wie steht's?

Vor hundert Jahren wurde in Florenz einer der bekanntesten Cocktails aller Zeiten erfunden. Hier erfährst du alles zum Thema Negroni!

Wer war eigentlich dieser Herr Negroni? Und wieso gab er diesem Cocktail seinen Namen? Und ... wie genau geht der Drink schon wieder??

Oh ja. Man schrieb das Jahr 1919 und Ort des Geschehens war das Café Casoni in Florenz. Ein exzentrischer Adeliger mit dem klingenden Namen Il Conte Camilo Negroni beauftragte den Barista, seinen Lieblingscocktail – den Americano – zu stärken, indem er Sodawasser durch etwas Gin ersetzt. Barman Forsco Scarselli ersetzte zudem die übliche Zitronen-Garnitur …

Artikel lesen
Link zum Artikel