DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das? Das ist nur das teuerste Comic-Heft, das je versteigert wurde

10.09.2021, 06:5110.09.2021, 13:23

Ein Spider-Man-Comic-Heft ist in den USA für 3,6 Millionen Dollar (etwa 3,3 Millionen Franken) versteigert worden. Das Heft mit dem Titel «Amazing Fantasy No. 15» war im August 1962 erschienen. Damals hatte Superheld Spider-Man seinen ersten Comic-Auftritt. Es sei das teuerste jemals bei einer Auktion versteigerte Comic-Heft, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions im texanischen Dallas am Donnerstag mit.

Bild: pd/Heritage Auctions

Das Heft war 1962 für 12 Cent verkauft worden. Bei der nun versteigerten Ausgabe handele es sich um das am besten erhaltene bekannte Exemplar, hiess es. Wer es kaufte, wurde zunächst nicht mitgeteilt.

Damit schlug Spider-Man den erst vor kurzem von Superman aufgestellten Rekord: Eine Ausgabe von «Action Comics No. 1», in der dieser Superheld zum ersten Mal in einem Comicheft auftaucht, war vor kurzem ebenfalls bei Heritage Auctions für 3,25 Millionen Dollar versteigert worden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wer möchte ein Batmobile kaufen? Hier lang!

1 / 20
Wer möchte ein Batmobile kaufen? Hier lang!
quelle: bonhams / bonhams
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Was mit dir geschieht, wenn du masturbierst – wenn man einem Arzt von 1830 glaubt 😄

Reden wir mal ein bisschen über Masturbation. Oder besser, was geschieht, wenn du masturbierst. Oder noch besser: Was man anno 1830 glaubte, was geschieht, wenn du masturbierst. Vorhang auf für die Gruselstunde!

Der Blog Dangerous Minds hat kürzlich einen Eintrag veröffentlicht, der von Brisanz ist. Oder zumindest von hohem Unterhaltungswert. Denn er handelt von Masturbation. Hihi.

Dass das Onanieren historisch betrachtet erst seit kurzem gesellschaftlich akzeptiert ist, ist kein Geheimnis. Ebenso wenig, was gemäss früherer Auffassung die Konsequenzen der Selbstbefriedigung sein sollten. Auch von einem wissenschaftlichen Standpunkt her.

So listet der Schweizer Arzt Samuel Auguste Tissot in seinem Buch …

Artikel lesen
Link zum Artikel