Leben
People-News

Till Lindemann: Shelby Lynn zeigt Hass-Kommentare

People-News

Lindemann-Verfahren eingestellt – Shelby Lynn zeigt Hass-Kommentare und reagiert eindeutig

02.09.2023, 12:1402.09.2023, 12:33
Vera Siebnich / watson.de
Mehr «Leben»
TRIGGERWARNUNG!
Normalerweise zitieren wir keine Hassnachrichten. In diesem Fall haben wir dennoch einige ausgewählte Passagen abgebildet, um die Heftigkeit der Nachrichten zu verdeutlichen.

Am 29. August teilte die Berliner Staatsanwaltschaft mit, dass sie das Ermittlungsverfahren gegen Till Lindemann eingestellt hat. Der Rammstein-Sänger hat strafrechtlich also nichts mehr zu befürchten. Kurz darauf meldete sich Shelby Lynn zu Wort. Sie war die Erste, die öffentlich schwere Vorwürfe gegen Lindemann erhoben hatte.

Sie zeigte sich wenig überrascht von der Entscheidung der Staatsanwaltschaft und stellte gleichzeitig klar, dass sie sich nun nicht zurückziehen wird. Und das, obwohl sie nach wie vor jede Menge Hassnachrichten, oft von Rammstein-Fans, bekommt.

Shelby Lynn
Bild: Instragram/shelbys69666

Vor Kurzem erklärte sie dazu bereits in ihrer Story: «Ich kann damit umgehen, wenn ihr abscheuliche und bösartige Dinge schreibt. Aber es gibt noch andere Menschen, die eure Kommentare lesen.» Sie rief dazu auf, vorsichtiger mit dem zu sein, was man anderen Personen schreibe.

Nun hat Shelby ganz konkret gezeigt, mit welchen Nachrichten sie regelmässig konfrontiert ist. Ihre Reaktion auf den Hass, den sie bekommt, ist eindeutig.

Anlaufstellen für Opfer von häuslicher Gewalt
Unter häuslicher Gewalt versteht man körperliche, psychische oder sexuelle Gewalt innerhalb einer Familie oder in einer aktuellen oder aufgelösten Paarbeziehung.
Betroffene können sich bei den kantonalen Opferhilfestellen melden, die auf der Website der Opferhilfe Schweiz zu finden sind. Die Beratung ist kostenlos, vertraulich und anonym. Sollten sich Frauen zu Hause nicht mehr sicher fühlen, finden sie in Frauenhäusern eine sichere Unterkunft. Weitere Unterstützung bietet das Frauen-Nottelefon. Betroffene Männer können sich an die Anlaufstelle Zwüschehalt oder an das Männerbüro Zürich wenden.
Bei Straftaten im Ausland können Schweizer Staatsangehörige die Helpline des EDA kontaktieren: +41 800 24 7 365.

Rammstein-Fans bedrohen Shelby Lynn

Seit Shelby Lynn ihre Vorwürfe gegen Lindemann öffentlich gemacht hat, bekommt sie auf Instagram jede Menge Hassnachrichten. Am Freitag teilte sie in ihrer Story Screenshots von privaten Nachrichten, in denen andere Menschen ihr teilweise sogar offen mit dem Tod drohen.

«Fahr zur Hölle. Stirb. Ein schlechtes Wort über Rammstein und ich bringe dich um», schreibt eine Person. Diese fügt anschliessend noch drohend hinzu, dass es ausserdem einfach sei herauszufinden, wo Shelby Lynn sich aufhalten würde.

Dass sie es inzwischen geschafft hat, dass diese Nachrichten sie nicht mehr allzu sehr tangieren, stellt Shelby Lynn auf ihre eigene Art und Weise anschliessend noch einmal sehr deutlich klar.

Anlaufstellen für Opfer von sexueller Gewalt
Sexuelle Übergriffe können in den unterschiedlichsten Kontexten stattfinden. Hilfe im Verdachtsfall oder bei erlebter sexueller Gewalt bieten etwa die kantonalen Opferhilfestellen oder die Frauenberatung Sexuelle Gewalt. Für Jugendliche oder in der Kindheit sexuell ausgebeutete Erwachsene gibt es in Zürich die Stelle Castagna. Betroffene Männer können sich an das Männerbüro Zürich wenden. Wenn du dich sexuell zu Kindern hingezogen fühlst oder jemanden kennst, der diese Neigung hat, kann dir diese Stelle weiterhelfen.

Heftige Drohungen: So reagiert Shelby Lynn

Nach den Screenshots der zahlreichen Beleidigungen und Drohungen gegen sie postet sie in ihrer Story mehrere Clips, auf denen sie ausgelassen tanzt.

In einem Video isst sie dazu einen Joghurt, in einem anderen tanzt sie zum Lied «Biology» von Girls Aloud und auch zu «Break my Stride» von Matthew Wilder. Dabei streckt sie die Hände in die Luft und zeigt demonstrativ, dass sie sich von den Nachrichten nicht unterkriegen lässt. Die Botschaft an alle Menschen, die sie nach wie vor heftig bedrohen, ist klar: Shelby Lynn hat keine Angst vor ihnen.

Auch in ihren neusten Beiträgen ruft Shelby Lynn andere Frauen dazu auf, sich nicht entmutigen zu lassen. «Ihr werdet gesehen. Ihr werdet gehört», schrieb sie in einem InstagramPost. Sie will sich auch in Zukunft nicht von all dem Hass und den Drohungen gegen sie einschüchtern lassen und anderen Frauen Mut machen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
141 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
rolf.iller
02.09.2023 13:34registriert Juli 2014
Shelby Lynn, ist die Dame, die ja sagte zu einem Sex-Treffen mit TL und Ihn dann damit begrüsste, dass sie keinen Sex will. Der hatte das akzeptiert, und sie ging dann zurück zum Konzert. Dass TL sie nicht angefasst hatte, hat sie sogar audrücklich auf Twitter bestätigt. Nach dem Konzert auf dem Heimweg hatte sie dann einen Filmriss und wachte verkatert am nächsten Tag mit blauen Flecken auf. Dafür gibt sie Rammstein die Schuld. Ihren behaupteten positiven Drogentest, wollte sie gegenüber der Berliner Staatsanwaltschaft nicht vorlegen.

Warum kriegt so eine Person diese Plattform?
24168
Melden
Zum Kommentar
avatar
Andi Amo
02.09.2023 12:30registriert April 2015
Ich bin für eine lückenlose Aufklärung & härtere Strafen bei sexuellen Übergriffen.

Bei S. Lynn muss aber leider davon ausgegangen werden, dass sie durch einen selbst herbeigeführten Medikamenten-Alkohol-Mix am Konzert in Vilnius fälschlicherweise davon ausging, ‚gespiked‘ worden zu sein, dabei hatte sie den sehr gefährlichen (!) Mischkonsum selbst verursacht. Leider tut sie realen Opfern von Übergriffen mit ihrem Selbstdarstellungs-Wahn einen Bärendienst. Ich hoffe, sie erhält bald die psychische Hilfe, die sie bräuchte und hört auf, sich weiterhin aufzuspielen, das hilft nämlich niemandem
13866
Melden
Zum Kommentar
avatar
slnstrm
02.09.2023 17:10registriert August 2023
Grundsätzlich wäre von medialer Seite eine Entschuldigung und Richtigstellung angebracht.
8521
Melden
Zum Kommentar
141
Zu viele Nutzer: Dating-App Grindr angeblich während Parteitag der Republikaner down
Am Republikanischen Parteitag in Milwaukee, USA, soll die Dating-App Grindr einen erheblichen Anstieg anonymer Nutzer verzeichnet haben.

Vom 15. bis zum 18. Juli 2024 fand der Republikanische Parteitag in Milwaukee, USA statt. Während dieser Zeit soll es einen Anstieg anonymer Nutzer auf der Dating-App Grindr gegeben haben. Dabei handelt es sich um die am weitesten verbreitete Dating-App für schwule und bisexuelle Männer.

Zur Story