Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

FĂŒr dieses Bild kriegt die Schauspielerin Rachel McAdams gerade ganz viel đŸ‘đŸ‘



Die 40-jĂ€hrige Schauspielerin Rachel McAdams, bekannt aus Filmen wie «Girls Club» und «The Notebook», wird gerade fĂŒr ein Bild richtig gefeiert.  

Gepostet wurde es von der Fashion-Fotografin Claire Rothstein. Darauf zu sehen ist McAdams gehĂŒllt in Versace, geschmĂŒckt mit einer Diamantenkette von Bulgari – und einer Brustpumpe. Aufgenommen wurde das Bild wĂ€hrend eines Shootings fĂŒr das Magazin «Girls Girls Girls». Das Shooting fand sechs Monate nach der Geburt von McAdams' erstem Sohn statt. Die Schauspielerin pumpte wĂ€hrend der Set-Pausen Milch aus ihren BrĂŒsten, um ihren Sohn damit zu stillen – und die Fotografin knipste sie dabei. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

A million reasons why I wanted to post this picture. Obviously #rachelmcadams looks incredible and was quite literally the dream to work with but also this shoot was about 6 months post her giving birth to her son, so between shots she was expressing/pumping as still breastfeeding. We had a mutual appreciation disagreement about who’s idea it was to take this picture but I’m still sure it was hers which makes me love her even more. Breastfeeding is the most normal thing in the world and I can’t for the life of me imagine why or how it is ever frowned upon or scared of. I don’t even think it needs explaining but just wanted to put this out there, as if it even changes one person’s perception of something so natural, so normal, so amazing then that’s great. Besides she’s wearing Versace and @bulgariofficial diamonds and is just fucking major. Big shout out to all the girls đŸ’ȘđŸœ #rachelmcadams for @girls.girls.girls.magazine cover shoot 📾 @clairerothstein #pleaseshare Side note: I did not look anywhere near as fabulous as this when feeding/pumping. And that’s ok too. Stylist: @alicialombardini 👠 . #girlsgirlsgirlsmag #girlsgirlsgirls #bringingbackthewoman #nogrungejustglamour #independentmagazine #printisnotdead #normalisebreastfeeding #normalizebreastfeeding #breastfeeding #life #women #versace #bulgari

Ein Beitrag geteilt von Claire Rothstein Photographer (@clairerothstein) am

«Es gibt eine Million GrĂŒnde, warum ich dieses Bild veröffentlichen wollte», schreibt Rothstein in ihrem Post. Sie wisse nicht mehr genau, wer auf die Idee kam das Bild zu schiessen, so die Fotografin. Aber es sei ein unglaublich starkes Bild. «Stillen ist das NatĂŒrlichste auf der Welt und ich kann mir absolut nicht erklĂ€ren, wie das jemand abstossend oder eklig finden kann.»

McAdams wird in den sozialen Netzwerken fĂŒr das Bild und ihre Offenheit gefeiert. Eine Twitter-Userin schreibt: «Dieses Bild von Rachel McAdams mit Brustpumpe, wĂ€hrend sie Versace und Bulgari trĂ€gt, ist der Beweis dafĂŒr, dass Frauen doch alles haben können.»

(ohe)

Was hÀltst du von dem Bild? Schreib uns deine Meinung!

Stararchitekt baut neue BrĂŒcke fĂŒr Genua

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser BĂŒndner LokfĂŒhrer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natĂŒrlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes AnhĂ€ngsel»: Soziologin ĂŒber Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das StreitgesprĂ€ch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefÀhrlich? Die Fakten zum Internet-PhÀnomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prĂŒfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker ĂŒber den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot lĂ€uft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

76
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
76Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 2tepusteblume 21.12.2018 21:35
    Highlight Highlight Also stillen ist absolut natĂŒrlich. Doch jede Frau die schon mal Milch abpumpen musste, weiss das nicht dieses Bild die GefĂŒhle widerspiegelt die man hat beim Milch abpumpen. Den wirklich angenehm geschweige sexy ist es sicher nicht.!
  • Winzig 21.12.2018 16:53
    Highlight Highlight warum probiert man eigentlich ums verrecken diese amerikanischen kulturprobleme nach europa zu portieren?

    zum glĂŒck ist öffentliches stillen in der schweiz absolut normal und zum glĂŒck gelten hier die leute die mit einer laktizierenden brust nicht klar kommen als die komischen und nicht die frau die öffentlich stillt.
  • Bene86 21.12.2018 10:40
    Highlight Highlight Naja ich find die ganze Erscheinung auf dem Bild von ihr ziemlich krank.

    Darf man das noch schreiben, ohne gleich als prĂŒde gebrandmarkt zu werden?
  • Calvin Whatison 20.12.2018 20:50
    Highlight Highlight Was ist eigentlich los bei Watson?!

    Eie harmlose Bemerkung betreffend Schminke der Dame (sieht schei... aus) wird nicht aufgeschaltet. !???

    Warum nicht????
  • hĂ€xxebĂ€se 20.12.2018 19:35
    Highlight Highlight Tolles bild â€â€â€đŸ‘
  • Braintaxer 20.12.2018 18:44
    Highlight Highlight Schade, ich dachte es gibt im X-Mas-Kalender Brustpumpen zu gewinnen:(
  • Burdleferin 20.12.2018 18:25
    Highlight Highlight Je öfter die Leute „...ist das NatĂŒrlichste der Welt“ sagen, desto eher sind sie irritiert oder stossen sich sonstwie dran.
  • Knety 20.12.2018 17:56
    Highlight Highlight 😮
  • My Senf 20.12.2018 17:43
    Highlight Highlight «Stillen ist das NatĂŒrlichste auf der Welt»

    Stillen?! Wo ist das Baby? Ich sehe niemenden Stillen.

    Unfassbar ab was die leute durchdrehen.
    Kein Wunder, heisst es dann, die Milch kÀme aus der Migros (inzwischen auch coop, lidl, aldi...)
    • desperita 20.12.2018 20:12
      Highlight Highlight Top
  • Spiessvogel 20.12.2018 16:35
    Highlight Highlight Reine Auf merksamkeits-Pornographie. Nur noch dÀmlich.
  • RobinBayne 20.12.2018 15:07
    Highlight Highlight Rachel McAdams ist eine Botschafterin fĂŒr alle berufstĂ€tigen Still- Mamas. Ohne Abpumpen funktioniert das nĂ€mlich nicht! Ihr habt ja keine Ahnung, wie viele Frauen nach ihrem Mutterschaftsurlaub, der ja nur 14 Wochen dauert, noch stillen! Das heisst konkret: in der Mittagspause, oder immer dann wenn die BrĂŒste schier platzen, diskret irgendwohin verschwinden, pumpen und danach wieder weiter arbeiten. Milch aufheben fĂŒr den nĂ€chsten Tag. So geht das. Den wers nicht so macht und sich das Baby bringen lĂ€sst, um es auf der Arbeit zu stillen, riskiert einen Rausschmiss wie die Basler GrosstĂ€tin...
  • "Das Universum" formerly known as lilie 20.12.2018 13:59
    Highlight Highlight "Stillen ist das NatĂŒrlichste auf der Welt".

    Diesen Satz wĂŒrde ich unterschreiben.

    Ich finde aber, dass genau dieses Bild wenig tut, um diese Aussage zu unterstĂŒtzen.

    Es sieht fĂŒr mich eben gerade nicht natĂŒrlich aus, sondern eher wie ein Fashionshooting. Von irgendeinem Fotografen, der mal wieder aus Effekthascherei ein "Tabu" brechen wollte.

    Ganz ehrlich, mir tun die Nippel weh, wenn ich das Bild anschaue!

    NatĂŒrlichkeit geht anders.
    • Lew Bronstein 20.12.2018 17:05
      Highlight Highlight Text nicht gelesen ?
    • who cares? 20.12.2018 19:05
      Highlight Highlight Man sollte ein paar TextverstĂ€ndnis-Fragen beantworten mĂŒssen, bevor man einen Kommentar abgeben darf.
      Adams war bei einem Shooting (darum so gestylt) und hat in der Pause Milch abgepumpt. Die Fotografin fand das cool und dann haben sie spontan ein Foto davon gemacht. Nix mit Tabu brechen. Dass Milch abpumpen ein Tabu ist, gibt auch zu denken.
    • "Das Universum" formerly known as lilie 20.12.2018 20:28
      Highlight Highlight @Lew Bronstein & who cares?: Es scheint eher, dass ihr MEINEN Text nicht gelesen habt 😉 - oder jedenfalls nicht verstanden.

      Ich weiss, wie das Bild entstanden ist. Aber es gefĂ€llt lir nicht, weil es in meinen Augen nicht das ausdrĂŒckt, wofĂŒr es gefeiert wird.

      Sie sieht nicht aus wie eine Frau, welche in der Pause eines Shootings Milch abpumpt - sondern wie ein Model bei einem Fetisch-Shooting inkl. professionelle Pose und Blick.

      Die Bildsprache ist fĂŒr mich kalt und professionell. Genau die NatĂŒrlichkeit, welche im Text propagiert wird, transportiert das Bild nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • swisskiss 20.12.2018 13:28
    Highlight Highlight Und jetzt einen schönen Milchshake...
  • Militia 20.12.2018 13:05
    Highlight Highlight "Stillen ist das NatĂŒrlichste auf der Welt..." Das wird wohl niemand abstreiten, funktioniert aber nur mit einem Kind an der Brust.
    • RobinBayne 20.12.2018 14:55
      Highlight Highlight Ja klar, hast recht, aber wenn das Kind in einer gewissen Situation (Job!) nicht dabei sein kann, dann lassen sich die BrĂŒste nicht einfach auf „Stop“ schalten.
      Ich sag dir wie‘s geht: abpumpen, einfrieren und aufheben fĂŒr das nöchste mal, wenn das Baby nicht dabei sein kann. Oder du keinen Rauswurf ernten willst wie neulich die Basler GrossrĂ€tin...
    • Militia 20.12.2018 15:40
      Highlight Highlight Ich bin da leider der unpopulĂ€ren Meinung, dass Eltern werden auch ein wenig mit Verzicht zu tun hat, vor allem wĂ€hrend der Stillzeit. Sollen junge MĂŒtter nicht arbeiten? Nein! Aber die PrioritĂ€ten sollten doch klar beim Kind liegen.
    • kuni 20.12.2018 15:46
      Highlight Highlight Dieses Bild sagt absolut NICHTS ĂŒber die PrioritĂ€ten der Mutter aus. Selbst wenn das Abpumpen freiwillig ist, heisst es nicht, dass ihr Kind an 2. Stelle kommt.
      Und ja klar, Eltern sein hat mit Verzicht zu tun, leider beschrĂ€nkt sich diese Vorstellung aber in vielen Köpfen auf den Verzicht der MĂŒtter.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Imnon 20.12.2018 13:03
    Highlight Highlight Hier sind ein paar Wahnsinnige, die Stillen mit Pissen verwechseln. Hoffen wir, ihre MĂŒtter waren schlauer als sie.
    • zaphod67 20.12.2018 15:14
      Highlight Highlight Da hat jemand nicht verstanden, dass beides das 'NatĂŒrlichste auf der Welt' ist, man aber aus irgendeinem Grund nur fĂŒr eines davon 'gefeiert' wird.
  • P.Rediger 20.12.2018 12:01
    Highlight Highlight Das Problem, dass Stillen ein Problem sein soll, kommt ja vor allem aus einem Land wo BrĂŒste von Frauen ein Problem darstellen, sobald die Nippel sichtbar sind. In demselben Land kann man aber Millionen von Bildern online stellen, die Menschen beim Posen mit Waffen jeglicher Art zeigen und es regt dort niemanden auf. Soviel zur Artigkeit solcher Diskussionen.
  • Therealmonti 20.12.2018 11:45
    Highlight Highlight In Zeiten von Facebook, Instagram, Snapchat und all den anderen völlig ĂŒberflĂŒssigen Social Media braucht man sich ĂŒber den Hipe, den ein solches Bild auslöst, nicht zu wundern.
    • Luke Skywalker 20.12.2018 13:55
      Highlight Highlight *Hype
  • Hades69 20.12.2018 11:25
    Highlight Highlight 1 Milch Junkie.
  • westwing 20.12.2018 11:14
    Highlight Highlight @all die Meckerer: finds n super Gag. Vielleicht interessierts mich ja auch nur weils M(r)s Adams betrifft; hab drauf geklickt & finds gut dass sie das von sich preisgibt.
    Ps: wenn jemand von sich n Bild veröffentlicht das ihn beim seichen zeigt fÀnd ichs glaube ich nicht so toll; findet euch damit ab dass an euch kein grosses öffentliches Interesse besteht...
    • Darth Unicorn *Miss Vanjie* 20.12.2018 11:27
      Highlight Highlight Naja wer Urinieren mit dem Stillen gleichsetzen möchte, hat meiner Meinung eh die Schrauben Locker im Kopf und sollte besser mal seiner Mutter anrufen und Danke sagen.
    • Hallosager 20.12.2018 17:20
      Highlight Highlight Recht hat der Westwing. Wer pissen mit stillen vergleicht, dem hat es zuviel ins FlĂ€schen gepieselt 😂
      Mein Problem mit den sogenannten Insta-Hypes ist eher folgendes. Ein eher mĂ€ssiges Bild (Kunst ist subjektiv, mich haut das Bild einfach nicht um) sorgt nun fĂŒr ein paar tolle Hashtags, welche in der nĂ€chsten Zeit ausgeluscht und fĂŒr Promo-Zwecke verwendet werden, damit jeder sich ein paar Likes ergattern kann. Und an sich sind die BeitrĂ€ge völlig egal. Hab auch schon zum Jux ein selbstgeschossenes Naturfoto hochgeladen mit #metoo als es noch in war. War mein bestgeklicktes Bild bisher ^^
  • El diablo 20.12.2018 11:04
    Highlight Highlight Ich stelle mal ein Foto von mir in einem Gucci Pulli am Pissoir rein. Gibt es dann auch einen Artikel?
    • Sommersprosse 20.12.2018 11:48
      Highlight Highlight Schön, dass du Urin mit Muttermilch vergleichst.... đŸ€ŠđŸŒâ€â™€ïž Essen und Ausscheidungen sind nicht dasselbe!
      Nur zur Info: Wenn BrĂŒste fĂŒr MĂ€nner wĂ€ren, kĂ€me Bier raus!
    • Mr. Spock 20.12.2018 12:15
      Highlight Highlight @Sommersprosse: grundsĂ€tzlich sind Ausscheidungen und Lebensmittel das Selbe. In unterschiedlichen Stadien vor und nach der Digestion. P. S. wenn BrĂŒste fĂŒr Frauen wĂ€ren, kĂ€men Accesoires und Nippes raus. Dies soll nur im Rahmen der Gleichberechtigung erwĂ€hnt sein! Und beides ist geschmaklos!
    • El diablo 20.12.2018 13:48
      Highlight Highlight @Sommersprosse Es geht darum, sich selber mit etwas völlig natĂŒrlichem darstellen zu wollen, obwohl das extrem unnötig ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Asmodeus 20.12.2018 10:56
    Highlight Highlight Ich finde ihren Gesichtsausdruck etwas Derp und den Lippenstift zu grell.

    Ansonsten, typisches Modefoto halt.
  • Fumia Canenero 20.12.2018 10:54
    Highlight Highlight Ob die Milch nun von einer Kuh oder von der Mutter abgepumpt wird hat letztendlich mit Stillen ĂŒberhaupt nichts zu tun. Stillen ist mehr als Nahrungsverabreichung. Der Körperkontakt stĂ€rkt das Band zwischen Mutter und Kind, bei beiden wird dabei das "Kuschelhormon" Oxytocin ausgeschĂŒttet. Das Baby erfĂ€hrt so Geborgenheit und das ist wichtig fĂŒr den Aufbau eines Urvertrauens und die spĂ€tere BindungsfĂ€higkeit.
    • öpfeli 20.12.2018 11:29
      Highlight Highlight Verstehe die Blitzer nicht. Ist doch so.
      Jedoch als Anmerkung: auch nicht gestillte Kinder können Geborgenheit erleben und das Urvertrauen aufbauen.
    • Sommersprosse 20.12.2018 11:40
      Highlight Highlight @Fumia: Weil Flaschenkinder keine NĂ€he erfahren? Das ist ein Hohn fĂŒr alle MĂŒtter, die nicht stillen können. Lieber abgepumpte Muttermilch als gar keine. Und das sage ich als absolute StillbefĂŒrworterin!
    • Cucina 20.12.2018 11:55
      Highlight Highlight @sommersprosse wenn Frau nicht stillen kann wird sie ja wohl auch nicht die Muttermilch abpumpen können. Oder versteh ich da was falsch?
    Weitere Antworten anzeigen
  • glĂŒngi 20.12.2018 10:38
    Highlight Highlight Mein Gott sind die Leute prĂŒde geworden wenn so ein Bild bereits gewisse Leute triggert.
    • Asmodeus 20.12.2018 11:31
      Highlight Highlight Immer daran denken. In den USA werden Nippel als gefÀhrlicher eingestuft als Schusswaffen.
  • AllknowingP 20.12.2018 10:36
    Highlight Highlight Toll !!!
  • PeterPunch 20.12.2018 10:35
    Highlight Highlight Medienhascherei. Da könnte man auch jemanden Fotografieren beim seichen, gekleidet in Versace wohlbemerkt. Ist auch das normalste der Welt. Mir geht das eh alles auf den Senkel. Immer diese Tumulte um irgendwelche Insta-Posts.. aber ja jedem das seine. Guck/ lese lieber Watson auf meinem Bildschirm.
  • Bert der Geologe 20.12.2018 10:35
    Highlight Highlight WĂ€re doch die Lösung fĂŒr stillende Politikerinnen. Mit Pipeline ins Vorzimmer. (Obacht, Sarkasmus)
  • Trajane 20.12.2018 10:23
    Highlight Highlight Tolles Bild! Und die Side Note ist auch super, die kann ich so unterschreiben 😄
  • RhabarBĂ€r 20.12.2018 10:21
    Highlight Highlight Oh, mann... đŸ€Šâ€â™‚ïž ich bin neulich in Luzern mit meinem Sohn Hand in Hand am See entlang gelaufen. Werde ich nun dafĂŒr auch gefeiert?
    • P. Silie 20.12.2018 10:58
      Highlight Highlight Kommt drauf an in welche Richtung Sie gelaufen sind!
    • Bert der Geologe 20.12.2018 11:03
      Highlight Highlight Nur wenn du dazu Prada trÀgst und singst dazu:
      Play Icon
    • Butschina 20.12.2018 11:18
      Highlight Highlight Ich feiere dich dafĂŒr, dass du deinem Sohn die Gegend zeigst und ihm Liebe entgegenbringst. Jeder liebende Elternteil hat das verdient.
    Weitere Antworten anzeigen

Wenn die Hebamme einen Bart trÀgt  

Ein Mann als Hebamme? Kein Problem! Vitor Andrade da Rocha begleitet Schwangere bei der Geburt und gibt Tipps gegen wunde Brustwarzen. In seinem Job stösst er auch auf Ablehnung. 

Sein bĂ€rtiges Gesicht ist oft das Erste, was die Babys sehen: Der Romand Vitor Andrade da Rocha, 43, betreut seit ĂŒber zehn Jahren Frauen wĂ€hrend der Schwangerschaft, der Geburt und auch noch spĂ€ter. Der gebĂŒrtige Portugiese mit grĂ€ulichem Haar und SchirmmĂŒtze versucht, ihnen die Angst vor dem GebĂ€ren zu nehmen, beantwortet Fragen zu wunden Brustwarzen, Hormonstörungen und dem Baby Blues.

Er fĂŒhrt Hebammenbesuche durch wie Tausende andere. Mit dem Unterschied, dass die Hebamme hier ein Mann 


Artikel lesen
Link zum Artikel