Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Kandidaten von links nach rechts: Francesca, Haley, Kelz, Nicole, Sharron, Matthew, Chloe, David, Harry und Rhonda. screenshot: netflix

Review

5 Gründe, warum Netflix' Reality-TV-Show «Too Hot to Handle» den Hype verdient hat

«Ahhh, nicht schon wieder so ä dummi Dating Show us de Staate!» – Wer das über die neue Netflix-Show «Too Hot to Handle» denkt, hat weit gefehlt. Denn es ist keine klassische Dating Show. Sie funktioniert ganz ohne Sex. Okay, fast ganz ohne. Fünf Gründe, warum die Show einfach nur genial ist.



Netflix hat mit ihrer Show «Too Hot to Handle» (oder auch «Finger Weg!») nebst diversen Erfolgsformaten wie «The Circle» oder «Love Is Blind» einen weiteren Reality-TV-Hit gelandet. Weltweit befindet sich die Show in den Netflix-Charts und wird überall gestreamt. Warum das so ist, erfährst du in den nachfolgenden Punkten.

Das Konzept

Eine Handvoll mehr oder weniger attraktiver Langzeit-Singles werden in einer Villa auf einer Insel für vier Wochen zusammen eingesperrt. Es ist von Anfang an klar: Diese Singles suchen nicht die Liebe ihres Lebens. Sie wollen vor allem eines: Spass. Und Sex.

Aber die Vorfreude ist nicht von langer Dauer, denn die Show hat einen Haken: Jegliche sexuelle Interaktionen sind verboten! Dazu gehören Sex, Küssen, Fummeln und Masturbieren. Nur Kuscheln ist erlaubt. Wenn jemand gegen die Regeln verstösst, wird ein Betrag vom Preisgeld (100'000 Dollar) abgezogen.

Bild

Die Teilnehmer versammeln sich jeden Abend, um zu erfahren, ob jemand gegen die Regeln verstossen hat. screenshot: netflix

«Too Hot to Handle»: «Wir geben euch 100'000 Dollar wenn ihr für einen Monat auf Sex verzichtet!» Ich: «Warte, ihr werdet dafür bezahlt?»

Die Teilnehmer

Warum schauen Menschen Serien wie «Der Bachelor» oder «Assi»-TV auf RTL? Weil man sich danach immer ein bisschen schlauer fühlt. Bei «Too Hot to Handle» ist das nicht anders – es hat alles, was man sich wünscht. Man regt sich zwar darüber auf, wenn Francesca über ihre Follower-Zahl auf Instagram spricht, als wäre es ein wichtiges Merkmal ihrer Persönlichkeit, oder wenn Haley ein Tattoo in einer Sprache trägt, die sie nicht mal versteht, aber es tut einem selbst eben doch irgendwie gut.

Eine bunte Mischung von Teilnehmern, welche charakterlich nicht unterschiedlicher sein könnten, ergibt den perfekten Cocktail für eine abwechslungsreiche Reality-Show. Und schön anzusehen sind sie auch noch.

Bild

Das umstrittenste Paar: Harry und Francesca verstossen mehrfach absichtlich gegen die Regeln. screenshot: netflix

Bild

Ohne geht es eben doch nicht ganz: Haley und Francesca küssen sich. screenshot: netflix

Die dummen Sprüche

Als sei das nicht genug, kommen aus den Mündern der Teilnehmer viele Worte, die sich – sagen wir mal – nicht durch eine ausgeprägte Tiefgründigkeit auszeichnen. Manchmal weiss man nicht, ob man Mitleid haben oder es lustig finden soll. Oder beides. Die Besten haben wir für euch rausgepickt:

«Harry ist aus Australien und ich habe absolut keine Ahnung, wo das liegt.»

Haley über Harry

«Was ist die Nummer für 911?»

Francesca

«Du notgeiles kleines Oppossum»

Harry

«Ich bin nicht der hellste Funken im ... ähh... Buch»

Chloe

«Auf was ich am meisten stolz bin, ist mein Penis»

Sharron

Lana

Lana ist die virtuelle Assistentin, die mit einer Computerstimme im Stile von Alexa und vermeintlich künstlicher Intelligenz die Singles ständig überwacht. Sie findet heraus, wenn jemand gegen die Regeln verstösst, sie verwaltet das Preisgeld und auch sie entscheidet schlussendlich, wer gewinnt. Okay, sie ist auch ein bisschen creepy. Denn die Produzenten - äh, Lana - sieht alles. Und sie gibt Beziehungstipps. Die meist sogar sehr gut sind und die Teilnehmer und die Zuschauer zum Denken anregen. Wie die Produzenten auf den Namen kamen? Naja. Lese ihn rückwärts und du hast deine Antwort.

Bild

Nichts bleibt geheim: Die Teilnehmer werden sogar im Schlaf gefilmt. screenshot: netflix

Lanas Beziehungstipps: «Das Geheimnis jeder gesunden Beziehung ist, den Partner genau so zu akzeptieren und zu lieben, wie er ist. Aber zuerst musst du dich selbst vollständig akzeptieren und lieben können.»

Pssst: Dass Lana eigentlich die Produzenten repräsentiert und von einem echten Menschen gesprochen wird, ist inzwischen ein offenes Geheimnis. Aber nicht weitersagen!

Der eigentliche Zweck

Wer hätte es geahnt: Es geht bei «Too Hot to Handle» nicht darum, einem Haufen beziehungsscheuer Singles bei ihrem Treiben zuzuschauen. Okay, nicht nur. Wer nach der ersten Folge noch so denkt, muss weiterschauen. Spätestens ab der zweiten Folge ist die Show fesselnd. Denn Lana geht es darum, die Singles dazu zu bringen, sich auf tiefe, menschliche Bindungen einzulassen. Wir verraten nur so vieles: Es funktioniert. Zumindest bei einigen.

Bild

Die Männer lernen viel über sich selbst und ihre Gefühle - das verbindet und bildet Freundschaften. screenshot: netflix

Bild

Ein Schelm, wer Böses denkt: In diesem «Shibari»-Workshop ging es nicht um Sexpraktiken, sondern um Vertrauen. screenshot: netflix

Das Schönste dieser Serie ist jedoch Folgendes: Die Teilnehmer, welche zu Beginn sex-süchtige Beziehungsphobiker sind, entwickeln sich während der Serie immer mehr zu selbstbewussten, offenen und ehrlichen Menschen. Durch die Ratschläge, Workshops und auf menschliche Nähe fokussierten Dates wird ihnen immer klarer, was sie eigentlich wollen: Nämlich genau so akzeptiert und geliebt zu werden, wie sie sind. Und wollen wir das schlussendlich nicht alle?

Wer also Reality-TV mit flachen Sprüchen, schönen Körpern, vielen #Selflove-Ratschlägen und unerwarteten Twists mag, ist mit «Too Hot to Handle» bestens bedient. Oder wie Twitter-Userin Jude es formulieren würde: Too Hot to Handle ist keine normale dumme Reality-Show, es ist eine coole dumme Reality-Show!

Wenn ihr die Serie jetzt noch kurz durchsuchtet, könnt ihr euch am 8. Mai bereits auf die Reunion-Folge freuen - dort wird mit den Teilnehmern darüber geredet, was seit dem Dreh im April 2019 geschehen ist. Wer noch zusammen ist, ist bereits bekannt.

ACHTUNG SPOILER ALERT!!!

Francesca und Harry sind tatsächlich noch ein Paar, Rhonda und Sharron haben sich aufgrund der Distanz getrennt. Aber alle sind gemäss eigenen Angaben an der Show gewachsen und noch immer befreundet - wenn das Mal nicht im Sinne Lanas war.

Bild

Vermeintliches Traumpaar: Rhonda und Sharron sind nicht mehr zusammen, aber nach wie vor gut befreundet. screenshot: netflix

Wie fandest du die Reality-Show «Too Hot to Handle»?

Spoiler-Alert!

Zum Abschluss haben wir hier noch die besten Memes aus dem Netz. Aber sie sind nur lustig, wenn ihr die Show bereits gesehen habt!

Dieses Meme beschreibt perfekt, was die Macher der Show gedacht haben müssen: «Ich bin keine normale Dumme-Reality-Show, Ich bin eine coole Dumme-Reality-Show!»

Haley und Francesca sind wie ...

Ich, als David gesagt hat, er macht den Weg frei für Sharron, wenn er es ernst meint mit Rhonda.

Mein Lieblingspaar bei Too Hot to Handle.

Wenn 2020 eine Person wäre ...

Kein Typ dieser Erde könnte mich dazu bringen, meinen Verstand so zu verlieren, wie Francesca ihn verloren hat ...

Nicht ich, nachdem ich alle Folgen von «Too Hot to Handle» in einer einzigen Sitzung gesehen habe.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die beliebtesten Filme und Serien von Netflix in der Schweiz

Von wegen Netflix & Chill! So sieht es in Wirklichkeit aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

32
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DuhuerePanane 07.05.2020 15:45
    Highlight Highlight Toll, noch mehr Leute, die zum Schönheitschirurgen rennen oder sich runterhungern oder Steroide spritzen. Als würde es der Norm entsprechen, so wie die Teilnehmer der Show auszusehen. Das ist einer der Gründe, wieso ich diese Kacke nicht schaue. Ansonsten gibt es nichts entspannenderes als Trash TV nach einem anstrengenden Arbeitstag.
  • jawela 07.05.2020 12:34
    Highlight Highlight "wenn das Mal nicht im Sinne Lanas war."
    ... Blödsinn. Sie wollten einfach Geld machen mit einer dummen Dating Show. Nichts anderes.


    Ausserdem... Wenn das Ziel ist, einen Monat lang keinen Sex zu haben, würde ich sicher nicht anfangen mit den anderen zu reden. Da riskiere ich ja nur, dass etwas passiert. Lieber einen Monat lang die Fresse halten und alle auf Distanz halten. Bläm 100'000$ reicher.
  • frau_kanone 07.05.2020 09:43
    Highlight Highlight "Die Teilnehmer, welche zu Beginn Sex-süchtige Beziehungsphobiker sind, entwickeln sich während der Serie immer mehr zu selbstbewussten, offenen und ehrlichen Menschen."

    Ja und ich behaupte dies ist einzig und allein dem Punani-Workshop zu verdanken, wo die Damen ihr Geschlechtsorgan mittels Spiegel freundlich gegrüsst haben. Einige gar das erste Mal! Jesses. Also meiner Meinung nach sollten wir einfach alle ein bisschen freundlicher zu unseren Lustorganen sein, dann klappt das mit dem offenen Menschen nebenbei auch ganz guet.
  • Klausi Mausi 07.05.2020 09:13
    Highlight Highlight Welchen Hype?
  • Rundlauf 07.05.2020 09:01
    Highlight Highlight Herrlich, was hier alles in eine TV-Show reininterprätiert wird. Oberflächlich gesehen mag diese Analyse natürlich zutreffen, wenn man etwas weiter überlegt, muss man aber unweigerlich feststellen, dass wohl auch der Wandel der Teilnehmer von einem Writer im Hintergrund vorgegeben und von den Schauspielern vor der Kamera anscheinend glaubwürdig rübergebracht wurde.

    Nichts. Ist. Echt. Im. Fernsehen. Nichts. Nichts. Nichts. Der jüngste Skandal um die Fake-Vorwürfe gegen Joko&Klaas zeiget das und ist nur die Spitze des Eisbergs.
  • Pascal Scherrer 07.05.2020 08:53
    Highlight Highlight Trivia:

    "Tot hot to handle" ist von der Folge "The Contest" der Kultserie "Seinfeld" inspiriert, die 1992 ausgestrahlt wurde.

    Also im Prinzip eine Netflix-Adaption einer Sitcom-Episode. 🤷‍♂️
    • THN 07.05.2020 15:01
      Highlight Highlight Seinfeld oder nicht Seinfeld, das ist hier die ver(net)flixte Frage
  • jackthebee 07.05.2020 08:30
    Highlight Highlight Agree, fand die Serie auch super :) Trotzdem kleine Kritik: Fand es schade, dass es teilweise so dargestellt wurde, als hätten (insbesondere) Frauen hauptsächlich viel Sex, weil sie unsicher sind und ihren Selbstwert nicht kennen. Das untergräbt in meinen Augen ein kleines bisschen die sexuelle Selbstbestimmung der Frau - als ob wir Sex nicht einfach geniessen könnten und deshalb, aus reiner Freude daran, viel davon hätten!
    (Ich spiele vor allem auf die Folge "Sisters over misters" an)
  • Blitzesammler 07.05.2020 06:47
    Highlight Highlight Nachdem ich gelesen habe was diese Singles so ,,rauslassen,, ist es WIEDERMAL absolut klar wieso es Singles sind!!👍🥴🤣
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 07.05.2020 03:09
    Highlight Highlight Just stopped by to read the comments.

    Aber dann stellt man sich dennoch zwei essenzielle Fragen: Wer schaut sowas? Und warum?
  • Panic4Clicks 07.05.2020 01:29
    Highlight Highlight Abfall-TV für die Unterschicht, jetzt auch auf Netflix.
    • Adam Smith 07.05.2020 09:10
      Highlight Highlight Ich gehöre bildungstechnisch und vermögenstechnisch zur Oberschicht und habe es mir trotzdem angesehen. Menschen zu verurteilen, auf Grund solcher banaler Sachen, sehe ich auch als Angewohnheit der Unterschicht.
    • Panic4Clicks 07.05.2020 10:35
      Highlight Highlight ... sorry, geistige Unterschicht. Da muss ja was fehlen, wenn man sich so einen Schwachsinn zuführen muss.
    • Bits_and_More 07.05.2020 10:59
      Highlight Highlight Nach einem stressigen Tag, zig E-Mails, Meetings und Problemen kann eine seichte Unterhaltung auch einfach entspannend und entschleunigend wirken. Es muss nicht immer Art-Cinema aus <beliebiges, aber wenig bekanntes Land> in Schwarz/Weiss und mit Untertiteln sein.

      Das hat gar nichts mit Intelligenz zu tun.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Clank 07.05.2020 00:43
    Highlight Highlight Und jetzt zur Show: Nix besonderes, selbst für Reality-TV Fans.
    Während die ersten 2 Folgen noch unterhaltsam sind, nimmt sich die Show dann selbst zu ernst, sodass es nur noch langweilig und kitschig wird. Plötzlich haut man Folge für Folge die üblichen Klischees von Selbstliebe, schwere Vergangenheit etc. Wie man es sonst schon halt kennt. Man hat schnell alles durchschaut und die Kandidaten (auch die Neuen) werden einem schnell langweilig. Es entstehen kaum neue Paarungen und als Zuschauer kommt man zur bitteren Erkenntnis, dass TV-Liebe ohne Rumgemache nicht mal halb so interessant ist.
    • Clank 07.05.2020 00:50
      Highlight Highlight Vor allem wenn die Gespräche, die einem als tiefe emotionale Verbundenheit verkauft werden, so lahm sind. «Ich hab ein Kind» so deep! Nicht mal die Botschaft, die man vermitteln wollte, kommt an. Ironischerweise bleiben am Schluss genau die zusammen, die sich von Anfang an heiss fanden und das Geld gewinnen alle, obwohl sich manche an gar keiner Regeln halten konnten, andere nicht mal halb so lange an der Show teilnahmen.
      Fazit: Entweder ihr findet die Kandidaten heiss genug oder ihr werdet eure Zeit mit Kitsch vergeuden, wo sich Leute mit Schlamm bemalen, um einen Streit zu schlichten.
    • Schlüsselblüemli 07.05.2020 10:23
      Highlight Highlight Voll deiner Meinung. Persönlich finde ich die dating shows auf mtv eh am besten (von denen ja auch vieles kopiert wird). Und bitte auch mal ein paar schöne Männer nicht nur Babys 🙈
  • Clank 06.05.2020 23:34
    Highlight Highlight [Teil 2/3]
    «Netflix hat … einen weiteren Reality-TV Hit gelandet. Weltweit befindet sich die Show in den Netflix-Charts…»
    «Denn, wenn eine Netflix-Show bei den Netflix-Charts oben steht, muss das etwas heissen?!» Meine Güte, macht mal die Augen auf! Ihr seid doch Journalisten. Jede Netflix Eigenproduktion wird auf Netflix auf der Startseite zuoberst empfohlen. Netflix hat auf Netflix ein komplettes Monopol. Jetzt haben sie dazu die Anzahl Eigenproduktionen massiv erhöht, und zwar in absolut jedem Bereich (Filme, Serien, Dokus, Reality-TV, Animes). ...
  • Drunken Master 06.05.2020 22:18
    Highlight Highlight Hat sie nicht 😜
  • Gowynda 06.05.2020 21:03
    Highlight Highlight Als passionierter Reality-Dating-Show-Gucker muss ich THTH auch loben. Während Formate wie Bachelor fast nur darauf aufbauen, dass man alle Personen unsympathisch findet, hat THTH einen positiven Charakter. Ja, es gibt ein paar Intrigen, doch am Ende ist es kein reines Rumgezicke von allen Seiten. Auch dass man Haley keinen grosse Aufmerksamkeit schenkt, gefällt. Nicht wie bei Bachelor, wo es die Nervigsten am weitesten bringen.

    Auch wirken die Charaktere und deren Entwicklung ehrlich und berühren, nicht wie bei Love is Blind. V.a. der Männerworkshop war Reality-Show-Weltklasse!
  • dämittemgröschte 06.05.2020 20:50
    Highlight Highlight Schon noch krass was man so alles verpassen kann im Leben.
  • Pukelsheim 06.05.2020 20:48
    Highlight Highlight
    Play Icon
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 07.05.2020 03:11
      Highlight Highlight Der Planet kann nichts dafür. Die Leute sollten einfach alle Kondome benutzen. Dann wird's allmählich wieder besser.
  • I don't give a fuck 06.05.2020 20:40
    Highlight Highlight geil, ne bessere alternative zu pornos, einfach mit weniger story.
  • w09 06.05.2020 20:39
    Highlight Highlight Wieviele Autoren da wohl an den Sprüchen sitzen?
    Wenn schon scripted, dann gutes Drehbuch/Schauspieler? Ist ein Review zu BBC/Hulu "Normal People" vorgesehen?
  • Erklärbart. 06.05.2020 20:30
    Highlight Highlight Viele meiner Kolleginnen über die Bachelorette Kandidaten (Typen): wo findet 3 Plus diese Trostpreise?

    Ja ok, ist etwas oberflächlich, aber who cares und ehrlich gesagt geht's ja nur darum...

    Hingegen die Kandidaten und Kandidatinnen von Too Hot to Handle sind (bis auf Harry) alles andere als Trostpreise.

11 Retro-Bilder von beängstigend lockeren Erziehungsmethoden

Heute wird über Impfungen, Helikoptereltern und alternative Erziehungsmethoden diskutiert. Das hat früher wohl niemanden so wirklich interessiert. Denn die folgenden Bilder zeigen, wie tiefenentspannt manche Eltern damals bei ihrer Erziehung waren ...

(ek/sim)

Artikel lesen
Link zum Artikel