Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn du diese 18 Dinge tust, bist du ein richtiger Tubel*



*Tubel = Vollidiot, Arschloch, Flachzange ... Such dir was aus.

Eine Prise Anstand und Respekt gegenüber Mitmenschen und der Natur und schon könnten wir ein fröhliches Miteinander leben. Dass besonders Touristen lieber egoistisch als respektvoll handeln, haben wir gestern gelesen.

Aber auch im Alltag wäre von gewissen Leuten mehr Respekt wünschenswert, wie die folgenden Beispiele auf den Punkt bringen.

Absperrungen sind, wie jeder weiss, nur dafür da, damit sie ignoriert werden könnten. Das weiss auch Papi.

Bild

bild: reddit

Seinen angelutschten Kaugummi irgendwo hinzukleben, ist schon assi genug. Aber ...

Bild

bild: imgur

... auf einem Knopf ist es einfach nur noch arschig.

Bild

bild: imgur

Apropos ÖV. Wenn ihr gnädigerweise andere Leute auch sitzen lassen würdet – das wäre schampar nett!

Bild

bild: reddit

...

Bild

via twitter

Echt jetzt?!

Bild

bild: imgur

Du machst Schmierereien in die Natur oder auf Denkmäler? Tubbel!

Bild

bild: imgur

Lasst uns raten: Drei Meter weiter drüben steht ein Kübel.

Bild

bild: imgur

(╯°□°)╯︵ ┻━┻

Bild

bild: imgur

Passend dazu eine Slideshow:

Unten geht's weiter ...

Leute im Flugzeug, die du kennst – und ein bisschen hasst

Doppelt 🙄

Bild

bild: imgur

Dass hier jemand im Laden Windeln gewechselt hat, ist nicht der Punkt. Die Entsorgung ist das Problem.

Bild

bild: Reddit

So einen Laden verlassen? Ach, Leute. Und bevor wir jetzt die Kinder der Sauerei bezichtigen ...

Bild

bild: reddit

Nopes. Erwachsene können es genau so wenig.

Bild

bild: reddit

Neues Arschloch-Level in Sachen Trinkgeld erreicht.

Bild

bild: imgur

Auch so «lustig»:

Bild

bild: imgur

WTF.

Bild

bild: imgur

Es ist fast schon absurd, hier nicht zu merken, dass es sich nicht gehört.

Bild

bild: Reddit

Passend dazu:

Bild

bild: reddit

Bonus:

Leute, die kurz nach der Landung ...

BildBild aufdecken

bild: twitter

Wenn du deinen Aggressionen freien Lauf lassen würdest

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

164
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
164Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Freischütz 30.08.2019 14:19
    Highlight Highlight Nummä Tublä uf därä Chuglä….
  • piccatamilanese 30.08.2019 11:23
    Highlight Highlight Ich könnte mich endlos darüber echauffieren, aber stattdessen möchte ich lieber ein herzliches Dankeschön an die Mitmenschen aussprechen, die respektvoll auf ihr Umfeld und die Umwelt achten!
  • Statler 30.08.2019 11:21
    Highlight Highlight Man könnte das auch anders formulieren.

    In einer Gesellschaft, die so sehr auf Äusseres fixiert ist und die «Schönheit» des eigenen Erscheinungsbilds anscheinend das Wichtigste im Leben ist, macht solches Verhalten diese Bemühungen augenblicklich zunichte.
    Wer sich so verhält, kann noch so mit Klamotten und was-sonst-noch glänzen - es macht Euch hässlich.
  • niklausb 29.08.2019 18:35
    Highlight Highlight Ist für alle die welche meinen dies sind neue Probleme.

    Benutzer Bild
  • Iltis 29.08.2019 16:37
    Highlight Highlight In den Hauptverkehrszeiten alleine in einem Fahrzeug für 5 im Stau stehen.
  • Scherzkeks4104 29.08.2019 14:51
    Highlight Highlight Ich musste einen Kollegen darauf hinweisen, dass er seine Popcornbackung doch beim Hinausgehen aus dem Kino in den Abfall werfen könnte. Er war der Überzeugung, dass er für das Aufräumen des Kinosaales ja mit seinem Ticket bereits bezahlt habe.
    Aber es hat gefruchtet, jetzt wirft er brav sein Gschmäus in den Abfall wenn wir zusammen im Kino sind. 😊
    • Genti 30.08.2019 08:05
      Highlight Highlight Nicht ins Kino gehen wäre ebenfalls eine Lösung. Damit könnte man sich sogar 1h eine Putze leisten und Popcorn essen.
    • Lioness 30.08.2019 14:18
      Highlight Highlight Das finde ich sehr gut von ihnen. Ein Säuniggel weniger. Ich finde es auch haarsträubend was man zum Teil im Kino sieht. Die Sitzerhöher für die Kids sind auch so ne Sache. Mit reinnehmen kann man sie, aber nicht alle nehmen sie wieder mit raus.
    • M.aya 30.08.2019 15:27
      Highlight Highlight "Eine Putze"....diese Bezeichnung, auch wenn der Rat ansich wohl gut gemeint ist, zeugt nicht gerade von Respekt gegenüber dem Frauen die hinter Dir und Anderen her putzen und entspricht in etwa den Bildern 1- 18.
  • Chris69 29.08.2019 14:00
    Highlight Highlight Was ist eigentlich die weibliche Form von Tubel? man müsste das doch jetzt korrekterweise schreiben
    • Heimwerkerkönig 29.08.2019 22:33
      Highlight Highlight Tubelle
    • Blitzmagnet 30.08.2019 06:24
      Highlight Highlight Tubeline
    • pun 30.08.2019 10:09
      Highlight Highlight Ich glaube Tubel ist geschlechtsneutral, obwohl es "de" oder "en" Tubel heisst.
  • fandustic 29.08.2019 13:19
    Highlight Highlight Das Schuhregal-Bild, erinnert mich leicht an meinen ersten Besuch in London vor X-Jahren. Oxford Street, Samstagmorgen! Mit meiner Freundin und ihrer Schwester dahin....lego mio, nie wieder!!! Es war unmöglich in ein Kleidergeschäft zu gelangen (nebst dem Gedränge), ohne auf am Boden liegende Kleider zu treten. Leute die Kleider ab dem Kleiderständer hängen, ansehen, auf den Boden schmeissen und weiter zum nächsten Kleiderständer. Die Verkäuferinnen dort haben keine "beratende", sondern eine "aufräumende" Funktion....ich traute meine Augen kaum, der absolute Wahnsinn!
    • Inspektor 29.08.2019 14:03
      Highlight Highlight Ja das habe ich in London auch erlebt. Echt Übel! Traute meinen Augen nicht.
      Aber all diese Sachen werden vermehrt auftauchen. Kann es bereits Bestätigen das wir Schweizer auch nicht besser sind. Kunden fassen alles an, auch wenn es nicht ihnen gehört sondern einem anderen Kunden. Alles muss immer sofort sein, teuer darf es auch nicht sein. Online wollen sie es nicht bestellen, da Qualität nicht gut.. usw.... Zum kotzen. Würde gerne manchmal bei denen ins Geschäft kommen und sie auch genau gleich behandeln.. doch was nützt es... Bleibe lieber freundlich..evt bleibt was hängen...

    • M.aya 30.08.2019 15:31
      Highlight Highlight Das erlebt man heute in Genf, Lausanne, Zureich, Basel, Bern in jeder H&M-Filiale. Und das Personal hat auch da "nur" eine aufräumende Funktion.
  • TanookiStormtrooper 29.08.2019 13:18
    Highlight Highlight Immerhin hat sich Mr. 1$-Trinkgeld beim falten Mühe gegeben.
    Sein Kollege könnte auch schlimmer sein, wenn er das Glas direkt und ohne Untersetzer auf den Tisch gelegt hätte. Mit diesen Untersetzern aber zugegeben schwierig...

    Das mit den Füssen hatte ich auch mal. Erschwertermassen im Ruheabteil der Deutschen Bahn in Kombination mit billigen Kopfhörern, Deutschrap und mitgesinge. Schlimmste Zugfahrt meines Lebens.
  • sheshe 29.08.2019 12:56
    • Kong 29.08.2019 22:50
      Highlight Highlight top 👍
  • DangerousMind 29.08.2019 12:51
    Highlight Highlight Mist machen alle Jugendlichen. Das ist Teil ihrer Entwicklung, insbesondere in der Pubertät. Sie sammeln notwendigerweise Grenzerfahrungen. Aber wie der Ausdruck sagt, darf auch durchaus jemand die 'Grenze' markieren und das auch sagen. Wenn dann allerdings die Kids auf die Idee kommen selbst Erwachsene anzugreifen hört das nicht physische aber DEFINITIV auf. Bei ebensolchen hat wohl die gesamte Erziehung durch die Eltern schlicht nicht stattgefunden. Also müssten eigentlich bei Grenzerfahrungen jeglicher Art, primär die Eltern angemessen bestraft und korrigiert werden.
  • Robi14 29.08.2019 12:50
    Highlight Highlight Das mit der Landung regt mich am meisten auf! Als Pilot würd ich immer eine Vollbremse machen solange das Anschnallzeichen noch leuchtet! Ist zwar kindisch, stell es mir aber befriedigend vor.
    • bebby 30.08.2019 22:34
      Highlight Highlight Flugangst, WC-Pause und Klaustrophobie sind vermutlich die Gründe dahinter.
      Aber als Mitpassagier kann einem das völlig egal sein, es nimmt einem ja niemand den Platz weg, oder? Ich sag nur noise cancelling Kopfhörer und gut ist:-)
  • So en Ueli 29.08.2019 12:31
    Highlight Highlight Menschen die einfach nur ohne Respekt und Manieren in der Welt herumlungern gehören geschlagen. Ein Schlag auf den Hinterkopf hat schon grosses Bewirkt.
    • Nick Name 29.08.2019 13:33
      Highlight Highlight Schon gut.
      Und jetzt auf zum Sammeln und Jagen!
    • So en Ueli 29.08.2019 13:46
      Highlight Highlight So à la Purge?
  • neckslinger 29.08.2019 12:30
    Highlight Highlight Wir gingen essen. Dann zahlten wir mit Karte... Neuerdings kann man da ja gleich auch Trinkgeld geben. Mein Kollege hat dann "5" eingetippt. Als wir nach ein paar Minuten die Rechnung betrachteten fiel uns auf, dass wir ganze 5 Rappen Trinkgeld gaben. Als wir aufstanden, haben wir dann einen Fünfliber liegen gelassen. Man kamen wir uns blöd vor. 😅
    • So en Ueli 29.08.2019 13:47
      Highlight Highlight Wow, du bist super. Das hast du wirklich toll gemacht. *diraufdieSchulterklopf*
    • neckslinger 29.08.2019 17:50
      Highlight Highlight Falls es dir noch nicht aufgefallen ist, wir waren zu zweit.


      Aber einen hab ich noch:

      Mer hend en Ueli, mer hend en Ueli, so en Ueli! *gibemdieButzi*😉
  • Capy aka PHI (formerly known as Pat the Rat) 29.08.2019 11:58
    Highlight Highlight Danke dafür, Frau Sigrist. Jetzt muss ich hässig in die Mittagspause.

    🤬👿🤬👿
  • Magnum 29.08.2019 11:23
    Highlight Highlight Leute, die bei Medienkonferenzen weit vorne sitzen und mit dem Tablet Photos machen: Eigentlich ein Fall für die Security, einmal rausschmeissen bitte.
  • iNafets 29.08.2019 11:09
    Highlight Highlight Noch lieber mag ich die Velofahrer, die nebeneinander auf der Strasse fahren. Und wenn man nach ein bisschen Geduld (ich fahre ja nicht einen Tesla, den man nicht hört) hupt, kassiert man einen Stinkefinger... Herrlich.
    • Drmaettu 29.08.2019 11:29
      Highlight Highlight Wenn ich nicht gerade in eile bin, halte ich vor solchen Exemplaren an und stelle sie zur Rede
    • Walter Sahli 29.08.2019 12:32
      Highlight Highlight Ich brülle jeweils in Autos, die an der Ampel ganz rechts halten müssen und so den Velos den Weg versperren, rein "Muss links von Ihnen noch einer hin, oder was?"
      Nur weil man eine Karre unter dem Hintern hat, ist man nicht automatisch mehr wert als andere. Und gerade in der Stadt sind's die Autos, die den flüssigen Verkehr behindern.
    • wipix 29.08.2019 13:10
      Highlight Highlight @Walter Sahli
      Es gibt Situationen, wo der Autofahrer dem Velofahrer bis zum dritten Auto mit ganz rechtsfahren den Weg versperren muss. Nämlich dann, wenn man rechts abbigen muss und Velo geradeaus fahren können. Auch beim Kreisel, erste Ausfahrt raus versperre ich rechts den Weg. Dies wird so erwartet und geschult in den Fahrschulen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Knety 29.08.2019 10:17
    Highlight Highlight Diese Aufzählung ist unendlich verlängerbar.
  • Al Paka 29.08.2019 09:57
    Highlight Highlight Letzten Sommer im Coop, bei einer grossen Box mit Wassermelonen.
    Ein Vater mit Kind und einem Freund des Vaters.
    Das Kind nimmt eine Melone und schmiss sie mit Wucht auf den Boden. Der Vater wollte sie heimlich wieder in die Box legen.
    Da ging sein Freund dazwischen und er meldete es dann wider Willen...
    Aber, so wie ich es mitbekommen hatte, kein Wort zu seinem Sohn, dass man so etwas nicht macht...
    • Calimoerchen 29.08.2019 10:17
      Highlight Highlight Ja die Zeiten der antiautoritären Erziehung macht die ganze Gesellschaft wahnsinnig! Kinder sollen nicht geschlagen werden, aber erzogen. Und die Eltern noch dazu! 😡
    • Al Paka 29.08.2019 10:56
      Highlight Highlight Genau, es bräuchte irgend etwas dazwischen.
      Gewalt ist sicher die falsche Lösung, aber gar nichts dagegen zu machen/sagen ist auch keine Lösung.
    • niklausb 29.08.2019 15:41
      Highlight Highlight Praktisch die selbe Situation (2 Kinder 1 Mami) im Migros vor einigen Wochen: Kind lässt Melone fallen weil schwer, es tätscht und sprengt die Melone, Mami sagt hopla schiebt die Melone links und rechts schauend mit dem Fuss zwischen die Paletten (waren 2 Melonenpaletten) und geht ohne ein tadelndes Wort an s Kind weg. Kind 2 findet das dies ja noch lustig sei, d. H. Melone nummer 2 am Boden und die gleiche Reaktion von Mami nur diesesmal sagt sie "so kömmet jetzt mir hän kei zyt" und wegg waren sie. Ein andere Kunde hat dann der einen Verkäufferin gemeldet das da 2 Melonen am Boden sind. :(
    Weitere Antworten anzeigen
  • Luzifer Morgenstern 29.08.2019 09:56
    Highlight Highlight Ich möchte um Zurückhaltung bitten beim Bild mit dem Behindertenparkplatz.

    Vielen Leuten sieht man die Behinderung nicht an. Und diese Woche konnte ich beobachten wie viel Platz ein Rollstuhlfahrer braucht, wenn er aus seinem Auto aussteigen will.

    Und man sieht dem Bild nicht an, wie der Platz aussah, als das Auto auf den Platz fuhr. - Vielleicht standen da noch zwei Fahrräder oder ein Einkaufswagen von der Flachzange, die jetzt spurlos verschwunden ist.
  • Denk-mal 29.08.2019 09:50
    Highlight Highlight @Grave ....lieber nicht an die Ohren. 1955 waren "chläpf ad ohre" Schulmodell. Schon bei kleinen Dingen. Ein Schulkollege kriegte effektiv einen Ohrenschaden. Mir schriss man sogar Haare aus dem Kopf, worauf mein Vater mit Begleitbref und den Haaren die EZ Bern erreichte. Nie kam eine Antwort zurück. Damals hatten Schule, u.v.a.Elternhaus mit Körperstrafen freie Bahn. Ich hatte oft unterlaufene Blutflecken. Bei Routinenkontrollen vom Schularzt hiess es einmal "hesch nid gfolget, gäll..." Nach heutiger Psychologie wäre es möglich etwas zu ändern. Wer beginnt? Greta soll mal ran:-)
    • Shikoba 29.08.2019 10:42
      Highlight Highlight Warum beginnen? Züchtigung ist in der Schule schon lange verboten, und auch Ärzte reagieren heute anders.
    • Bits_and_More 29.08.2019 11:15
      Highlight Highlight War bei uns in den 90er Jahren z.T. noch so. Die Lehrerin hat einen Schüler an den Stuhl gefesselt, andere im Turnunterricht an den Haaren gezogen oder gegen die Wand geklatscht.
      Wir waren damals in der 1. Klasse in der Primarschule. Wir dachten alle, dass sei halt ganz normal wenn man etwas nicht kann oder frech ist. Später war natürlich allen klar, dass ein solchen Verhalten nicht geht, aber für Kinder schaut halt die Welt häufig anders aus.
    • So en Ueli 29.08.2019 13:51
      Highlight Highlight Na ja man sieht was die lasche Art und Weise wie man in der Schule mit den Schülern umgeht bewirkte. Die Schülerinnen und Schüler haben keinen Respekt mehr vor einer Lehrperson und scheren sich nicht um das was man ihnen sagt. Früher hörte man auf Autoritätspersonen. Diese Respektlosigkeit ist einfach nur zum Kotzen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • miggtre 29.08.2019 09:48
    Highlight Highlight Neulich in der Migros:
    Gruppe von mehreren Müttern mit ihren Kindern am "Einkaufen" - war wohl eher Spielplatz-Alternative für die Kinder...
    Die Kinder quengelten, weil sie Chips wollten, die Mütter ignorierten sie, da hat ein Mädchen (ca. 12, 13 jährig) den Chipssack mehrmals fallen gelassen und anschliessend auf einer Gefriertruhe deponiert. Keinen hats interessiert.
    Noch schlimmer sind nur jene Leute, welche gekühlte Produkte irgendwo hinschmeissen und man das dann wegwerfen muss...
  • Denk-mal 29.08.2019 09:41
    Highlight Highlight @Walter Sahli..., leider zu spät. Wir leben zwei Generationen nach 1968, also hätten die Eltern der letzten Generation ein oder umschwenken ergo es zum Besseren machen müssen. Ändern geht nur à la Singapur-Art. Hohe Bussen!? Wird nichts bringen, wenn nur schon bei schlechten Noten oder einer nicht zarten Zurechtweisung die Eltern mit einem Anwalt drohen... Fazit: Es wird noch rüpelhafter werden. Warum? Würden in einem Zug z.B. vier Leute aufstehen, hintreten und dem Zögling sagen wo es langgeht, müssten sich diese u.U. wegen Nötigung bei einem Richter einfinden...
    • Luzifer Morgenstern 30.08.2019 10:22
      Highlight Highlight Du erinnerst mich gerade an Sokrates. Der hat sich nämlich auch über den Sittenzerfall und die schlecht erzogene Jugend beklagt.

      Merksch?
  • Eric Lang 29.08.2019 09:29
    Highlight Highlight Trotzdem werden mindestens 87 Prozent der Leser hier, bei der nächsten Landung aufspringen, kaum ist der Gong für die Gurte ertönt.
    Nehmt Euch mal selber an der Nase.
    • DerHans 29.08.2019 10:15
      Highlight Highlight Die hören den Gong gar nicht weil überall schon die Schnallen klackern. Allgemein scheint sich, sobald gewisse Menschen einen Flughafen betreten, das Hirn auszuschalten. Angefangen beim Rolltreppenende versperren, beim Checkin nicht wahr haben wollen warum man den 50kg Koffer nicht mit nehmen darf, beim Securitycheck sich nicht schon beim Anstehen vorbereiten und vor einem 12h Flug sich schon 45 min vor Boarding der Schlange anstellen. Ich werde es wohl nie verstehen.
    • Johnny Marroni 29.08.2019 10:19
      Highlight Highlight Habe ich auch gedacht ...
    • bebby 30.08.2019 22:45
      Highlight Highlight Vielleicht würde es helfen, wenn wir anfangen könnten, fliegen als etwas völlig normales zu betrachten. Das würde aber auch bedeuten weg mit den Sicherheitskontrollen und dem Boardingprozedere. Einfach einsteigen wie in einen Zug. Vor gut 20 Jahren war das noch möglich.
      Wir überschätzen die effektiven Gefahren masslos. Rein statistisch müssten wir solche Kontrollen beim PW einführen, wo jedes Jahr hundertausende sterben, und nicht im Flugverkehr, wo jedes Flugzeug x-mal abgecheckt wird bevor es fliegt.
      Gutes Beispiel: nach 9/11 sind mehr an zusätzlichen Autounfällen gestorben als im Attentat.
  • SIEGLINDE 29.08.2019 09:29
    Highlight Highlight Ja die Jugend ist ja einfach nur RESPEKTLOS und das liegt doch wohl NUR in der Erziehung, denn die Lehrer sind ja nicht verpflichtet euch die Monster noch zu erziehen....fängt doch mal schon beim Grüßen an und wo der Jugend eine in den Arsch getreten gehört wenns die Füße auf den Sitzplätzen haben.....und mit ihren fetten Ärschen sitzen während 80 jährige stehen müssen.....oder Berufstätige die den VOLLEN PREIS für Öffis zahlen und die jugend fährt ja GRATIS Unverschämtheit finde die Gratis fahrten gehören gestrichen sollen auch zahlen bekommen e genug Kindergeld
    • tantemagda 29.08.2019 10:13
      Highlight Highlight Dieser Kommentar ist schon do absurd, dass ich gar nicht weiss, wie man darauf antworten sollte 🧐
    • Calimoerchen 29.08.2019 10:20
      Highlight Highlight 👍🏻👍🏻👍🏻 Die Kinder können nicht mal viel dafür. Die Eltern gehören geklopft
    • Johnny Marroni 29.08.2019 10:22
      Highlight Highlight Gratis fährt man genau bis man 6 Jahre alt ist ... Krieg Dich wieder ein.
      Ausserdem laufen heute alle Eltern Sturm, wenn ein Lehrer oder sonst ein Erwachsener das eigene Kind zurecht weist. "Was? Mein Justin-Joël? Der ist perfekt wie er ist, wagen Sie es bloss nicht, ihm etwas beizubringen, er ist als Heiland geboren!"
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kaishakunin 29.08.2019 09:25
    Highlight Highlight So sieht halt leider ein verhalten unbewusster Menschen aus. Wer sich selbst nicht wahrnimmt und nicht über den Tellerrand denkt, beansprucht leider meist einfach zu viel Platz. Sei es physisch, olfaktorisch oder akustisch. Da der öffentliche Raum immer enger wird, werden auch wir nicht darum herum kommen, immer mehr Regeln einzuführen, obwohl vieles einfach eine Frage des Anstandes, der Empathie (oder eben der Selbstwahrnehmung) wäre.
    • Ricky 63 29.08.2019 13:39
      Highlight Highlight Wie Du ja richtig schreibst, sind eigentlich die fehlende Eigenwahrnehmung, Empathie, Anstand - wie hätte ich es denn selber nicht gerne, etc. das Grundübel. Wenn man sich einen Sch.... darum kümmert, was Recht und Ordnung ist, dann nützen alle weiteren Regeln und Gesetze nichts, weil dann auch die Mittel zur Durchsetzung zur Verfügung stehen müssen. Da brauchen wir heute schon halt Zivilcourage, Grenzen zu setzen und diese auch einzufordern.
  • who cares? 29.08.2019 09:20
    Highlight Highlight Auch kürzlich angetroffen: Mutter ist mit ca. 4jähriger Tochter im Kleiderladen. Die Tochter rennt zu einem Ständer mit Jacken, schaut sie durch und reisst eine runter. Alles unter den Augen der Mutter. Mutter ruft Kind zurück zu sich. Jacke bleibt liegen.

    Letzthin hat mein Freund einen Typen darauf angesprochen, dass er doch bitte die Scheisse seines Hundes auflesen soll. Und der Hund hatte nicht etwa auf Feld oder Wiese gekackt, sondern auf den Pflasterstein neben dem Eingang eines Ladens in der Innenstadt.
    • Bienchen 29.08.2019 10:13
      Highlight Highlight Hundehalter, die die Scheisse ihrer Hunde nicht wegmachen, sind Tubel.
      Zum Trost allerdings noch dies: Die meisten Hundehalter machen es weg und auf 10 Hundehalter-Tubel gibts einen Hundehalter, der auch die Scheisse fremder Hunde wegmacht (und wenn auch nur, damit es der eigene Hund nicht frisst).
      PS. Ich musste schon etliche Male meinen Hund davon abhalten, an geteerten Fusswegen Menschenkot zu fressen. Der Begriff „Tubel“ scheint mir für diese Sorte Grüsel unzureichend. Assis gibts mit und ohne Hunde.
    • Luzifer Morgenstern 30.08.2019 10:38
      Highlight Highlight Eine Alternative in 4 Schritten

      1.
      Selber aufheben

      2.
      hinterherlaufen

      3.
      in die Einkaufstüte oder Handtasche legen

      4.
      sagen: „Sie haben da was verloren.“

      ______
      Ich kommentiere für einen Freund. Er beisst nicht mit den Zähnen.
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 29.08.2019 09:08
    Highlight Highlight Du machst Schmierereien in die Natur oder auf Denkmäler? Tubbel!

    Oder auf dem hunderte von Jahre altem Lindenhof🙄
  • kupus@kombajn 29.08.2019 08:43
    Highlight Highlight Ich habe von meinem Arbeitgeber eine Anstecknadel mit Firmenlogo bekommen. Die stecke ich nie an, habe sie aber immer dabei....genau für solche fremden Füsse, welche wie auf Bild 9 neben meinem Sitz von hinten auftauchen.
    • Luzifer Morgenstern 29.08.2019 10:02
      Highlight Highlight Rosaroter Nagellack oder ein Edding wäre auch eine Lösung. Das traumatisiert wahrscheinlich besser.

      Und man kann es im Wahlplakatherbst nicht zu oft sagen: Ein Edding gehört in jede Hosentasche.
    • So en Ueli 29.08.2019 13:54
      Highlight Highlight @Luzifer Morgenstern "Und man kann es im Wahlplakatherbst nicht zu oft sagen: Ein Edding gehört in jede Hosentasche." Geht das nicht unter Sachbeschädigung?
    • Luzifer Morgenstern 29.08.2019 16:45
      Highlight Highlight @So en Ueli

      Der Besitz von lösemittelhaltigen Filzstiften in kleinen Mengen zur Vorbereitung des Eigenkonsums ist in der Schweiz nicht strafbar.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Al Paka 29.08.2019 08:37
    Highlight Highlight Wie ein Kollege immer zu sagen pflegt:

    "Es gid eifach zviel Tuble uf dere Chugle"



    Was ich vor kurzem noch in den ÖV erlebt habe:
    Okey der Geruch war nicht das Schlimme.
    Aber neben mir ass jemand einen Kebab und trank ein grosses Redbull dazu.
    Eine feine Geruchsexplosion.
    Schlimmer aber wie er gegessen hatte, am Schluss lag der halbe Kebab am Boden verteilt, die Tomaten schmiss er selber zu Boden, der Rest fiel beim verschlingen runter. Zur Krönung fiel noch die Dose um und leerte aus. Und das in einem frisch geputzten Zug. Er setzte sich um und tat so als wäre nichts geschehen...
    • insider 29.08.2019 09:20
      Highlight Highlight Und du hattest die Zivilcourage ihn darauf aufmerksam zu machen?
    • p4trick 29.08.2019 09:51
      Highlight Highlight Da wäre eine Ohrfeige angebracht.
    • Al Paka 29.08.2019 10:26
      Highlight Highlight (Zweiter Versuch😒)

      Ja ich habe ihn darauf aufmerksam gemacht. Seine Reaktion war nicht gerade freundlich, da habe ich es dabei belassen.
      Habe einfach noch die Verschmutzung gemeldet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Zinni 29.08.2019 08:07
    Highlight Highlight Gleich zwei invalidenparkplätze!? Der muss ja unheimlich behindert sein.
  • super_silv 29.08.2019 08:04
    Highlight Highlight Leute die mittig gehen bei einem Weg der auch von Velos benutzt wird. Am besten noch hin und her schwanken oder sich gleich in 3 er Gruppen nebeneinanderstelllen.
    • Goon 29.08.2019 08:17
      Highlight Highlight Es ist eh krass wieviele Leute nicht einfach geradeaus gehen können. Da wird auf dem Trottoir wie du sagtst hin und hergeschwankt
    • The Count 29.08.2019 08:19
      Highlight Highlight Blitzers triggered 😂
    • Petitsuisse 29.08.2019 08:45
      Highlight Highlight Velofahrer, die auf Wegen rasen wo auch Kinder spielen und auch Hunde frei rumlaufen dürfen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • pusteherz 29.08.2019 07:55
    Highlight Highlight Das macht mich so wütend! Hat alles mit Anstand und gesundem Menschenverstand zu tun und scheint trotzdem so vielen Leuten zu fehlen...
    • hockeyaner 29.08.2019 08:58
      Highlight Highlight Das ist leider heutzutage der normal Zustand! Wenn man dann noch was sagt werden sie gleich aggressiv!
  • Janis Joplin 29.08.2019 07:51
    Highlight Highlight Was den ÖV angeht, müsste man den "Punkt" in dieser Aufzählung auf einen Leitfaden erweitern.

    Ihr könnt euch bei Zweiersitzen in Reihen schon auf den Äusseren (nicht den am Fenster) setzen - aber BITTE rollt dann nicht mit den Augen und dreht euch halbherzig zur Seite, wenn jemand den Fensterplatz in Anspruch nehmen möchte, oder sich erdreistet VOR eurer Haltestelle aussteigen zu wollen.
    Und nein, deine Tasche hat kein GA, sondern setzt sich gern vor, unter oder auf dich!
  • Absintenzler 29.08.2019 07:51
    Highlight Highlight Wenn sich so ein Schweissfuss von hinten auf deine Armlehne verirrt: einfach mal ordentlich mit dem Rücken des Bordmagazins draufgekloppt!
    • landre 29.08.2019 08:35
      Highlight Highlight Beim ersten besser direkt ansprechen oder alternativ dran kitzeln. Erst beim zweiten Anlauf ordentlich drauf klopfen. Beim dritten aber unbedingt eng aufrollen und kräftig kloppend weich streicheln.
    • Luzifer Morgenstern 29.08.2019 10:07
      Highlight Highlight Ich glaube, ein Edding ist nicht nur wasserfest sondern auch schweissfest.
    • TheBean 29.08.2019 10:39
      Highlight Highlight Was auch hilft: einen Fussfetisch simulieren und so tun, als wäre man angetörnt. Intensives Schnuppern kann Wunder bewirken.
  • Lausi Heutenegger 29.08.2019 07:50
    Highlight Highlight Traurig ist, dass man - macht man solche Grüsel und Asis höflich darauf aufmerksam, dass ihr Verhalten daneben ist - nicht selten bepöbelt, beschimpft oder gar mit Schlägen bedroht wird..
    • TreeOfLife 29.08.2019 08:43
      Highlight Highlight Zeigt doch dann genau das passende Niveau zum Verhalten ;)
  • Goon 29.08.2019 07:27
    Highlight Highlight Denen sollte man ein paar Früchte vom Ohrfeigenbaum geben.
    • Nick Name 29.08.2019 13:54
      Highlight Highlight Genau. Wenn jemand was macht, das jemandem nicht passt, passt am besten einfach eins an die Ohren.

      ...
      Welches Zeitalter haben wir denn eigentlich?
  • Charles, Prince of Wales 29.08.2019 07:26
    Highlight Highlight Bonus 😂 Die meisten Leute trifft man anschliessend am Gepäckband beim warten.
  • Walter Sahli 29.08.2019 07:21
    Highlight Highlight Es würde mich sehr freuen, wenn sich alle User diese Bilder zu Herzen nehmen und in Zukunft insbesondere ihre Zigistummel, Jointdrehabfälle und Essensverpackungen selber in einem Abfallkübel entsorgen würden. Mami ist nämlich höchstwahrscheinlich grad nicht da, um hinter Euch herzuputzen. Und die Aussagen "Ich zahle schliesslich Steuern" und "Ich schaffe Arbeitsplätze wenn ich meinen Dreck liegen lasse" sind nicht Ausdruck von Erwachsen- sondern von verwöhntem Tubelsein.
    • maljian 29.08.2019 08:11
      Highlight Highlight Ist auch besonders ärgerlich, wenn das auf einem Spielplatz passiert. Meine einjährige Tochter hebt die Zigistummel immer gerne auf :-(
    • Menel 29.08.2019 10:08
      Highlight Highlight Gerade wieder letztens, beim Spaziergang durch den Wald eine ganzen Sack mit Müll gefüllt 😣
      Und ja, ich weiss, dass das nicht meine Aufgabe wäre, aber wenn ich damit Tierleid verhindern kann, dann kann ich einrach nicht anders und nehm den Mist mit.
    • Philosph 30.08.2019 04:35
      Highlight Highlight Warum mami? Papi räumt nicht hinterher?
    Weitere Antworten anzeigen
  • HugiHans 29.08.2019 07:00
    Highlight Highlight Die beiden Bilder zu Trinkgeld gehören aber bereits in die Kategorie Kreativ 👍
    • Heinzbond 29.08.2019 07:48
      Highlight Highlight Kreativ arrogant vielleicht... Ist der Dollar eigentlich wasserfest?
    • EvilBetty 29.08.2019 08:38
      Highlight Highlight Ja ist er. Das zweite ist ja wirklich kein grosses Problem, war der Gast ja so nett das Ganze auf einem Tellerchen anzurichten.
    • bokl 29.08.2019 08:46
      Highlight Highlight @Heinzbond
      Natürlich. Wie soll man ihn sonst waschen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Grave 29.08.2019 06:42
    Highlight Highlight Ein erzieherischer "chlapf ad ohre" hätte bei vielen dieser bilder nicht geschadet..
    • Pbel 29.08.2019 07:29
      Highlight Highlight Nein Gewalt gegen Kinder oder andere Personen ist nie in Ordnung, egal wie lustig das fürs sie tönt. Dadurch lernt man nur das Gewalt in Ordnung ist. Das ist wissenschaftlich belegt.
    • Ze Dude 29.08.2019 07:50
      Highlight Highlight Ich weiss nicht warum, aber ich stelle mir gerade vor wie jemand die bilder haut.
    • Hierundjetzt 29.08.2019 08:03
      Highlight Highlight War jetzt natürlich ein Aufruf zur Gewalt.

      🙄

      Trink zerscht mal es ☕️
    Weitere Antworten anzeigen

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel