Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Anfrage aus der Hölle: Dieser Mann wurde gefragt, ob er als «Freak» auftreten wolle



Es gibt Anfragen, von denen können wir uns nicht einmal vorstellen, dass sie im Jahr 2018 wirklich passieren. So eine Anfrage bekam auch Raul Krauthausen. In einer «aussergewöhnlichen Anfrage» wurde Krauthausen gefragt, ob er bei einer Veranstaltung als «Freak» auftreten wolle. Krauthausen benötigt aufgrund einer Krankheit einen Rollstuhl. Darüber berichtete Krauthausen auf Instagram und auf Twitter.

Weiter heisst es, dass man ihn mit dieser Anfrage in keiner Weise diskriminieren oder beleidigen wolle. Und das Beste zum Schluss:

«Sollten wir keine Person finden, die diese Rolle ausführen könnte, würden wir gerne einen Gipsabdruck von Ihnen anfertigen, um eine Silikonpuppe daraus zu fertigen.»

Hier die komplette Anfrage: 

WTF?

Das fragt sich auch Krauthausen, der abgelehnt hat. Zu BuzzFeed sagte er: 

«Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll mit meiner Kritik.»

«Was qualifiziert so eine Person, einen solchen Brief zu schreiben?» 

«Freakshows mit Wanderzirkus gab es im 19. Jahrhundert – what the fuck?!»

Und damit ist auch schon alles gesagt. (hd/watson.de)

«Inclusion Handicap» klagt SBB an

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Früher war sie Homöopathin – heute kämpft Natalie Grams gegen den Mythos der Globuli

Link zum Artikel

Underfucked! Mein Abend beim Single-Dinner

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Mueller ist nicht Superman – aber Trump jubelt zu früh

Link zum Artikel

Comedian Büssi teilt in der Organspenden-«Arena» gegen alle aus

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Im Netz kursieren Verschwörungstheorien über das 5G-Netz – 14 Fakten, die du kennen musst

Link zum Artikel

«Pickable» sagt Tinder den Kampf an – mit einem Trick, der vor allem Frauen gefällt

Link zum Artikel

So absurd (und zutreffend! 😱) stellte man sich 1972 die Zukunft vor

Link zum Artikel

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Michi Sunnestich 03.11.2018 21:08
    Highlight Highlight Es gibt spezialisierte Model Agenturen, die ihre Brötchen nur damit verdienen „Freaks“ zu vermitteln, zB Misfits.
    Und die Gagen als „Freak“ sind ausserordentlich gut. Man hätte die Anfrage etwas sensibler formulieren sollen, aber eigentlich ist es als Kompliment zu verstehen, wenn man vom Look her unersetzlich ist für eine Produktion.


  • Der müde Joe 02.11.2018 17:37
    Highlight Highlight Doch doch, es gibt sie noch die Freak-Show‘s - nennt sich heute einfach „der Bachelor.“😉
  • Aussie 02.11.2018 15:27
    Highlight Highlight Holt ihr eure Nachrichten jetzt auf Twitter?
    • BRO 02.11.2018 23:23
      Highlight Highlight Das ist mittlerweile die main source aller journalisten.
  • Absintenzler 02.11.2018 14:45
    Highlight Highlight Und alles "schön" in Anführungszeichen gesetzt. Ja, wirklich: WTF???

    PS: Waldorf und Städter – momoll, da weiss jemand aber wirklich "Bescheid"
  • Fumia Canenero 02.11.2018 14:05
    Highlight Highlight Wie kommen die auf die Idee, dass Krauthausen für die Rolle des Freaks geeignet sei? Wegen der Kopfbedeckung? Mein Grossvater hat auch so eine getragen.
    • LeChef 02.11.2018 14:30
      Highlight Highlight Hm, ja, warum wohl..
  • what's on? 02.11.2018 13:47
    Highlight Highlight Freakshows gibt's heute immer noch. Mit dem gleichen Gwunder, Interesse und Abscheu wie vor über 100 Jahren reiben wir uns heute die Augen ab all dem, was in den "Social Media" abgeht. Mit dem einzigen Unterschied, dass wir es heute schönreden.
    • manhunt 02.11.2018 14:01
      Highlight Highlight heute heisst es einfach nicht mehr „freakshow“, sondern „bachelor“, „dsds“, „dschungelcamp“ oder „big brother“...
    • philosophund 02.11.2018 16:54
      Highlight Highlight Oder Instagram..
    • no-Name 04.11.2018 07:25
      Highlight Highlight ...und es im Wohnzimmer stattfindet. Sonst könnten sich die Menschen nicht öffentlich darüber aufregen.

      Mal ehrlich: Wer, derer die mit erhobenem Zeigfinger durch die Welt marschieren haben selbigen nicht schon benutzt um auf Andere zu zeigen!?

Beverly-Hills-Star Luke Perry ist tot

Der Schauspieler Luke Perry von der früheren TV-Kultserie «Beverly Hills, 90210» und der Show «Riverdale» ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Er starb am Montag nach einem «massiven Schlaganfall», bestätigte sein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

Umgeben war er zuletzt von seinen Kindern, seiner Verlobten, seiner Ex-Frau, seiner Mutter sowie weiteren engen Familienmitgliedern und Freunden.

«Die Familie dankt für die Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus aller Welt erreicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel