DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Was steht denn da geschrieben? Da wollen wir jetzt mal nicht spoilern ...
Was steht denn da geschrieben? Da wollen wir jetzt mal nicht spoilern ...
Bild: www.imago-images.de
Quizzticle

Apropos Delta: Wie gut kennst du das griechische Alphabet?

14.08.2021, 12:0014.08.2021, 12:39

Liebe Quizzticle-Klasse

Wir sprechen gerade so oft über griechische Buchstaben, dass wir uns gefragt haben: Was kommt eigentlich nach Delta? Teste dein Wissen über das griechische Alphabet im heutigen Quizzticle.

Die Regeln:

  • Du siehst die griechischen Zeichen, jeweils in der Gross- und Kleinschreibung. Gesucht ist der Name der abgebildeten Buchstaben.
  • Du musst die Buchstaben-Namen nicht in der richtigen Reihenfolge eingeben.
  • Du musst nicht auf Enter drücken. Ist die Antwort richtig, wird sie automatisch in die Liste gefüllt.
  • Es läuft ein Countdown, du hast total 20 Minuten Zeit.
  • Drücke auf «Play» und los geht's!
Deine Note:
20 bis 24 Punkte: 6
15 bis 19 Punkte: 5.5
10 bis 14 Punkte: 5
5 bis 9 Punkte: 4.5
2 bis 4 Punkte: 4
Unter 2 Punkten: Nachsitzen!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sprayen gegen die Krise: Athener malen ihren Frust an die Wand

1 / 25
Sprayen gegen die Krise: Athener malen ihren Frust an die Wand
quelle: getty images europe / milos bicanski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Warum heisst es ii-Be und nicht Ypsilon-B?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Coronaskeptiker schalten Werbung auf Mega-Screen am HB – und verheimlichen die Kosten

Vor drei Monaten gegründet, machen sie jetzt Werbung an einem der meist frequentierten Orte der Schweiz. Doch woher die coronaskeptische Bewegung Mass-voll das Geld herhat, will sie nicht sagen.

«Es ish Ziit, dass d'Jugend sech wehrt», schrieb Nicolas A. Rimoldi am 26. Februar 2021 in einen Telegram-Kanal und setzte damit den Startschuss der Gruppe «Mass-voll!». Mit Gleichgesinnten will er sich gegen die Massnahmen des Bundes zur Eindämmung der Corona-Pandemie wehren. Mit der «Jugendbewegung», wie er sie nennt, will er sich seine demokratischen und grundrechtbasierten Freiheiten zurückkämpfen.

So mauserte sich Rimoldi – mit seinen 26 Jahren nicht mehr ganz so jugendlich – innerhalb …

Artikel lesen
Link zum Artikel