DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nov 20, 2016; Landover, MD, USA; Green Bay Packers' Ty Montgomery (88) carries the ball as the Washington Redskins defend during the second half at FedEx Field. Mandatory Credit: Dan Powers/Wisconsin via USA TODAY Sports

Zwei von 32 Teams, die vom Gewinn des Super Bowl träumen. Bild: usa today

Footballfan, beweise dein Wissen und zähle alle 32 NFL-Teams auf!

Bald beginnen die Playoffs und der Kampf um den Super Bowl. Zeit, um in der Regular Season alle Teams kennen zu lernen, hast du also genug gehabt. Doch kannst du dein Wissen auch abrufen, jetzt wo es zählt?



So funktioniert's:

Einfach den Namen des Teams ins Feld schreiben. Wir haben es grosszügig programmiert, ein Tippfehler liegt drin.

Weisst du nicht mehr weiter, kannst du Tipps für die verbleibenden Teams anfordern, du siehst deren Namen dann in Form eines Lückentexts. Ein Team, das du ohne Tipp weisst, gibt zwei Punkte. Eines, das du erst dank dem Tipp gewusst hast, gibt einen Punkt.

Damit du nicht einfach alle Grossstädte aufzählst, die du kennst, musst du auch den Teamnamen wissen (wäre es Eishockey z.B. Nashville Predators, nicht nur Nashville). Der Teamname alleine (Predators) reicht auch.

NFL Standorte

Dein Ergebnis

Um das Ergebnis anzuzeigen, musst du alle Teams bereits erraten oder die Frage aufgelöst haben.

watson-Blogger Manuel Akanji würde hoffentlich einen 6er holen:

Mehr Quizze dieser Art

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sie haben alle den Super Bowl gewonnen

Sex und Weinachtsmärkte haben mehr gemein, als dir lieb ist

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

US-Sportler zur Schande von Washington: «Wenn das alles Schwarze gewesen wären …»

Der Sport in den USA hat entsetzt auf den Sturm von Anhängern des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump auf das Kapitol in Washington reagiert und eine offensichtliche Ungleichbehandlung angeprangert. Vor allem in der NBA war der Aufschrei gross.

Im Gegensatz zur Absicherung der Regierungsgebäude im Sommer wegen der Demonstrationen unter dem Motto «Black lives Matter» habe er weder die Armee noch die Nationalgarde gesehen, sagte der Trainer des NBA-Teams Philadelphia 76ers, Doc Rivers, vor dem Heimspiel gegen die Washington Wizards. «Das ist in vielerlei Hinsicht ein Beweis für ein privilegiertes Leben», sagte Rivers.

«Können Sie sich heute vorstellen, was passiert wäre, wenn das alles Schwarze gewesen wären, die das Kapitol gestürmt …

Artikel lesen
Link zum Artikel