Reisen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Person in Sicherheitszone – Terminal an Münchner Flughafen geräumt



Der Terminal zwei am Münchner Flughafen ist am frühen Samstagmorgen geräumt worden, weil sich eine Person unkontrolliert im Sicherheitsbereich befand. Die deutsche Bundespolizei hat deswegen am ersten Tag der Sommerferien in Bayern die Abfertigung am Terminal gestoppt und den Bereich geräumt, wie sie per Twitter mitteilte.

Nach der Person werde gefahndet, hiess es. Die genauen Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar. Wegen des Polizeieinsatzes wurden für viele Abflüge am Terminal zwei Verspätungen angezeigt, auf dem Weg in die Ferien war bei den Passagieren Geduld gefragt.

Tausende starten an diesem Wochenende zu Beginn der sechswöchigen Sommerferien in den Urlaub. Traditionell gehören diese Tage zu den verkehrsreichsten an Deutschlands zweitgrösstem Flughafen. (sda/dpa/kün)

Update folgt. 

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Gletschersee läuft aus

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alnothur 28.07.2018 15:43
    Highlight Highlight Das "Security Theatre" in Aktion.
  • Schönbächler 28.07.2018 15:40
    Highlight Highlight Von wegen Update folgt. Die Terminals sind bereits seit 4 Stunden wieder offen.
  • c_meier 28.07.2018 11:28
    Highlight Highlight wie geht das, dass man weiss eine Person ist unkontrolliert im Sicherheitsbereich aber dann nach der Person fahnden?
    müsste doch auf Kameras ersichtlich sein oder nicht?
    • 00892-B 28.07.2018 11:59
      Highlight Highlight Wieso sollte das nicht gehen?
      Man sieht, wie du durch die Sicherheitskontrolle brichst, danach fahndet man nach dir. Nur weil man dich auf der Kamera sieht, bedeutet dies nicht, dass du dich nicht fortbewegst/versteckst.
    • derEchteElch 28.07.2018 12:32
      Highlight Highlight Alles hinterfragen, statt einfach akzeptieren wie es ist, stimmts? Sie gehören sicher zu jenen Leuten, die der Polizei, Sanität oder Feuerwehr erklären wollen, wie sie den Job zu erledigen haben.. stimmts?
    • DunkelMunkel 28.07.2018 13:05
      Highlight Highlight Nur weil man weiss, wie eine Person aussieht, heisst das ja nicht, dass man sie danach gefunden hat. Daher jetzt die Fahndung.
    Weitere Antworten anzeigen

Diese Karte zeigt, wo die Grenzen für Schweizer wieder ganz offen sind – und wo nicht

Die Sommerferien stehen für viele Schweizer an und man fragt sich: Wo kann ich überhaupt hin? In den letzten Wochen ist nochmals einiges passiert, wir zeigen, wo Schweizer einreisen können.

Da die meisten Staaten in Europa das Coronavirus einigermassen gut unter Kontrolle haben, gab es in den letzten Wochen viele Grenzöffnungen. Zwar empfiehlt das Bundesamt für Gesundheit seit dem 15. Juni weiterhin, auf nicht notwendige Auslandreisen zu verzichten. Reisen in die Länder des Schengenraums und nach Dänemark, Island, Norwegen und Grossbritannien sind aber davon ausgenommen. Einzig nach Schweden werden aufgrund der epidemiologischen Lage aktuell keine Reisen empfohlen.

Doch auch andere …

Artikel lesen
Link zum Artikel