Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die neue 200er-Banknote ist ab heute im Umlauf



Die neue 200er-Banknote ist ab heute im Umlauf. Zuerst war sie am Morgen bei der Schweizerischen Nationalbank (SNB) verfügbar und wird nun sukzessive an die Banken und die Post ausgeliefert.

Das Interesse der Bevölkerung hielt sich bislang in Grenzen. Es gab einzelne Neugierige vor den Schaltern der SNB, wie ein Videoreporter von Keystone-SDA berichtete. Der neue Geldschein gefiel denen, die ihn bekamen.

So sieht die neue 200er-Note aus:

ARCHIVE - AM MITTWOCH, 22. AUGUST WIRD DIE NEUE 200ER NOTE IN UMLAUF GEBRACHT, DAZU STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG -  HANDOUT - Praesentation Erscheinungsbild der neuen 200er-Note, am Mittwoch, 15. August 2018 in Zuerich. Die neue Note wird ab dem 22. August in Umlauf genommen. (KEYSTONE/Melanie Duchene)

Presentation from the Swiss National Bank's new 200 Swiss franc note, at the media conference in Zurich, Switzerland, on Wednesday, 15 August 2018. The new Swiss banknote will be issued on 22 August. (KEYSTONE/Melanie Duchene)

Bild: KEYSTONE

Die neue Banknote der 9. Serie ersetzt den bisherigen 200er-Schein, von dem 56 Millionen Stück im Umlauf sind. Die Nationalbank geht davon aus, dass nach einem halben Jahr zwei Drittel der Noten ausgetauscht sind.

Die braune Farbe der alten Note wurde beibehalten. Das Grundelement von Hand und Globus der bisherigen Banknoten der 9. Serie wurde auch auf dem 200er-Schein umgesetzt. Als Hauptelement zeigt der neue Geldschein Materie, womit er die wissenschaftliche Seite der Schweiz thematisiert.

Möglichst fälschungssicher

Auf der 200er-Note gibt es wie bei allen Noten der neuen Serie insgesamt 15 Sicherheitsmerkmale. Damit will die Nationalbank ihre neue Notenserie fälschungssicher machen. Nach Ansicht der SNB sind die neuen Noten die sichersten Geldscheine der Welt.

Damit will die SNB den Vorsprung auf die Fälscher halten. Denn die neue Banknotenserie soll 15 bis 20 Jahre im Umlauf bleiben. Das ist im internationalen Vergleich eine lange Zeit. Beim Euro werden Banknotenserien jeweils schneller ersetzt.

1000er- und 100er-Note kommen noch

Der 200er-Geldschein ist die vierte Banknote der neuen Serie, die in Umlauf kommt. Als erste Banknote der neuen Serie hatte die SNB im Frühling 2016 die 50er-Note herausgegeben. Danach folgten die 20er- und die 10er-Note.

epa06950845 A handout photo made available by the Swiss National Bank shows the Swiss franc bank notes in Bern, Switzerland, 30 August 2017 (issued 15 August 2018). A new 200 franc note will be released on 22 August and is part of the ninth series that will repleace old notes in a process scheduled to take place between 2016 and 2019.  EPA/SWISS NATIONAL BANK HANDOUT MANDATORY CREDIT HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Das sind alle neuen Noten, die momentan im Umlauf sind. Bild: EPA/SWISS NATIONAL BANK

Als nächste wird im März die 1000er-Note in Umlauf kommen. Als letzte wird im Herbst 2019 schliesslich der 100er-Schein, die Note mit der allerhöchsten Auflage, ersetzt werden. Die letzte Serie war zwischen 1995 und 1998 in Umlauf gesetzt worden.

Von der 100er-Note zirkulieren 125 Millionen Scheine. Von den 20er-Scheinen sind 86 Millionen Stück gedruckt. Das «10er-Nötli» kommt auf 76 Millionen, der 50er auf 58 Millionen. Die kleinste Auflage hat der 1000er-Schein mit 47 Millionen. Insgesamt gibt es knapp 450 Millionen Schweizer Banknoten.

Voraussichtlich zwei Jahre nach der Einführung aller neuen Banknoten wird die SNB einen Rückruf der 8. Serie starten. Dann sind die alten Noten nicht mehr gültig zum Zahlen an der Kasse, können aber noch 20 Jahre bei der Nationalbank umgetauscht werden.

Danach verlieren die alten Scheine vollständig ihre Gültigkeit. Allerdings befürwortet die SNB eine Änderung des Währungszahlungsgesetzes. Damit blieben die Banknoten unbeschränkt gültig wie etwa die D-Mark oder der Euro. (awp/sda)

Ein genauerer Blick auf die 200er-Note:

Wie viel Bargeld tragen wir Schweizer auf uns?

Video: watson/Angelina Graf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Formel 1: Debakel für Ferrari

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hilona Bristelprim 22.08.2018 18:04
    Highlight Highlight Wie gut kann man die Note zu einem Röhrchen rollen? Frage für einen Freund ohne Schneidezähne.
  • tzhkuda7 22.08.2018 12:44
    Highlight Highlight Das Bargeld (Münzen, Noten) welches im Umlauf (Geldbörse, Sparschwein, Bankkonto) ist, macht lediglich etwa 15% des gesamten CHF aus.

    Der Rest ist alles Buchgeld. Steht alles in den Büchern oder heute in Systemen.

    Ich glaube, das wäre dazu auch interessant. Wenn man es noch interessant machen will; Wie Banken aus dem nichts Geld schöpfen dürfen durch kreditvergabe.
  • frnrsch 22.08.2018 11:49
    Highlight Highlight Brauche ich nicht. Habe ich nie 😁
  • Bert der Geologe 22.08.2018 11:48
    Highlight Highlight Die kauf ich mir gleich. Was kostet sie?

Sommaruga erklärt, warum der Bundesrat die Maskenpflicht nicht früher eingeführt hat

Der starke Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus in den letzten Tagen zeigt laut Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga, dass die Schweiz die richtige Balance zwischen Lockerheit und Vorsicht noch nicht gefunden hat.

«In der aktuellen Situation haben wir viele Freiheiten. Aber das Virus ist immer noch da», sagte Sommaruga in einem Interview mit dem «SonntagsBlick». Darum habe der Bundesrat erneut gehandelt und die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr sowie die Quarantäne für Reisende …

Artikel lesen
Link zum Artikel