Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann in Basel durch Stichwaffe verletzt – vier Unbekannte auf der Flucht

Am Samstagabend kam es in Basel zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, bei der ein 33-jähriger Mann verletzt wurde. Die Täter sind noch flüchtig.



ARCHIVBILD ZUM ANSTIEG DER KRANKENKASSENPRAEMIEN UM 1,2 PROZENT 2019, AM MONTAG, 24. SEPTEMBER 2018 - Sicht in ein Ambulanz Fahrzeug anlaesslich des

Der Mann musste durch die Sanität ins Spital gebracht werden. Bild: KEYSTONE

Gemäss bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Basler Staatsanwaltschaft war der 33-jährige Mann bei einem Einkauf in einem Lebensmittelgeschäft von mehreren Unbekannten angesprochen worden.

Nachdem die Gruppe den Laden verlassen hatte, kam es erst zu einer verbalen Auseinandersetzung, dann zum Streit. Dabei wurde der 33-Jährige mehrfach mit einer Stichwaffe verletzt, wie es in einer Mitteilung der Basler Staatsanwaltschaft heisst. Das Opfer musste durch die Sanität in die Notfallstation gebracht werden.

Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Eine sofortige Fahndung blieb erfolglos. Die Polizei sucht die Personen mit folgenden Merkmalen:

Aktuelle Polizeibilder: Tram kollidiert in Basel mit Auto

(aeg/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

79-Jährige mit zwei Promille auf den Felgen in Basel unterwegs

Ein 79-jährige Frau hat in der Stadt Basel mit einer Autofahrt trotz geplatzten Reifens und zwei Promille Alkohol intus für Aufsehen gesorgt. Nachdem sie in ein Betonelement geprallt war, konnten Passanten sie an einer Weiterfahrt hindern und die Polizei rufen.

Der Vorfall ereignete sich bereits am frühen Sonntagabend, wie die Kantonspolizei Basel-Stadt in der Nacht auf Dienstag mitteilte. Die Frau war vom Basler Wettsteinplatz nach Riehen unterwegs. Auf unbekannte Weise beschädigte sie dabei …

Artikel lesen
Link zum Artikel