Schweiz
Basel

Bis jetzt 13 Kilo Cannabis-Produkte für Studie in Basel verkauft

Bis jetzt 13 Kilo Cannabis-Produkte für Studie in Basel verkauft

28.07.2023, 11:14
Mehr «Schweiz»

Die zweite Hälfte der Studie zum regulierten Verkauf von Cannabisprodukten im Kanton Basel-Stadt hat am Freitag (heute) begonnen. Im Rahmen des Pilotprojekts «Weed Care» sind bisher 13 Kilogramm Cannabisprodukte verkauft worden. Die Nachfrage nach dem Produkt mit der höchsten THC-Konzentration war am grössten. Seit Studienbeginn im Januar 2023 sei es «zu keinen unerwünschten Ereignissen» gekommen, teilte das Gesundheitsdepartement (GD) mit.

FILE - In this June 17, 2015 file photo, marijuana plants grow at LifeLine Labs in Cottage Grove, Minn. Minnesotans can legally possess and grow their own marijuana for recreational purposes starting  ...
Eine Marijuana-Pflanze.Bild: keystone

Planmässig startete nach fünf Monaten die zweite Hälfte der insgesamt 374 Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer. Auch diese können in neun Apotheken sechs verschiedene Cannabisprodukte auswählen. Zum Einsatz kommen nach wie vor zwei Haschisch- und vier Cannabisblütenprodukte der Schweizer Herstellerin Pure Production.

Im Abstand von zwei Monaten erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Fragebögen zu ihrem Konsumverhalten und zu ihrer Gesundheit, die sie online auszufüllen haben. Ein erster Zwischenbericht zu Handen des Bundesamts für Gesundheit soll im Januar 2024 erfolgen, wie das GD schreibt.

Die Studie läuft bis im Juli 2025 und untersucht die gesundheitlichen Auswirkungen des regulierten, legalen Cannabisverkaufs. Das GD hat dieses Pilotprojekt gemeinsam mit den Universitären Psychiatrischen Kliniken, den Psychiatrischen Diensten Aargau und der Universität Basel organisiert. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sollen eine Diskussionsgrundlage für eine «künftige verantwortungsvolle Cannabispolitik» liefern, wie es im Communiqué heisst. (saw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15
SVP-Aeschi liefert sich Handgemenge mit Polizei – Rösti stellt sich hinter Kollegen

Am Mittwochmorgen kam es im Bundeshaus zu einem Zwischenfall, in den die beiden SVP-Parlamentarier Thomas Aeschi und Michael Graber sowie bewaffnete Polizisten des Bundessicherheitsdienstes involviert waren.

Zur Story